Swiss-Ski lässt bei Selektion für Alpin-WM Milde walten
13 Fahrer - und das Prinzip Hoffnung
publiziert: Dienstag, 29. Jan 2013 / 16:23 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 29. Jan 2013 / 18:25 Uhr
Nachwuchshoffnung Michelle Gisin wurde auch selektiert.
Nachwuchshoffnung Michelle Gisin wurde auch selektiert.

Swiss-Ski liess bei der Selektion für die alpine Ski-WM vom 5. bis 17. Februar in Schladming wie angekündigt Milde walten. Der Verband reist mit 13 Fahrern und 8 Fahrerinnen in die Steiermark.

3 Meldungen im Zusammenhang
Hätten die Entscheidungsträger im Verband streng nach den Vorgaben (eine Klassierung unter den ersten 7 oder zwei Platzierungen in ersten 15) selektioniert, wäre die Schweiz in den Männer-Rennen mit einer Mini-Equipe in Schladming vertreten gewesen. Die Kriterien erfüllt haben lediglich Didier Défago, Patrick Küng, Carlo Janka und Markus Vogel. "Es gilt alle unsere Chancen zu nutzen, und wenn diese auch nur ein Prozent betragen. Gewiss muss eine Selektion sportlich Sinn machen. Aber man muss weitsichtig planen und auch Rücksicht nehmen auf junge Talente", hatte Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann schon in der vergangenen Woche in Kitzbühel die grosszügigere Selektions-Variante angekündigt. Bei ausbleibendem Erfolg spielt das "Prinzip Hoffnung" eine noch bedeutendere Rolle.

Jugend-Bonus

Vom Jugend-Bonus profitieren der Walliser Ramon Zenhäusern und der Bündner Gino Caviezel, die ihr Talent in dieser Saison auch schon im Weltcup unter Beweis gestellt haben, sowie Reto Schmidiger. Der zweifache Junioren-Weltmeister im Slalom blieb auf höchster Ebene im Verlauf des Winters zwar hinter den Erwartungen zurück, zeigte zuletzt aber im Europacup und in FIS-Rennen wieder ansprechende Leistungen. Schmidiger wurde gleichwohl etwas unerwartet dem Berner Luca Aerni vorgezogen, der in diesem Winter wie Zenhäusern sein Debüt im Weltcup gegeben hat. Bei den Frauen erhielt Michelle Gisin unter dem Aspekt der Zukunftsperspektive das Aufgebot. Die Jüngste der drei Gisin-Geschwister verdiente sich die WM-Teilnahme unter anderem durch Rang 9 im Weltcup-Nachtslalom von Mitte Januar in Flachau.

Swiss-Ski wird das zur Verfügung stehende Start-Kontingent von vier Athleten in allen Disziplinen nutzen - auch vor dem Hintergrund, dass an einer Weltmeisterschaft Punkte für die Weltcup-Startlisten gewonnen werden können, die für die Startposition ausschlaggebend sind. Cheftrainer Osi Inglin nennt als weiteren Punkt den Überraschungseffekt, der nicht zuletzt an Grossanlässen schon oft zum Tragen gekommen ist. Inglin erinnert ans Jahr 1997, als Bruno Kernen in Sestriere Weltmeister in der Abfahrt (und Zweiter in der Kombination) geworden ist, obwohl er in jenem Winter im Weltcup Platz 7 als bestes Ergebnis in der Abfahrt ausgewiesen hatte.

Ausscheidungen im Speed-Bereich

Bei den Männern haben sich in den Speed-Disziplinen lediglich Didier Défago, Patrick Küng und Carlo Janka die Teilnahme gesichert. Den vierten Startplatz in der Abfahrt werden Marc Gisin, Vitus Lüönd und Silvan Zurbriggen in den Trainings nach einem noch festzulegenden Modus unter sich ausmachen. Zurbriggen erhält zudem die Möglichkeit, sich auch für den Super-G zu qualifizieren. Der Walliser hat dafür zu einem internen Duell gegen Sandro Viletta anzutreten.

Im Frauen-Team haben fünf Athletinnen die Kriterien für den Start in der Abfahrt erfüllt, nämlich Fränzi Aufdenblatten, Dominique Gisin, Lara Gut, Nadja Kamer und Marianne Kaufmann-Abderhalden. Das Qualifikationsprozedere für die vier Startplätze wird nach dem WM-Super-G vom kommenden Dienstag fixiert.

Das Schweizer Aufgebot für die Alpin-WM in Schladming (5. bis 17. Februar):
Männer (13 Fahrer): Marc Berthod, Gino Caviezel, Didier Défago, Carlo Janka, Marc Gini, Marc Gisin, Patrick Küng, Vitus Lüönd, Reto Schmidiger, Sandro Viletta, Markus Vogel, Ramon Zenhäusern, Silvan Zurbriggen. - Frauen (8 Fahrerinnen): Fränzi Aufdenblatten, Dominique Gisin, Michelle Gisin, Lara Gut, Wendy Holdener, Nadja Kamer, Marianne Kaufmann-Abderhalden, Fabienne Suter.

 

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese skialpin.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Österreich glaubt sich an der Ski-WM in Schladming am Wendepunkt. Trotz ... mehr lesen
Gemeinsames Leiden: Bundespräsident Ueli Maurer und Amtskollege Heinz Fischer.
Silvan Zurbriggen sichert sich den ... mehr lesen
Silvan Zurbriggen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Grosser Drogenfund  Birsfelden BL - In einer Kaffeelieferung aus Brasilien hat die Baselbieter Polizei 191 Kilogramm Kokain mit einem Marktwert von 70 Millionen Franken sichergestellt. Es dürfte sich um den bisher grössten Kokainfund in der Schweiz handeln. mehr lesen 
Kandidatur eingereicht  Die alpine Ski-WM 2021 wird höchstwahrscheinlich in Cortina d'Ampezzo stattfinden. mehr lesen  
Cortina d'Ampezzo trägt voraussichtlich die WM 2021 aus.
Ski alpin  Am letzten Wochenende ist die Meldung durchgesickert, nun ist es offiziell: die Abfahrts-Olympiasiegerin Dominique Gisin tritt zurück. mehr lesen  
Simon Amann so wie auch Deschwanden werden nicht antreten.
Skispringen  Die Premiere auf der Flugschanze in ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenbewölkt, Schneefall-1 °C0 / 1000 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosabewölkt, Schneefall-8 °C0 / 00 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davosbewölkt, Schneefall-9 °C80 / 2170 / 54
Engelberg - Titlisbewölkt, Schneefall-8 °C0 / 4020 / 28
Flims Laax Falerabewölkt, Schneefall-8 °C30 / 3200 / 28
Flumserbergbewölkt, Schneefall-6 °C0 / 02 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigbewölkt, Schneefall-2 °C10 / 700 / 12
Kanderstegbewölkt, Schneefall-1 °C- / -0 / 9
Klostersbewölkt, Schneefall-9 °C70 / 2170 / 54
Lenzerheidebewölkt, Schneefall-8 °C55 / 2100 / 43
Les Diableretswechselhaft, Schneefall-4 °C0 / 1700 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléeswechselhaft, Schneefall-6 °C50 / 3850 / 82
Wildhaus - Gamserruggbewölkt, Schneefall-7 °C0 / 00 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -1°C 1°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 3°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten