Anja Pärson gewinnt auch Kombi-Gold
publiziert: Freitag, 9. Feb 2007 / 16:56 Uhr / aktualisiert: Freitag, 9. Feb 2007 / 17:18 Uhr

Anja Pärson ist in ihrer Heimat auf dem Weg zum WM-Superstar. Die Schwedin gewann in Are nach dem Super-G hoch überlegen auch die Super-Kombination. Die Schweizerinnen spielten wie erwartet eine untergeordnete Rolle.

Die Schwedin Anja Pärson ist geschwind wie der Wind.
Die Schwedin Anja Pärson ist geschwind wie der Wind.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Basis zu ihrem sechsten WM-Titel legte Anja Pärson mit der überlegenen Bestzeit in der Abfahrt, so dass ihr im Slalom eine kontrollierte Fahrt zum neuerlichen Sieg reichte.

Silber holte Riesenslalom-Olympiasiegerin Julia Mancuso, die vor zwei Jahren in Santa Caterina im Super-G und im Riesenslalom Dritte geworden war. Bronze ging an Marlies Schild, die mit Laufbestzeit im Slalom vom 10. Platz aufs Podium stürmte. Die Salzburgerin rettete derart halbwegs die Ehre der mit grossen Ambitionen ins Rennen gegangenen Österreicherinnen. Lindsey Kildow wurde als Zweitschnellste der Abfahrt nach einem Einfädler nachträglich disqualifiziert.

«Das war der schwerste Lauf meiner ganzen Karriere. Ich war noch nie so nervös wie heute», gab sich Anja Pärson erleichtert. Die Reaktion ist verständlich, zumal es der Slalom-Olympiasiegerin in ihrer einstigen Domäne in diesem Winter im Weltcup im Allgemeinen und in den Super-Kombinationen im Besonderen alles andere als gewünscht gelaufen ist.

In den beiden Kombinationen auf der Reiteralm und in Altenmarkt-Zauchensee schied sie im zweiten Wettkampfteil jeweils aus. Nun aber, im wichtigsten Rennen des Winters, fand sie zu ihrer Stärke und Sicherheit zurück.

Sechs WM-Titel

Mit sechs WM-Titeln zog Anja Pärson in der ewigen Rangliste mit der Französin Marielle Goitschel und Erika Hess gleich. Noch mehr Goldmedaillen an Weltmeisterschaften, nämlich zwölf, gewann einzig die Deutsche Christl Cranz in den Dreissigerjahren. Zudem übertraf Anja Pärson ihren Landsmann Ingemar Stenmark, der in seiner glorreichen Karriere an Weltmeisterschaften fünfmal zuoberst auf dem Podium gestanden hatte.

Und nicht zuletzt sorgte Anja Pärson für eine Premiere. In ihrem Palmarès sind wohl 34 Weltcup-Siege aufgeführt, eine (Super-)Kombination hat sie aber noch nie gewonnen. Bislang stand ihr meist Janica Kostelic vor der Sonne. Die pausierende Kroatin blieb fast fünf Jahre ungeschlagen und gewann in dieser Phase neben den vier Wettkämpfen im Weltcup auch je zweimal Gold an Olympischen Spielen und bei Weltmeisterschaften.

Bescheidene Ziele der Schweizerinnen

Von den mit bescheidenen Zielen angetretenen Schweizerinnen war Rabea Grand die Beste, die wie Tamara Wolf und Dominique Gisin ihr erstes WM-Rennen bei den «Grossen» bestritt. Die 22-jährige Walliser Winzertochter, die den Slalom eröffnete, schaffte mit Rang 12 die angestrebte Klassierung in den Top 15. «Mit meiner Leistung in der Abfahrt darf ich zufrieden sein. Im Slalom dagegen hätte ich mehr riskieren können», sagte die Abfahrts-Europacup-Siegerin des Vorwinters.

Catherine Borghi kam in der Abfahrt wie in den Trainings nicht zurecht und belegte im Schlussklassement Platz 25. Die 30-Jährige aus Les Diablerets wird sich steigern müssen, will sie sich am Samstag im Duell mit ihrer Zimmerkollegin Sylviane Berthod den letzten Startplatz für die Spezialabfahrt vom Sonntag sichern.

Tamara Wolf musste im Slalom zurücksteigen und fiel an den Schluss der Rangliste zurück. Dominique Gisin, nach der Abfahrt als Achte erwartungsgemäss die bestklassierte Vertreterin von Swiss-Ski, schied aus.

WM-Super-Kombination der Frauen:
1. Anja Pärson (Sd) 1:57,69. 2. Julia Mancuso (USA) 0,81 zurück. 3. Marlies Schild (Ö) 0,85. 4. Sarka Zahrobska (Tsch) 1,05. 5. Kathrin Zettel (Ö) 1,91. 6. Nicole Hosp (Ö) 2,22. 7. Maria Riesch (De) 2,33. 8. Nike Bent (Sd) 2,46. 9. Veronika Zuzulova (Slk) 3,05. 10. Emily Brydon (Ka) 3,17. 11. Petra Robnik (Sln) 3,20. 12. Kaylin Richardson (USA) 3,25. 13. Rabea Grand (Sz) 3,27. Ferner: 16. Michaela Kirchgasser (Ö) 3,33. 25. Catherine Borghi (Sz) 5,72. 28. Tamara Wolf (Sz) 8,68. -- Ausgeschieden u.a.: Dominique Gisin (Sz), Lindsey Kildow (USA), Resi Stiegler (USA).

(smw/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Grosser Drogenfund  Birsfelden BL - In einer Kaffeelieferung aus Brasilien hat die Baselbieter Polizei 191 Kilogramm Kokain mit einem Marktwert von 70 Millionen Franken sichergestellt. Es dürfte sich um den bisher grössten Kokainfund in der Schweiz handeln. mehr lesen 
Gisin macht ihren Rücktritt nun offiziell.
Ski alpin  Am letzten Wochenende ist die Meldung durchgesickert, nun ist es offiziell: die Abfahrts-Olympiasiegerin ... mehr lesen  
Skispringen  Die Premiere auf der Flugschanze in ... mehr lesen
Simon Amann so wie auch Deschwanden werden nicht antreten.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenstarker Schneefall2 °C24 / 12927 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosawechselhaft, Schneefall-10 °C70 / 10027 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davoswechselhaft, Schneefall-9 °C71 / 18443 / 54
Engelberg - Titlisstarker Schneefall-10 °C10 / 32516 / 28
Flims Laax Falerawechselhaft, Schneefall-10 °C50 / 29020 / 28
Flumserbergwechselhaft, Schneefall-7 °C35 / 5514 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigbewölkt, Schneefall-3 °C40 / 7011 / 12
Kanderstegwechselhaft, Schneefall-3 °C20 / 607 / 9
Klosterswechselhaft, Schneefall-10 °C60 / 18443 / 54
Lenzerheidewechselhaft, Schneefall-10 °C56 / 20527 / 43
Les Diableretsstarker Schneefall-8 °C0 / 14025 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléesstarker Schneefall-11 °C56 / 32564 / 82
Wildhaus - Gamserruggwechselhaft, Schneefall-7 °C15 / 804 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Bern 0°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf 1°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten