Ski alpin
Bäuchlings in ein neues Leben
publiziert: Donnerstag, 15. Mrz 2012 / 23:53 Uhr / aktualisiert: Freitag, 16. Mrz 2012 / 07:06 Uhr
Lindsey Vonn patzte.
Lindsey Vonn patzte.

Lindsey Vonn patzte, Viktoria Rebensburg siegte und Anja Pärson nahm im Super-G der Frauen Abschied. Die drei Schweizerinnen hielten sich diskret zurück.

1 Meldung im Zusammenhang
Nach Olympia-Gold und sieben Weltcupsiegen im Riesenslalom setzte sich Viktoria Rebensburg in Schladming erstmals im Super-G durch. 2008 und 2009 war das der 22-jährigen Deutschen bereits an Junioren-Weltmeisterschaften gelungen. In dieser Saison kam Rebensburg bis gestern nicht über Platz 20 hinaus, ihre besten Super-G-Resultate überhaupt waren 8. Ränge. Lindsey Vonn konnte den Punkterekord von Hermann Maier noch nicht brechen. Die Amerikanerin war unterwegs zu einem weiteren überlegenen Sieg, als ihr in der Traverse kurz vor dem Ziel ein grosser Fehler unterlief. Vonn übte Kritik am Trainerstab, weil dieser die Torkombination falsch eingeschätzt und deshalb nicht die richtigen Informationen hochgefunkt habe.

53 Punkte muss Vonn im Riesenslalom und Slalom noch gewinnen, um die 2000 Punkte von Maier zu übertreffen. Den Super-G beendete sie auf dem 6. Platz, was locker zum Gewinn des Disziplin-Weltcups reichte. Anna Fenninger, die Vierte wurde, hätte gewinnen und Vonn leer ausgehen müssen, um die Reihenfolge noch umzukehren. Für Vonn ist es schon die vierte Kristallkugel des Winters nach Super-Kombination, Abfahrt und Gesamtweltcup. Im Riesenslalom hat sie die theoretische Chance auf eine fünfte. Rebensburg liegt 95 Punkte voraus. Lara Gut war als 13. noch die beste Schweizerin. Mehr konnte man von der Tessinerin auf der weichen Unterlage nicht erwarten.

Gut wurde vom Verband für den heutigen Team-Wettkampf aufgeboten, obwohl sie die Prüfung lieber sausen lassen würde. Als einzige Schweizerin wird Gut auch noch am Wochenende im Einsatz stehen, wenn die Rennen in den technischen Disziplinen stattfinden. Sie bestreitet am Sonntag den Riesenslalom. Für Martina Schild und Fränzi Aufdenblatten ging die Saison mit einem 19. respektive 20. Rang zu Ende. Ob Schild, die im Super-G sporadisch sehr gut, oft aber auch wie in der Abfahrt hinterher fährt, ihre Karriere fortsetzt, ist fraglich. «Ich bin hin- und hergerissen», sagte die Olympia-Zweite von 2006 in der Abfahrt.

Eine der grössten Rennfahrerinnen aller Zeiten verabschiedete sich gestern aus dem Weltcup-Zirkus. Anja Pärson tat das mit einem 8. Rang - ihrem besten Saisonresultat. Ein letztes Mal schlitterte die 30-jährige Schwedin bäuchlings im Zielraum herum - synchron mit ihren Teamkolleginnen. Pärson hat als einzige Skifahrerin WM-Gold in allen fünf Disziplinen gewonnen. Und 42 Weltcuprennen. Und sechs Olympia-Medaillen. Und und und. Was die Zukunft bringen soll? So genau weiss das Pärson noch nicht. Sie behält vorerst einmal ihre Funktionen in der Athleten-Kommission der FIS und in einer Arbeitsgruppe des Nationalen Olympischen Komitees. Sie möchte sich nach einem Timeout für wohltätige Zwecke engagieren - und träumt davon, einmal dem ehemaligen UNO-Generalsekretär Kofi Annan bei einem seiner Projekte zu helfen.

(alb/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern ... mehr lesen  
Justin Murisier schafft den Sprung ins Nationalteam.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelboden-- °C0 / 1450 / 55
Aletsch Arena-- °C0 / 010 / 35
Arosa-- °C0 / 010 / 43
Crans - Montana-- °C0 / 602 / 27
Davos-- °C0 / 2005 / 54
Engelberg - Titlis-- °C0 / 3510 / 28
Flims Laax Falera-- °C0 / 1506 / 28
Flumserberg-- °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengen-- °C0 / 08 / 27
Hoch-Ybrig-- °C10 / 1504 / 12
Kandersteg-- °C- / -2 / 9
Klosters-- °C20 / 2005 / 54
Lenzerheide-- °C0 / 010 / 43
Les Diablerets-- °C0 / 1650 / 25
Meiringen - Hasliberg-- °C0 / 2900 / 13
Saas-Fee-- °C0 / 1659 / 22
Verbier-- °C0 / 04 / 82
Wildhaus - Toggenburg-- °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhorn-- °C0 / 1500 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 2°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 4°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 3°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten