Krönung der Comeback-Saison
Beat Feuz triumphiert in St. Moritz
publiziert: Mittwoch, 16. Mrz 2016 / 11:36 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 16. Mrz 2016 / 12:19 Uhr
Beat Feuz feiert seinen vierten Weltcupsieg in einer Abfahrt.
Beat Feuz feiert seinen vierten Weltcupsieg in einer Abfahrt.

Beat Feuz erringt als erster Schweizer seit Januar 2014 wieder einen Sieg in einer Weltcup-Abfahrt. Der Emmentaler triumphiert beim Finale in St. Moritz und krönt seine Comeback-Saison.

1 Meldung im Zusammenhang
Beat Feuz gewann in St. Moritz acht Hundertstel vor dem Amerikaner Steven Nyman und 54 Hundertstel vor dem Kanadier Erik Guay. Für Feuz, der im vergangenen Spätsommer einen Achillessehnenriss erlitten und erst im Januar wieder ins Geschehen hatte eingreifen können, war es der sechste Weltcupsieg, der vierte in einer Abfahrt.

Sein bisher letzter Erfolg im Weltcup liegt allerdings eine Weile zurück. Im März 2012, also vor vier Jahren, hatte der 29-Jährige Berner beim Super-G in Kvitfjell letztmals von der obersten Stufe des Podiums lachen können. Dass mit Feuz zu rechnen war, war schon nach dem einzigen Training ersichtlich gewesen. Dort hatte der Kugelblitz als Zweiter überrascht. Gewöhnlich geht es Feuz in den Trainings immer recht verhalten an.

Er kann sich aber in den Rennen wie kein Zweiter steigern. Dies tat er nun auch in St. Moritz. Nach einer halben Minute lag Feuz zwar noch knapp eine halbe Sekunde zurück, doch im Finish wendete er das Blatt zu seinen Gunsten. "Ich habe alles probiert, und es ist aufgegangen", jubelte er nach Coup.

Peter Fill gewinnt Abfahrts-Weltcup

Peter Fill, der Trainingsschnellste, belegte in St. Moritz nur Platz 10, doch dies reichte ihm als erstem Italiener zum Gewinn der kleinen Kristallkugel für den Abfahrts-Weltcup. Der Südtiroler holte nach, was einem Kristian Ghedina oder auch einem Christof Innerhofer immer versagt geblieben war. Fill war mit vier Punkten Reserve auf Teamkollege Dominik Paris ins Rennen gegangen. Doch der war durch einen Muskelfaserriss behindert und blieb ohne Weltcuppunkte, die es beim Finale nur für die Top 15 gibt. Wäre auch Fill ausserhalb der besten 15 gelandet, wäre der Abfahrts-Weltcup an den derzeit verletzten Norweger Aksel Lund Svindal gegangen.

Carlo Janka, der zweite Schweizer Starter, musste sich mit Rang 8 begnügen. Der Bündner büsste 1,14 Sekunden auf die Bestzeit von Feuz ein.

Resultate:
1. Beat Feuz (SUI) 1:40,44. 2. Steven Nyman (USA) 0,08 zurück. 3. Erik Guay (CAN) 0,54. 4. Kjetil Jansrud (NOR) 0,85. 5. Johan Clarey (FRA) 0,88. 6. Travis Ganong (USA) 0,96. 7. Valentin Giraud Moine (FRA) 1,04. 8. Carlo Janka (SUI) 1,14. 9. Vincent Kriechmayr (AUT) 1,29. 10. Peter Fill (ITA) 1,36. - Ohne Weltcuppunkte: 19. Dominik Paris (ITA) 2,34.

Schlussklassement im Abfahrts-Weltcup:
1. Fill 462 Punke. 2. Aksel Lund Svindal (NOR) 436. 3. Jansrud und Paris 432. 5. Feuz 414.

(arc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Beat Feuz gewinnt nach seinem Sieg vom Vortag in der Abfahrt beim Finale in St. Moritz auch den Super-G. Der Emmentaler zeigt ... mehr lesen
Freude bei Beat Feuz.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ... mehr lesen  
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Justin Murisier schafft den Sprung ins Nationalteam.
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern steigen die Walliser Techniker ... mehr lesen  
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Titel Forum Teaser
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenstarker Regen16 °C0 / 09 / 55
Aletsch Arenastarker Regen12 °C0 / 012 / 35
Arosawechselhaft, Regenschauer17 °C90 / 1200 / 43
Crans - Montanabewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 27
Davoswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Engelberg - Titlisstarker Regen16 °C0 / 00 / 24
Flims Laax Falerawechselhaft, Regenschauer20 °C0 / 02 / 29
Flumserbergwechselhaft, Regenschauer22 °C0 / 00 / 18
Grindelwald First-Bussalpstarker Regen16 °C0 / 04 / 10
Hoch-Ybrigstarker Regen17 °C0 / 02 / 12
Kanderstegstarker Regen15 °C- / -0 / 5
Klosterswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Lenzerheidebewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 42
Les Diableretsleicht bewölkt, Gewitter25 °C65 / 04 / 34
Meiringen - Haslibergstarker Regen19 °C- / -0 / 13
Saas-Feestarker Regen16 °C0 / 850 / 21
Verbierstarker Regen15 °C0 / 02 / 82
Wildhaus - Toggenburgwechselhaft, Regenschauer18 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Regen19 °C0 / 14516 / 54
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten