Interview mit Didier Cuche
Cuche: «Ich habe den Turbo spät gezündet»
publiziert: Donnerstag, 17. Mrz 2011 / 10:06 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 17. Mrz 2011 / 10:22 Uhr
Didier Cuche mit seiner verdienten Abfahrts-Kristallkugel.
Didier Cuche mit seiner verdienten Abfahrts-Kristallkugel.

Didier Cuche sprach nach seinem vierten Sieg im Abfahrts-Weltcup unter anderem über das Verhältnis zu den österreichischen Fahrern und seine Zukunftspläne im Riesenslalom.

1 Meldung im Zusammenhang
Didier Cuche, dieser vierte Platz lässt sich sehr gut verkraften.

Didier Cuche: «Ja. Das ist mir heute völlig egal (lacht).»

Waren Sie vor Ihrem Start über die Platzierung von Michael Walchhofer im Bilde?

Didier Cuche: «Aufgrund der Reaktion des Publikums, die bis zum Start hinauf zu hören war, hatte ich vermutet, dass es 'Michi' nicht nach Wunsch gelaufen sein musste. Exakt war ich aber nicht orientiert.»

Sie sind mit vier Siegen im Abfahrts-Weltcup nun die Nummer 2 hinter Franz Klammer, der die Wertung fünfmal gewonnen hat.

Didier Cuche: «Das braucht noch etwas Zeit, um das zu realisieren. Ich habe in meiner Karriere den Turbo spät gezündet. Deshalb war ich davon ausgegangen, dass ich solche Rekorde nicht ins Auge fassen kann.»

Auch Günter Hujara hat Ihnen noch im Zielraum gratuliert.

Didier Cuche: «Ich glaube, er musste das tun vor so vielen Zuschauern bei einem Rennen in der Schweiz.»

Ein Wort zu Michael Walchhofer?

Didier Cuche: «Ich hätte ihm die Kugel zu seinem Abschied gegönnt. Doch ich nehme sie natürlich ebenfalls sehr gerne.»

Das Verhältnis gerade zu den Österreichern war zuletzt ja nicht mehr das beste.

Didier Cuche: «Im Normalfall herrscht Fairness vor. In Kvitfjell war dies jedoch nicht immer so. Ich fand auch den Vorwurf von Mathias Berthold (Österreichs Cheftrainer, Red.) schade, dass ich bei der FIS nur Kritik üben würde, um mir selber einen Vorteil zu verschaffen. Gestern hat mich Peter Schröcksnadel (Präsident des ÖSV, Red.) angerufen. Er hat mir die volle Unterstützung bei meinen Argumenten im Sinne der Sicherheit zugesagt.»

Sie haben im Verlauf des Winters einmal gesagt, in Zukunft auf die Teilnahme im Riesenslalom zu verzichten.

Didier Cuche: «Konkret weiss ich das noch nicht. Fest steht bisher nur, dass ich den Riesenslalom in Val d'Isère wegen den jeweils geringen Torabständen nicht fahren werde.»

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Am Weltcupfinale in Lenzerheide ... mehr lesen
Es ist geschafft: Didier Cuche gewinnt den Abfahrtsweltcup.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelboden-- °C0 / 1450 / 55
Aletsch Arena-- °C0 / 010 / 35
Arosa-- °C0 / 010 / 43
Crans - Montana-- °C0 / 602 / 27
Davos-- °C0 / 2005 / 54
Engelberg - Titlis-- °C0 / 3510 / 28
Flims Laax Falera-- °C0 / 1506 / 28
Flumserberg-- °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengen-- °C0 / 08 / 27
Hoch-Ybrig-- °C10 / 1504 / 12
Kandersteg-- °C- / -2 / 9
Klosters-- °C20 / 2005 / 54
Lenzerheide-- °C0 / 010 / 43
Les Diablerets-- °C0 / 1650 / 25
Meiringen - Hasliberg-- °C0 / 2900 / 13
Saas-Fee-- °C0 / 1659 / 22
Verbier-- °C0 / 04 / 82
Wildhaus - Toggenburg-- °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhorn-- °C0 / 1501 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 9°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 8°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 8°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 9°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 7°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 9°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 10°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten