Didier Cuche und die Hundertstel
publiziert: Samstag, 10. Feb 2007 / 00:03 Uhr

In keiner anderen Disziplin gab es für die Schweiz so oft WM-Gold wie in der Abfahrt, und auch in Are gehören die Speedfahrer - nach den Starterfolgen ohnehin - zu den Trümpfen. Mit Medaillenchancen starten auch die Frauen.

Didier Cuche hat hohe Ziele.
Didier Cuche hat hohe Ziele.
Didier Cuche nimmt die Abfahrt heute Samstag als Leader der aktuellen Weltcup-Wertung in Angriff. Viermal war er in dieser Saison Zweiter, zweimal Fünfter. Cuche fuhr so konstant wie sonst keiner. Die Uhren aber meinten es nicht gut mit dem Neuenburger.

In Beaver Creek fehlten 0,15 Sekunden zum Sieg, in Val Gardena zwei und in Bormio ein Hundertstel. Die Serie riss auch in Are nicht ab: Um einen Hundertstel verpasste Cuche im Super-G die Bronzemedaille.

Schon an der Heim-WM 2003 in St. Moritz war Cuche Abfahrts-Vierter geworden, 16 Hundertstel hinter ... Bruno Kernen. Mit den Hundertsteln mag er sich aber nicht weiter beschäftigen: «Das habe ich schon einen Tag nach dem Super-G abgehakt.»

Die Frage des Materials

Cuche ist eigentlich der klare Leader im Schweizer Team, doch seit Dienstag wird einer mindestens so hoch gehandelt: Bruno Kernen, der zwar in den Abfahrten dieses Winters nie über Rang 8 hinausgekommen ist, an den wichtigen Anlässen aber fast nie versagt. Mit der Super-G-Bronzemedaille im Gepäck kann der Berner unbelastet an die Aufgabe herangehen.

Schon einmal nutzte er eine solche Ausgangslage. 1997 in Sestriere gewann er überraschend Silber in der Kombination, um sich dann in der Abfahrt mit Gold zu krönen. Es war damals der 11. WM-Titel für die Schweiz und gleichzeitig auch der letzte bis heute.

Seither gabs nurmehr eine Medaille (Bronze 2003 in St. Moritz), und auch die holte Kernen. Fürs Rennen von heute Samstag hofft Kernen auf erneut schnelle Ski: «Bei den derzeit so tiefen Temperaturen wird die Abfahrt für jeden Fahrer und jede Marke zu einer Frage des Materials.»

Ambrosi Hoffmann, der Olympia-Dritte von 2006 im Super-G, kann in Are nur in der Abfahrt starten. In dieser Disziplin reüssierte er in dieser Saison nur einmal, als Vierter am Lauberhorn in Wengen. Didier Défago, der vierte Schweizer, hat im Weltcup einen 10. Platz als bestes Saison-Ergebnis vorzuweisen.

Büchel favorisiert Cuche

Bode Miller wurde als Titelverteidiger im Super-G entthront, und auch in der Kombination ging er leer aus. Noch hat er drei Chancen, aber wenn er auch in der Abfahrt, die er vor zwei Jahren an den WM in Bormio vor Landsmann Daron Rahlves und dem Österreicher Michael Walchhofer gewann, ohne Medaille bleibt, scheint die Gefahr gross, dass sich der Nuller von Turin 2006 wiederholt.

Am Donnerstag aber zeigte Miller in der Kombinations-Abfahrt eine starke Leistung. Er fuhr Bestzeit vor dem Norweger Aksel Lund Svindal. Beim Weltcup-Finale letzten März war der Einlauf genau umgekehrt gewesen. Damals siegte Svindal vor Miller.

Dritter wurde Peter Fill. Are war die einzige Abfahrt im gesamten Vorwinter, in dem kein Österreicher auf dem Podest stand. Bestzeit gestern im Abschlusstraining fuhr Marco Büchel. Er wäre der erste Abfahrts-Weltmeister aus Liechtenstein. «Ich favorisiere Cuche», sagt Büchel, «ich muss den Druck auf andere Leute verschieben.»

Die wohl letzte Medaillenchance der Schweizerinnen

In der Frauen-Abfahrt bietet sich der Schweizer Equipe am Sonntag die wohl letzte Chance auf eine Medaille. In den technischen Disziplinen der letzten Woche dürfte das Edelmetall unerreichbar bleiben.

Dominique Gisin, die im Weltcup in der Abfahrt als Zweite in Altenmarkt den einzigen Schweizer Podestplatz des Winters herausfuhr und die letzten fünf Abfahrten alle in den Top 10 beendete, bestreitet zwar ihre erste WM, aber sie fühlt sich dem Druck gewachsen. «Damit kann ich umgehen», ist sie überzeugt.

Auch Nadia Stygers Zielsetzung ist klar. Nach dem 5. Platz an den Olympischen Spielen in Turin will sie nun erstmals an einem Grossanlass aufs Treppchen. «Renate Götschl, die Amerikanerinnen Lindsey Kildow und Julia Mancuso und vor allem Anja Pärson sind alle schwer zu schlagen. Aber es ist möglich.» Ihre besten Saison-Ergebnisse in der Abfahrt realisierte die Innerschweizerin in Lake Louise als Vierte und in Altenmarkt als Sechste.

Fränzi Aufdenblatten würde nur zu gerne an einem Grossanlass auch einmal reüssieren. Knapp ein Dutzend Mal hat sie schon Anlauf genommen, noch nie schaffte sie ein Top-10-Ergebnis. «Aufgrund der Resultate dieser Saison darf ich mir eine Medaille erhoffen, aber sicher nicht erwarten.» Über Rang 8 kam sie nie hinaus. «Wenn ich unter den ersten sechs bin, wäre das okay, dann könnte ich wenigstens an der Preisverteilung teilnehmen.»

Die letzten Schweizer WM-Medaillen in der Frauen-Abfahrt errangen Corinne Rey-Bellet (2003) und Heidi Zurbriggen (1997). Für beide gab es jeweils Silber. Die letzten drei der insgesamt neun WM-Titel gehen auf die Achtzigerjahre zurück. Damals eroberten Michela Figini (1985) und Maria Walliser (1987 und 1989) Gold in Serie.

Startliste Abfahrt Männer (Samstag, 12.30 Uhr):
1 Bjarne Solbakken (No). 2 Jan Hudec (Ka). 3 John Kucera (Ka). 4 Marc Bottollier-Lasquin (Fr). 5 Patrik Järbyn (Sd). 6 Stephan Keppler (De). 7 Finlay Mickel (Gb). 8 Scott Macartney (USA). 9 Antoine Dénériaz (Fr). 10 Yannick Bertrand (Fr). 11 Kurt Sulzenbacher (It). 12 Patrick Staudacher (It). 13 Marco Sullivan (USA). 14 Andrej Jerman (Sln). 15 Didier Défago (Sz).

16 Ambrosi Hoffmann (Sz). 17 Pierre-Emmanuel Dalcin (Fr). 18 Manuel Osborne-Paradis (Ka). 19 Steven Nyman (USA). 20 Erik Guay (Ka). 21 Aksel Lund Svindal (No). 22 Hermann Maier (Ö). 23 Mario Scheiber (Ö). 24 Bruno Kernen (Sz). 25 Fritz Strobl (Ö). 26 Peter Fill (It). 27 Bode Miller (USA). 28 Didier Cuche (Sz). 29 Marco Büchel (Lie). 30 Michael Walchhofer (Ö).

(Von Werner Eisenring, Are/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Grosser Drogenfund  Birsfelden BL - In einer Kaffeelieferung aus Brasilien hat die Baselbieter Polizei 191 Kilogramm Kokain mit einem Marktwert von 70 Millionen Franken sichergestellt. Es dürfte sich um den bisher grössten Kokainfund in der Schweiz handeln. mehr lesen 
Kandidatur eingereicht  Die alpine Ski-WM 2021 wird höchstwahrscheinlich in Cortina d'Ampezzo stattfinden. mehr lesen  
Cortina d'Ampezzo trägt voraussichtlich die WM 2021 aus.
Gisin macht ihren Rücktritt nun offiziell.
Ski alpin  Am letzten Wochenende ist die Meldung durchgesickert, nun ist es offiziell: die Abfahrts-Olympiasiegerin ... mehr lesen  
Skispringen  Die Premiere auf der Flugschanze in Planica (Sln) findet ohne Schweizer Beteiligung statt. Nach dem Verzicht von Simon Ammann scheitern Gregor ... mehr lesen  
Simon Amann so wie auch Deschwanden werden nicht antreten.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenwechselhaft, Regenschauer13 °C0 / 08 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosawechselhaft, Schneefall2 °C90 / 2102 / 42
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davosstarker Schneefall2 °C64 / 25710 / 54
Engelberg - Titliswechselhaft, Schneefall0 °C0 / 7011 / 28
Flims Laax Falerawechselhaft, Schneefall0 °C0 / 03 / 28
Flumserbergwechselhaft, Regenschauer6 °C0 / 01 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigwechselhaft, Regenschauer9 °C0 / 1001 / 12
Kanderstegwechselhaft, Regenschauer8 °C0 / 00 / 9
Klostersstarker Schneefall2 °C75 / 26210 / 54
Lenzerheidewechselhaft, Schneefall2 °C50 / 1302 / 43
Les Diableretswechselhaft, Schneefall2 °C0 / 1805 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléeswechselhaft, Schneefall0 °C50 / 2750 / 82
Wildhaus - Toggenburgwechselhaft, Regenschauer4 °C0 / 01 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 13°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 14°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten