Süsser Sieg für die Gastgeber
Ekstase dank Ligety
publiziert: Samstag, 14. Feb 2015 / 09:14 Uhr
Ted Ligety holte sich die erste Goldmedaille.
Ted Ligety holte sich die erste Goldmedaille.

Der WM-Riesenslalom der Männer hatte Spannung und Spektakel geboten. Ted Ligety gelang es, Marcel Hirscher ein Schnippchen zu schlagen. Für den Amerikaner war es ein Erfolg, der ihm süss schmeckte.

2 Meldungen im Zusammenhang
Als Ted Ligety am Freitag zu seinem dritten Riesenslalom-WM-Titel in Serie raste und dem Gastgeber USA die erste Goldmedaille an diesen Titelkämpfen schenkte, verwandelte das Heim-Publikum das Red-Tail-Ski-Stadion in Beaver Creek in einen Hexenkessel. Der Lärm war ohrenbetäubend, als auch Marcel Hirscher an der phänomenalen Vorgabe des Einheimischen scheiterte.

Der bei Halbzeit noch an fünfter Stelle positionierte Ligety sagte hinterher, er habe zwar gewusst, dass er einen sehr starken zweiten Lauf abgeliefert habe. Wenn jedoch einer vom Kaliber Hirscher noch im Starthaus stehe, könne man sich seiner Sache nie sicher sein. Gejubelt habe er erst, als beim Österreicher bei dessen Zieldurchfahrt auf der Anzeigetafel das rote Licht für einen Rückstand aufgeleuchtet sei.

Süsser Sieg

Ligety gab zu, dass diese fünfte WM-Goldmedaille für ihn «besonders süss schmecke». Diese Aussage ist vor dem Hintergrund zu sehen, dass der 30-Jährige aus dem Bundesstaat Utah keine einfachen Wochen hinter sich hat. Zu Saisonbeginn hatte er sich einer Handgelenk-Operation unterziehen müssen. Und unmittelbar vor den Weltmeisterschaften war Ligety in ein Tief geraten. In den letzten neun Weltcup-Wettbewerben vor den Titelkämpfen in der Heimat hatte es für ihn fünfmal keine Punkte gegeben. Seine Bestergebnisse in dieser Periode waren der 5. Rang in der Super-Kombination von Wengen und der 7. Platz im Riesenslalom von Adelboden. In Adelboden hatte er gegenüber Sieger Hirscher um 1,86 Sekunden das Nachsehen gehabt, nun drehte er den Spiess auf seinem Lieblings-Riesenslalom-Hang wieder um. «Jeder Tag, an dem man diesen starken Marcel Hirscher schlagen kann, ist ein guter Tag», meinte Ligety schmunzelnd, der Hirscher in der Super-Kombination als Dritter noch den Vortritt hatte lassen müssen.

Mit dem jüngsten Coup ist Ligety zum erfolgreichsten amerikanischen Skirennfahrer bei Weltmeisterschaften aufgestiegen. Er führt diese Statistik nun mit fünfmal Gold und zweimal Bronze vor Bode Miller (4/1/0) an. Ligety sagte, dass ihn solche historischen Marken in der Gegenwart kaltlassen würden. «An Rekorde denke ich im Moment nicht. Diese sind schön, aber sie sind dazu da, dass man nach der Karriere auf sie zurückblicken kann. Zur Zeit noch schaue ich nur voraus auf meine nächsten Renn-Einsätze.»

 «Ted war  zu brillant»

Marcel Hirscher blieb nach dem WM-Riesenslalom nichts anderes übrig, als die Klasse seines langjährigen Gegenspielers zu anerkennen. «Ted war im Final-Durchgang einfach zu brillant», meinte der Salzburger. Er habe vor seinem zweiten Lauf am Start mitbekommen, dass Ligety eine ausserordentliche Leistung gelungen sei. «Ich war mir im Klaren darüber gewesen, dass im Kampf um Gold nur noch die Devise 'volle Attacke' etwas helfen wird. Ich habe alles gegeben. Doch das ist halt leider zu wenig gut gewesen», so ein abgekämpfter Hirscher weiter.

Alexis Pinturault, der dritte Podest-Fahrer im Bunde, war ganz glücklich mit seiner Bronzemedaille - vor allem auch deshalb, weil er zwei Tage vor dem Rennen noch krank in seinem Hotelbett gelegen hatte. Der Franzose wurde von Grippe-Symptomen heimgesucht. Pinturault erzählte, dass er die Nachwehen dieser Krankheit im Wettkampf gespürt habe. Im zweiten Lauf sei er sehr müde geworden. Nun gilt es für ihn wie für Hirscher, sich nochmals aufzuraffen für den Slalom vom Sonntag.

 

(nir/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Celia Petrig gewann im ... mehr lesen
Celia Petrig in luftiger Höhe. (Archivbild)
Gold holen kann Shiffrin in Vail/Beaver Creek in beiden technischen Disziplinen.
Lindsey Vonn hat die Erwartungen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Grosser Drogenfund  Birsfelden BL - In einer Kaffeelieferung aus Brasilien hat die Baselbieter Polizei 191 Kilogramm Kokain mit einem Marktwert von 70 Millionen Franken sichergestellt. Es dürfte sich um den bisher grössten Kokainfund in der Schweiz handeln. mehr lesen 
Kandidatur eingereicht  Die alpine Ski-WM 2021 wird höchstwahrscheinlich in Cortina d'Ampezzo stattfinden. mehr lesen  
Cortina d'Ampezzo trägt voraussichtlich die WM 2021 aus.
Gisin macht ihren Rücktritt nun offiziell.
Ski alpin  Am letzten Wochenende ist die ... mehr lesen  
Skispringen  Die Premiere auf der Flugschanze in Planica (Sln) findet ohne Schweizer Beteiligung statt. Nach dem Verzicht von Simon Ammann scheitern Gregor ... mehr lesen  
Simon Amann so wie auch Deschwanden werden nicht antreten.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelboden-- °C0 / 1450 / 55
Aletsch Arenasonnig4 °C91 / 18429 / 35
Arosa-- °C0 / 010 / 43
Crans - Montanasonnig6 °C20 / 15512 / 27
Davos-- °C0 / 20010 / 54
Engelberg - Titlis-- °C0 / 2013 / 28
Flims Laax Falera-- °C0 / 1506 / 28
Flumserberg-- °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengensonnig7 °C10 / 19524 / 27
Hoch-Ybrig-- °C10 / 1504 / 12
Kandersteg-- °C- / -2 / 9
Klosters-- °C20 / 20010 / 54
Lenzerheide-- °C0 / 010 / 43
Les Diablerets-- °C0 / 1650 / 25
Meiringen - Haslibergsonnig18 °C0 / 31012 / 13
Saas-Feesonnig4 °C35 / 31018 / 22
Verbier-- °C0 / 04 / 82
Wildhaus - Toggenburg-- °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhornsonnig8 °C30 / 1801 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 7°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Bern 2°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 4°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 3°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten