Grosse Überraschung
Erster Weltcupsieg für Beat Feuz
publiziert: Freitag, 11. Mrz 2011 / 13:16 Uhr / aktualisiert: Freitag, 11. Mrz 2011 / 14:09 Uhr
Beat Feuz (m) freut sich über seinen ersten Weltcupsieg in der Abfahrt.
Beat Feuz (m) freut sich über seinen ersten Weltcupsieg in der Abfahrt.

Die Abfahrt der Männer in Kvitfjell endet mit einer dicken Überraschung: Beat Feuz gewinnt das erste Weltcup-Rennen seiner Karriere.

1 Meldung im Zusammenhang
Alle sprachen vom Duell der «Dinosaurier» Didier Cuche und Michael Walchhofer, dem Schweizer Leader im Abfahrts-Weltcup und seinem Verfolger aus Österreich. Doch dann stahl den Routiniers ein junger Emmentaler die Show, der im Vergleich zu ihnen noch als Greenhorn bezeichnet werden darf. Beat Feuz, die Frohnatur mit der abgeschlossenen Maurer-Lehre, feierte am Olympiabakken seinen ersten Weltcupsieg. Damit hatte nun wirklich niemand gerechnet.

Rang 5 für Cuche

Vorjahressieger Cuche belegte auf der Olympia-Strecke von 1994 den 5. Platz. Walchhofer, der Hauptrivale im Kampf um die kleine Kristallkugel für den besten Abfahrer des Winters, wurde hinter Feuz und Weltmeister Erik Guay Dritter. Damit reduzierte der Österreicher seinen Rückstand im Disziplinen-Weltcup um 15 auf 50 Punkte. Am Samstag steht in Kvitfjell eine weitere Abfahrt auf dem Programm, bevor die Wertung am Mittwoch auf der Lenzerheide entschieden wird.

Beat Feuz war im Weltcup noch nie besser als Siebter (Ende Januar in der Abfahrt von Chamonix) und klassierte sich erst dreimal unter den Top Ten. Nun schlug seine grosse Stunde. Der 24-Jährige aus Schangnau nutzte seine tiefe Startnummer 5 und zeigte eine nahezu perfekte Fahrt. An der WM in Garmisch hatte Feuz noch zu den Pechvögeln gehört. In der Super-Kombination hätte er eine Medaille gewinnen können, wenn er im Slalom nicht eingefädelt hätte. In der Spezialabfahrt hatte Feuz als Neunter überzeugt.

Von Verletzungen zurückgeworfen

Nach dem Gewinn von drei Goldmedaillen an der Junioren-WM 2007 war Feuz immer wieder von zum Teil schweren Verletzungen zurückgeworfen worden. Er verpasste zwei ganze Winter. An seinem aussergewöhnlichen Talent bestanden aber nie Zweifel. Bis Feuz begriffen hatte, dass für den Aufstieg an die Weltspitze auch harte Trainingsarbeit abseits der Pisten gefragt ist, dauerte es allerdings seine Zeit.

Nun wurde Feuz erstmals so richtig für seinen gesteigerten Aufwand und das Verletzungspech entschädigt. Für einmal war das Glück auf seiner Seite. Fünf Hundertstel betrug Feuz' Vorsprung auf Guay, elf auf Walchhofer, 18 auf Romed Baumann, 24 auf Cuche. Als drittbester Schweizer klassierte sich Patrick Küng im 8. Rang. Carlo Janka wurde Elfter, Silvan Zurbriggen 14. Für das Schweizer Team ergab sich also ein sehr erfreuliches Gesamtbild.

Rangliste Weltcup-Abfahrt der Männer:

1. Beat Feuz (Sz) 1:47,39. 2. Erik Guay (Ka) 0,05 zurück. 3. Michael Walchhofer (Ö) 0,11. 4. Romed Baumann (Ö) 0,18. 5. Didier Cuche (Sz) 0,24. 6. Guillermo Fayed (Fr) 0,39. 7. Klaus Kröll (Ö) 0,46. 8. Patrick Küng (Sz) 0,56. 9. Andrej Jerman (Sln) 0,61. 10. Jan Hudec (Ka) 0,76. 11. Carlo Janka (Sz) 0,78. 12. Andrej Sporn (Sln) 0,83. 13. Johan Clarey (Fr) 0,91. 14. Silvan Zurbriggen (Sz) 1,05. 15. Joachim Puchner (Ö) 1,12.

16. Yannick Bertrand (Fr) 1,18. 17. Ondrej Bank (Tsch) 1,28. 18. Benjamin Thomsen (Ka) und Adrien Théaux (Fr) 1,35. 20. Marc Gisin (Sz) 1,36. Ferner: 22. Tobias Grünenfelder (Sz) 1,47. 24. Ivica Kostelic (Kro) 1,50. 26. Christof Innerhofer (It) 1,60. 28. Aksel Lund Svindal (No) 1,66. 29. Ambrosi Hoffmann (Sz) 1,67. 30. Hannes Reichelt (Ö) 1,69. 31. Peter Fill (It) 1,74. Ferner: 37. Werner Heel (It) 2,03. 54. Cornel Züger (Sz) 4,10. - 57 Fahrer gestartet, 54 klassiert. - Ausgeschieden u.a.: Dominik Paris (It), Vitus Lüönd (Sz).

Technische Daten:
Piste Olympiabakken, 3035 m Länge, 838 m HD, 36 Tore; Kurssetzer Helmuth Schmalzl (FIS/It).

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ende Januar hatte er die Abfahrt ... mehr lesen
Beat Feuz glücklich im Ziel.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelboden-- °C0 / 1450 / 55
Aletsch Arena-- °C0 / 010 / 35
Arosa-- °C0 / 010 / 43
Crans - Montana-- °C0 / 602 / 27
Davos-- °C0 / 2005 / 54
Engelberg - Titlis-- °C0 / 3510 / 28
Flims Laax Falera-- °C0 / 1506 / 28
Flumserberg-- °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengen-- °C0 / 08 / 27
Hoch-Ybrig-- °C10 / 1501 / 12
Kandersteg-- °C- / -2 / 9
Klosters-- °C20 / 2005 / 54
Lenzerheide-- °C0 / 010 / 43
Les Diablerets-- °C0 / 1650 / 25
Meiringen - Hasliberg-- °C0 / 2900 / 13
Saas-Fee-- °C0 / 1659 / 22
Verbier-- °C0 / 04 / 82
Wildhaus - Toggenburg-- °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhorn-- °C0 / 1501 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 9°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Basel 9°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 8°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Bern 9°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Luzern 7°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf 9°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Lugano 10°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten