Sieg um 24 Hundertstel verpasst
Feuz glänzt als Dritter in einem verrückten Rennen
publiziert: Samstag, 30. Jan 2016 / 13:42 Uhr / aktualisiert: Samstag, 30. Jan 2016 / 15:27 Uhr
Beat Feuz kann auch in Garmisch jubeln. (Archivbild)
Beat Feuz kann auch in Garmisch jubeln. (Archivbild)

Unglaublich: Beat Feuz schafft es nach Kitzbühel auch in der Abfahrt von Garmisch aufs Podest. Der knapp 29-jährige Emmentaler belegt Platz 3. Zum Sieg fehlen 24 Hundertstel.

Man dürfe nun nicht erwarten, dass es ihm in jedem Rennen aufs Podium reiche, hatte Beat Feuz vor dem Rennen gewarnt. Schliesslich bestritt der knapp 29-jährige in Garmisch erst das vierte Weltcuprennen nach seinem Achillessehnenriss, der ihn bis zum Wengener Wochenende von den Pisten fern gehalten hatte. Doch dann überraschte Feuz ein weiteres Mal alle - und fuhr zum 19. Mal in seiner Karriere aufs Podest.

Um 24 Hunderstel nur verpasste Feuz den Sieg, der unerwartet an den Norweger Aleksander Kilde ging. Der erst 23-Jährige verhinderte eine noch grössere Überraschung, indem er mit Nummer 30 den vermeintlichen Sensationsmann Bostjan Kline noch abfing. Der Slowene hatte mit Nummer 3 eine Bestzeit vorgelegt, die nur noch von Kilde geschlagen wurde.

Kilde füllte mit seinem ersten Weltcupsieg die grosse Lücke, die Aksel Lund Svindal durch sein Saison-Out von Kitzbühel hinterlassen hat. Insgesamt realisierte Kilde den bereits 17. Erfolg eines Norwegers in diesem Winter. Der zweitplatzierte Kline hatte im Weltcup noch nie eine Top-10-Klassierung erreicht, doch sein Potential war bekannt. 2011 war Kline Junioren-Weltmeister sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G.

Schwierige Bedingungen

Die Abfahrt präsentierte sich gegenüber dem Training völlig verändert. Der gefrorene Frühlingsschnee machte die Unterlage hart, und zudem herrschte wie schon in der Vorwoche in Kitzbühel sehr schlichtes Licht. Die Fahrer konnten die Wellen kaum erkennen. Beat Feuz aber trotzte den schwierigen Bedingungen erneut bravourös.

Carlo Janka vergab in der Einfahrt zum Himmelreich eine weitere Spitzenklassierung. Der Bündner, 2010 Gewinner der Garmischer Abfahrt, lag an dieser Stelle absolut auf Kurs, doch dann verlor er nach einem Quersteller das ganze Tempo und landete ausserhalb der Top 20.

Resultate:
1. Aleksander Kilde (NOR) 1:55,28. 2. Bostjan Kline (SLO) 0,22 zurück. 3. Beat Feuz (SUI) 0,24. 4. Christof Innerhofer (ITA) 0,25. 5. Adrien Théaux (FRA) 0,29. 6. Matteo Marsaglia (ITA) und Travis Ganong (USA) 0,65. 8. Andrej Sporn (SLO) und Andreas Sander (GER) 0,69. 10. Steven Nyman (USA) 0,75.

11. Peter Fill (ITA) 0,79. 12. Benjamin Thomsen (CAN) 0,83. 13. Dominik Paris (ITA) 0,84. 14. Patrick Schweiger (AUT) 0,85. 15. David Poisson (FRA) 0,88. 16. Romed Baumann (AUT) 0,91. 17. Kjetil Jansrud (NOR) und Andrew Weibrecht (USA) 0,92. 19. Andreas Romar (FIN) 1,02. 20. Jared Goldberg (USA) 1,22.

Ferner: 22. Guillermo Fayed (FRA) 1,35. 26. Carlo Janka (SUI) 1,49. 31. Niels Hintermann (SUI) 1,99. 33. Marc Gisin (SUI) 2,09. 36. Fernando Schmed (SUI) 2,35. 39. Nils Mani (SUI) 2,55. 40. Ralph Weber (SUI) 2,89. 41. Vincent Kriechmayr (AUT) 3,16. 43. Urs Kryenbühl (SUI) 3,25. - 59 Fahrer gestartet, 46 klassiert. - Ausgeschieden u.a.: Hannes Reichelt (AUT), Erik Guay (CAN) und Johan Clarey (FRA).

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ... mehr lesen  
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Justin Murisier schafft den Sprung ins Nationalteam.
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern steigen die Walliser Techniker ... mehr lesen  
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig12 °C0 / 1014 / 55
Aletsch Arenasonnig10 °C6 / 3018 / 36
Arosasonnig6 °C10 / 5019 / 43
Crans - Montanasonnig7 °C0 / 454 / 27
Davossonnig8 °C0 / 2722 / 55
Engelberg - Titlissonnig9 °C0 / 2019 / 28
Flims Laax Falerasonnig4 °C0 / 5515 / 28
Flumserbergleicht bewölkt5 °C30 / 3010 / 17
Grindelwald - Wengensonnig8 °C0 / 308 / 27
Hoch-Ybrigsonnig10 °C0 / 00 / 12
Kanderstegsonnig7 °C- / -0 / 5
Klosterssonnig8 °C0 / 2722 / 55
Lenzerheidesonnig6 °C0 / 4019 / 43
Les Diableretssonnig10 °C90 / 408 / 34
Meiringen - Haslibergsonnig10 °C0 / 504 / 13
Saas-Feesonnig5 °C0 / 13512 / 22
Verbiersonnig9 °C10 / 8029 / 82
Wildhaus - Toggenburgsonnig10 °C0 / 06 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig9 °C0 / 10538 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern -6°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -4°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten