Super-G der Männer
Hannes Reichelt Weltmeister an seinem Berg
publiziert: Donnerstag, 5. Feb 2015 / 20:35 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 5. Feb 2015 / 22:13 Uhr
Jubel von Hannes Reichelt.
Jubel von Hannes Reichelt.

An der WM in Beaver Creek endet auch der Super-G der Männer mit einem österreichischen Sieg. Hannes Reichelt holt sich seinen ersten grossen Titel. Didier Défago verfehlt eine Medaille knapp.

3 Meldungen im Zusammenhang
Wenn es einen Berg gibt, der auf Hannes Reichelt zugeschnitten ist, dann dieser oberhalb von Beaver Creek. Schon dreimal triumphierte der 34-jährige Salzburger auf dieser Piste im Weltcup, zuletzt im Dezember bei der WM-Hauptprobe. Und nun an den Weltmeisterschaften gewann der Hobby-Pilot auch sein bisher wichtigstes Rennen an seinem Hausberg, obwohl er im untersten Streckenteil einen schwerwiegenden Fehler beging. Reichelt holte sich seine zweite WM-Medaille, nachdem er 2011 in Garmisch ebenfalls im Super-G Silber errungen hatte.

Allerdings musste Reichelt nochmals arg zittern. Denn mit Nummer 28 zeigte Dustin Cook das Rennen seines Lebens. 11 Hundertstel hinter dem Österreicher eroberte sich der Kanadier völlig unerwartet die Silbermedaille. Der 25-Jährige Cook war bisher im Weltcup noch nie in den Top 10 klassiert. Die beiden 12. Ränge, die er in der aktuellen Saison in Beaver Creek und Val Gardena belegte, waren seine bisher besten Ergebnisse. Cook ist zugleich der erste Kanadier, der im Super-G eine WM-Medaille gewann. Bronze ging an den Franzosen Adrien Théaux, der ebenfalls seine erste Medaille an grossen Titelkämpfen errang.

Didier Défago knapp geschlagen

Bester Schweizer war Didier Défago als Siebenter, womit die Schweizer ungefähr in jenem Bereich landeten, in dem sie sich schon im Weltcup bewegt hatten. Rang 6 von Carlo Janka war die beste Schweizer Super-G-Platzierung in der laufenden Saison. Zeitlich jedoch befand sich Défago nicht weit weg vom Edelmetall. Der Abfahrts-Olympiasieger von 2010 verpasste seine zweite Medaille nur knapp. Lediglich 15 Hundertstel fehlten dem 37-jährigen Walliser zum 3. Platz.

Défagos Teamkollegen enttäuschten und schafften es nicht in die Top 10. Der Bündner Carlo Janka wurde Zwölfter, der Glarner Patrick Küng, der im vergangenen Winter an gleicher Stelle seinen ersten Weltcupsieg verbucht hatte, folgte gar nur auf Position 16, unmittelbar vor dem Bündner WM-Debütanten Mauro Caviezel.

Reichelt war der einzige der Favoriten, der es aufs Podest schaffte. Super-G-Olympiasieger Kjetil Jansrud wurde zeitgleich mit Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer Vierter. Drei Hundertstel fehlten dem Duo zu einer Medaille. Noch schmerzhafter für Jansrud war aber, dass er sich an der Schulter verletzte.

Ein ganz starkes Comeback zeigte Aksel Lund Svindal. Der Norweger, der nach seinem Achillessehnenriss vom Oktober erstmals wieder antrat, schaffte es unmittelbar vor Défago auf Platz 6. Der Amerikaner Bode Miller dagegen, auch er nach seiner Rücken-Operation erstmals wieder im Ernstkampf unterwegs, schied durch Sturz aus.

Resultate:
1. Hannes Reichelt (Ö) 1:15,68. 2. Dustin Cook (Ka) 0,11 zurück. 3. Adrien Théaux (Fr) 0,24. 4. Matthias Mayer (Ö) und Kjetil Jansrud (No) 0,27. 6. Aksel Lund Svindal (No) 0,37. 7. Didier Défago (Sz) 0,39. 8. Georg Streitberger (Ö) 0,54. 9. Ted Ligety (USA) 0,70. 10. Klemen Kosi (Sln) 0,71.

11. Alexis Pinturault (Fr) 0,74. 12. Carlo Janka (Sz) und Brice Roger (Fr) 0,82. 14. Matteo Marsaglia (It) und Dominik Paris (It) 0,89. 16. Patrick Küng (Sz) 1,01. 17. Mauro Caviezel (Sz) 1,16. 18. Christof Innerhofer (It) 1,34. 19. Aleksander Aamodt Kilde (No) 1,38. 20. Andrew Weibrecht (USA) und Steven Nyman (USA) 1,44.

Ferner: 24. Otmar Striedinger (Ö) 1,71. - 65 Fahrer gestartet, 50 klassiert. - Ausgeschieden u.a.: Bode Miller (USA), Travis Ganong (USA), Manuel Osborne-Paradis (Ka) und Ivica Kostelic (Kro).

Medaillenspiegel (nach 2 von 11 Wettbewerben):
Rang Nation Gold Silber Bronze

1. Österreich 2 0 0
2. Kanada 0 1 0
Slowenien 0 1 0
4. Frankreich 0 0 1
USA 0 0 1

(bert/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese skialpin.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Grosser Drogenfund  Birsfelden BL - In einer Kaffeelieferung aus Brasilien hat die Baselbieter Polizei 191 Kilogramm Kokain mit einem Marktwert von 70 Millionen Franken sichergestellt. Es dürfte sich um den bisher grössten Kokainfund in der Schweiz handeln. mehr lesen 
Kandidatur eingereicht  Die alpine Ski-WM 2021 wird höchstwahrscheinlich in Cortina d'Ampezzo stattfinden. mehr lesen  
Ski alpin  Am letzten Wochenende ist die Meldung durchgesickert, nun ist es offiziell: die Abfahrts-Olympiasiegerin ... mehr lesen  
Gisin macht ihren Rücktritt nun offiziell.
Simon Amann so wie auch Deschwanden werden nicht antreten.
Skispringen  Die Premiere auf der Flugschanze in ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenwolkig15 °C0 / 01 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosawolkig8 °C0 / 00 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davosleicht bewölkt8 °C64 / 2571 / 54
Engelberg - TitlisSonne und Nebel3 °C0 / 608 / 28
Flims Laax Falerawolkig5 °C0 / 00 / 28
Flumserbergwolkig11 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-YbrigSonne und Nebel13 °C0 / 00 / 12
Kanderstegwolkig12 °C0 / 00 / 9
Klosterswolkig9 °C75 / 2621 / 54
Lenzerheidewolkig8 °C0 / 00 / 43
Les DiableretsSonne und Nebel5 °C0 / 01 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléeswechselhaft, Schneefall2 °C0 / 00 / 82
Wildhaus - GamserruggSonne und Nebel11 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 11°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten