Ski alpin
Hirscher überholt Feuz und rückt Kostelic auf die Pelle
publiziert: Sonntag, 19. Feb 2012 / 14:32 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 19. Feb 2012 / 15:48 Uhr
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

Marcel Hirscher gewinnt in Bansko nach dem Riesenslalom auch den Slalom und macht an zwei Tagen das Maximum von 200 Punkten auf Weltcup-Leader Ivica Kostelic gut.

Besser hätte es für Marcel Hirscher in Bulgarien nicht laufen können. Während sich Ivica Kostelic nach seiner Meniskusverletzung der Rehabilitation widmete und Beat Feuz daheim in der Schweiz trainierte und regenerierte, holte der dritte im Bunde der Anwärter auf den Gewinn des Gesamtweltcups in Bansko das Punktemaximum.

Wie schon Anfang Jahr in Adelboden gewann der Supertechniker am Tag nach dem Riesenslalom auch den Slalom. Hirscher distanzierte Vorjahressieger und Landsmann Mario Matt um 0,16 Sekunden. Matt wurde allerdings wegen eines Einfädlers nachträglich disqualifiziert. So erbte der Schwede Andre Myhrer den 2. Platz, Dritter wurde der Italiener Stefano Gross.

Hirscher feierte den insgesamt elften Weltcupsieg seiner Karriere. Er verdrängte Beat Feuz im Gesamtweltcup auf den 3. Zwischenrang. Der Rückstand auf Leader Ivica Kostelic beträgt nur noch 18 Punkte, der Vorsprung auf Feuz deren 52. Der Dreikampf wird am Dienstag beim Parallel-Rennen in Moskau nicht fortgesetzt. Kostelic wird in der Metropole wegen seiner Verletzung nicht antreten.

Marcel Hirscher überraschte derweil nach dem Slalom-Sieg mit der Aussage, er werde sich noch einmal genau überlegen, ob er am nächsten Wochenende in Crans-Montana wie geplant auch zu den beiden Super-G oder lediglich zum Riesenslalom antreten werde. Es ist ein Abwägen der Prioritäten und Chancen im Gesamtweltcup und Riesenslalom-Weltcup. Im Riesenslalom übernahm Hirscher am Samstag die Führung, die Reserve auf Ted Ligety beträgt derzeit 81 Punkte. Ausserdem hat Hirscher im Slalom bis auf 35 Punkte zu Kostelic aufgeschlossen.

Swiss-Ski war im Slalom lediglich mit einem Fahrer vertreten. Markus Vogel fiel nach einem fehlerhaften zweiten Lauf noch vom 18. Zwischen- in den 21. Schlussrang zurück. Felix Neureuther, der Dritte nach dem ersten Durchgang, fädelte schon beim ersten Tor ein.

Bansko (Bul). Weltcup-Slalom der Männer: 1. Marcel Hirscher (Ö) 1:52,64. 2. André Myhrer (Sd) 0,57 zurück. 3. Stefano Gross (It) 0,90. 4. Fritz Dopfer (De) 1,30. 5. Naoki Yuasa (Jap) 1,43. 6. Nolan Kasper (USA) 1,46. 7. Mattias Hargin (Sd) und Ted Ligety (USA) 1,61. 9. Manfred Mölgg (It) 1,65. 10. Giuliano Razzoli (It) 1,83. 11. Manfred Pranger (Ö) 1,90. 12. Benjamin Raich (Ö) 1,93. 13. Markus Larsson (Sd) 1,96. 14. Jean-Baptiste Grange (Fr) 2,01. 15. Steve Missillier (Fr) 2,12. 16. Alexis Pinturault (Fr) 2,14. 17. Brad Spence (Ka) 2,23. 18. Reinfried Herbst (Ö) 2,68. 19. Wolfgang Hörl (Ö) 2,73. 20. Krystof Kryzl (Tsch) 2,79. 21. Markus Vogel (Sz) 3,10. - 27 der 30 Finalisten klassiert. - Ausgeschieden u.a.: Felix Neureuther (De), Jens Byggmark (Sd). - Disqualifiziert: Mario Matt (Ö).

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. 
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ...  
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Justin Murisier schafft den Sprung ins Nationalteam.
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern steigen die Walliser Techniker ...  
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren.  
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
  • mcdale aus St. Gallen 106
    Pech aber auch Mit den Freidenkern wollte man unabhängig erscheinen, vergass aber ... Fr, 03.06.16 11:36
  • Pacino aus Brittnau 730
    Gute, unzensierte Plattform . . . . . . es ist echt schade darum. Klar wurden gelegentlich Blogger auch ... Fr, 03.06.16 09:19
  • jorian aus Dulliken 1754
    Kein Mitleid! Die Redaktion hat zugeschaut, wie hier im Forum Menschen als Naz.is ... Fr, 03.06.16 02:59
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.skialpin.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=6