Zum vierten Mal in Serie
Hirscher wird den Gesamt-Weltcup gewinnen
publiziert: Donnerstag, 19. Mrz 2015 / 10:46 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 19. Mrz 2015 / 13:21 Uhr
Starke Leistung.
Starke Leistung.

Im Kampf um den Gesamt-Weltcup sind keine Fragen mehr offen. Der Österreicher Marcel Hirscher wird die grosse Kristallkugel als erster Fahrer überhaupt ein viertes Mal in Serie gewinnen.

Hirscher zeigte beim Finale in Méribel im Super-G eine starke Leistung, mit welcher er bereits vor den beiden abschliessenden Rennen, einem Riesenslalom und einem Slalom, alles klar machte. Der 26-jährige Salzburger, der in dieser Saison erst zum zweiten Mal zu einem Super-G antrat, behauptete sich auf dem 4. Schlussrang. Vor allem auf dem etwas stärker drehenden unteren Abschnitt hielt sich Hirscher bravourös.

Seinem norwegischen Gegenspieler Kjetil Jansrud reichte es hinter dem kanadischen WM-Zweiten Dustin Cook 'nur' zum 2. Platz, was im Kampf um die grosse Kugel zu wenig war. Hirscher geht mit einer Reserve von 34 Punkten in die beiden letzten Rennen in seiner Spezial-Disziplin. Jansrud müsste demnach im Riesenslalom Siebenter werden, was er den gesamten Winter nie auch nur annähernd geschafft hatte, und zudem darauf hoffen, dass der Österreicher noch zweimal ausfällt. Ein solches Szenario ist nur noch in der Theorie möglich.

Caviezel bester Schweizer

Bester Schweizer war Mauro Caviezel, der seine Startnummer 1 zu einem 5. Platz nutzte. So gut war der Bündner in einer einzelnen Disziplin noch nie klassiert. Seine diesbezüglich besten Ergebnisse sind die 12. Ränge, die er in dieser Saison in der Abfahrt von Wengen und im Super-G von Kvitfjell erreichte. Fünfter war Caviezel in diesem Winter aber auch in der Kombination von Kitzbühel.

Caviezel fehlte zum ganz grossen Coup nur wenig. In einem sehr kurzen Lauf verlor der 26-Jährige nur gerade 11 Hundertstel auf Sieger Cook, der zuletzt Dritter in Kvitfjell geworden war und nun erstmals gewann. Seinen ersten Podestplatz verpasste Caviezel in einem unglaublich engen Rennen gar um lediglich drei Hundertstel. Beat Feuz belegte den 9. Platz, was auch der Emmentaler als zufriedenstellend werten durfte. Feuz hatte sich in diesem Winter im Super-G nie in den Top 15 klassiert.

Défago beendet Karriere auf Rang 12

Didier Défago beendete sein allerletztes Weltcuprennen auf Rang 12. Ein Fehler im unteren Abschnitt verhinderte ein besseres Ergebnis, aber mit dem 2. Platz in der Abfahrt hatte er seiner grossen Karriere schon am Vortag einen würdigen Abschluss gegeben. Patrick Küng blieb als 21. ohne Punkte, Carlo Janka schied durch Sturz aus, nachdem sich seine Bindung nach einem harten Schlag geöffnet hatte.

Resultate:
1. Dustin Cook (Ka) 1:06,04. 2. Kjetil Jansrud (No) 0,05 zurück. 3. Brice Roger (Fr) 0,08. 4. Marcel Hirscher (Ö) 0,09. 5. Mauro Caviezel (Sz) 0,11. 6. Max Franz (Ö) 0,27. 7. Hannes Reichelt (Ö) und Adrien Théaux (Fr) 0,36. 9. Beat Feuz (Sz) 0,41. 10. Alexis Pinturault (Fr) 0,43. 11. Peter Fill (It) 0,52. 12. Didier Défago (Sz) 0,53. 13. Vincent Kriechmayr (Ö) 0,55. 14. Romed Baumann (Ö) 0,56. 15. Andrew Weibrecht (USA) 0,66. 16. Manuel Osborne-Paradis (Ka) 0,92. 17. Dominik Paris (It) 1,21. 18. Matteo Marsaglia (It) 1,23. 19. Georg Streitberger (Ö) 1,24. 20. Johan Clarey (Fr) 1,26. 21. Patrick Küng (Sz) 1,52. - 26 Fahrer gestartet, 21 klassiert. - Ausgeschieden u.a.: Carlo Janka (Sz) und Matthias Mayer (Ö).

(flok/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team der Männer auf neue Trainer. mehr lesen  
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern steigen die Walliser Techniker Justin Murisier (zuvor nur im B-Kader) und Daniel Yule (A) auf. mehr lesen  
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen  
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenleicht bewölkt0 °C0 / 7648 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosawechselhaft, Schneefall-10 °C60 / 8043 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davoswechselhaft, Schneefall-10 °C42 / 10849 / 54
Engelberg - Titlisleicht bewölkt, Schneeschauer-14 °C0 / 21821 / 28
Flims Laax Falerawechselhaft, Schneefall-12 °C20 / 13528 / 28
Flumserbergwechselhaft, Schneefall-8 °C20 / 5517 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigwechselhaft, Schneefall-4 °C0 / 609 / 12
Kanderstegleicht bewölkt-4 °C1 / 306 / 9
Klosterswechselhaft, Schneefall-10 °C30 / 10849 / 54
Lenzerheidewechselhaft, Schneefall-10 °C18 / 11043 / 43
Les Diableretsleicht bewölkt, Schneeschauer-10 °C0 / 12025 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléesleicht bewölkt, Schneeschauer-13 °C40 / 19064 / 82
Wildhaus - Gamserruggwechselhaft, Schneefall-8 °C20 / 706 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 4°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 2°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Genf 2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 5°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten