Ligety neuer Riesen-Weltmeister, Janka und Cuche 7. und 8. Rang
publiziert: Freitag, 18. Feb 2011 / 14:50 Uhr / aktualisiert: Freitag, 18. Feb 2011 / 15:29 Uhr
Ted Ligety kam als Schnellster ins Ziel.
Ted Ligety kam als Schnellster ins Ziel.

Dem Swiss-Ski-Team bleibt an den Weltmeisterschaften in Garmisch nur noch eine letzte, ganz leise Medaillenhoffnung im Männer-Slalom. Im «Riesen» verpassten Janka (7.) und Cuche (8.) das Podest klar.

2 Meldungen im Zusammenhang
Weltmeister wurde mit Ted Ligety einer der Topfavoriten. Der Amerikaner setzte sich 0,08 Sekunden vor dem Franzosen Cyprien Richard und 0,43 Sekunden vor dem Österreicher Philipp Schörghofer durch. Aksel Svindal, der Führende nach dem ersten Lauf, fiel auf den 4. Platz zurück.

Nach dem ersten Durchgang lagen Didier Cuche (5.) und Carlo Janka (6.) in Lauerstellung. Doch ihr Angriff auf das Podest war bei deutlich geringeren Torabständen nicht von Erfolg gekrönt. Am Ende belegte Cuche 0,01 Sekunden vor Olympiasieger und Titelverteidiger Janka den 7. Platz. Beide suchten keine Ausreden und blendeten die schlechten Voraussetzungen nicht nur auf der Piste, sondern auch im Zielraum aus. Cuche hatte sich am Mittwoch den linken Daumen gebrochen, Janka leidet unter Herzrhythmusstörungen.

Starke Leistung von Justin Murisier

Youngster Justin Murisier gelang ein starkes WM-Debüt. Der 19-jährige Walliser fuhr beherzt und belegte den hervorragenden 13. Rang. Murisier konnte sich im zweiten Lauf gleich um elf Positionen verbessern. Er verdankt das WM-Aufgebot einem Jugendbonus, den er bei erster Gelegenheit in ein tolles Resultat umgemünzt hat. Man darf jetzt schon auf den Slalom am Sonntag gespannt sein.

Die beiden Engadiner Marc Berthod und Sandro Viletta kamen nicht auf Touren. Dem St. Moritzer Berthod war nach den Rängen 7 und 5 in Adelboden und Hinterstoder ein Exploit zugetraut worden. Doch Berthod fuhr bei von ihm ungeliebten weichen Verhältnissen weit unter seinen Möglichkeiten und wurde nur 21. Viletta, der seine Rückenprobleme derzeit weit weniger gut im Griff hat als Berthod, fiel im zweiten Lauf noch vom 14. Zwischen- in den 24. Schlussrang zurück.

Ted Ligety befreit sich aus seinem Tief

Mit Ted Ligety fand Carlo Janka einen würdigen Nachfolger. Janka war in den letzten Jahren der Mann für die Grossanlässe, Ligety der beste Riesenslalom-Fahrer im Weltcup. Der Amerikaner gewann vor drei Jahren und am Ende des letzten Winters jeweils die kleine Kristallkugel. Ligety dominierte auch die ersten drei Riesenslaloms dieser Saison, geriet dann aber in ein kleines Zwischentief. Im entscheidenden Moment konnte sich der 26-Jährige aus Park City daraus befreien. Ligety lag nach dem ersten Durchgang lediglich an vierter Stelle. Er schaffte aber noch den Sprung ganz an die Spitze. Ligety holte seine dritte Medaille an einem Grossanlass nach dem Olympiasieg 2006 in der Kombination und WM-Bronze 2009 im Riesenslalom.

Cyprien Richard und Philipp Schörghofer hatten im Team-Wettkampf Gold und Silber geholt. Nun liessen sie mit Silber und Bronze ihre jeweils ersten Einzelmedaillen folgen, die von ungleich grösserem Wert sind. Richard, wegen zahlreicher Verletzungen ein klassischer Spätzünder, verpasste den Titel nur um acht Hundertstel. Der bald 32-jährige Franzose, zusammen mit Svindal Sieger des diesjährigen Riesenslaloms am «Chuenisbärgli» in Adelboden, lag nach dem ersten Lauf hinter Cuche und Janka nur an achter Stelle.

Schörghofer, der bei der WM-Hauptprobe in Hinterstoder seinen ersten Weltcupsieg gefeiert hatte, sorgte dafür, dass das ÖSV-Männer-Team trotz des Ausfalls von nicht weniger als sechs Leistungsträgern eine zweite Medaille gewann. Auffallend war, dass in Garmisch drei absolute Riesenslalom-Spezialisten auf dem Podium standen. Allrounder essen in der Basisdisziplin zunehmend hartes Brot.

Resultate:
1. Ted Ligety (USA) 2:10,56. 2. Cyprien Richard (Fr) 0,08 zurück. 3. Philipp Schörghofer (Ö) 0,43. 4. Aksel Lund Svindal (No) 0,49. 5. Kjetil Jansrud (No) 0,73. 6. Thomas Fanara (Fr) 0,76. 7. Carlo Janka (Sz) 0,92. 8. Didier Cuche (Sz) 0,93. 9. Gauthier de Tessières (Fr) 0,94. 10. Marcus Sandell (Fi) 1,10. 11. Romed Baumann (Ö) 1,21. 12. Bode Miller (USA) 1,27. 13. Justin Murisier (Sz) und Ivica Kostelic (Kro) 1,34. 15. Fritz Dopfer (De) 1,41. 16. Leif Kristian Haugen (No) 1,50. 17. Manfred Mölgg (It) 1,61. 18. Matts Olsson (Sd) 1,63. 19. Ondrej Bank (Tsch) 1,83. 20. Davide Simoncelli (It) 1,95. 21. Marc Berthod (Sz) 2,02. Ferner: 24. Sandro Viletta (Sz) 2,19.

(joge/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Cuche schlägt sich tapfer.
Didier Cuche und Titelverteidiger Carlo Janka haben nach dem ersten Lauf des WM-Riesenslaloms in Garmisch noch alle Chancen auf einen Podestplatz. Aksel Lund Svindal führt. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team der Männer auf neue Trainer. mehr lesen  
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern steigen die Walliser Techniker Justin Murisier (zuvor nur im B-Kader) und Daniel Yule (A) auf. mehr lesen  
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen  
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelboden-- °C0 / 1009 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosa-- °C0 / 011 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davos-- °C0 / 010 / 54
Engelberg - Titlis-- °C0 / 39011 / 28
Flims Laax Falera-- °C0 / 06 / 28
Flumserberg-- °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrig-- °C10 / 704 / 12
Kandersteg-- °C- / -0 / 9
Klosters-- °C0 / 010 / 54
Lenzerheide-- °C55 / 21011 / 43
Les Diablerets-- °C0 / 05 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Vallées-- °C50 / 3852 / 82
Wildhaus - Gamserrugg-- °C0 / 00 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 15°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten