Schweizer Meisterschaften in St. Moritz
Neuntes SM-Gold für Cuche - Abderhalden doppelte nach
publiziert: Donnerstag, 24. Mrz 2011 / 12:38 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 24. Mrz 2011 / 15:26 Uhr
Didier Cuche gewinnt souverän die Abfahrt in St. Moritz.
Didier Cuche gewinnt souverän die Abfahrt in St. Moritz.

Top-Favorit Didier Cuche hat sich an den Schweizer Meisterschaften in St. Moritz überlegen den Titel in der Abfahrt gesichert. In der Super-Kombination der Frauen triumphierte Marianne Abderhalden, die am Vortag schon ihr erstes SM-Gold in der Abfahrt geholt hatte.

1 Meldung im Zusammenhang
Cuche erhielt vor Wochenfrist auf der Lenzerheide die kleine Kristallkugel für den besten Abfahrer der Weltcup-Saison, nun setzte er sich - zum erst dritten Mal in dieser Disziplin (nach 1998 und 2006) - auch auf nationaler Ebene durch. «Bei bestem Wetter auf einer schönen und meisterschaftswürdigen Strecke zu attackieren und zu gewinnen, hat Spass gemacht», so Cuche. Insgesamt war es für den 36-jährigen Neuenburger, der in der Vergangenheit auch im Super-G (viermal) und Riesenslalom (zweimal) schon triumphiert hatte, das neunte SM-Gold.

Marc Berthod überraschte

Für die Überraschung des Tages sorgte Marc Berthod. Der 27-jährige Bündner, dessen letzter Abfahrts-Einsatz vor St. Moritz fast zweieinhalb Jahre zurückliegt (27. Platz am 5. Dezember 2008 in Beaver Creek/USA), fuhr mit der Startnummer 31 noch auf den 2. Platz vor. Auf Cuche verlor der Lokalmatador 0,51 Sekunden. An Schweizer Meisterschaften war Berthod zuvor in der Abfahrt nie über Platz 32 hinausgekommen. «Dieser Erfolg freut mich umso mehr, als er auf der Heimpiste zustande kam. Es war für mich ein Test für den nächsten Winter», sagte Berthod, der in der kommenden Weltcup-Saison auch in den Speed-Disziplinen wieder Fuss fassen will.

Titelverteidiger Patrick Küng (27/Obstalden) und der 22-jährige Schwyzer Thomas Singer, der noch ohne Weltcup-Erfahrung ist und seine erste Medaille bei den «Grossen» gewann, klassierten sich ex-aequo im 3. Rang (0,57 zurück).

Drei Schweizerinnen auf dem Podest

In Abwesenheit des Favoritentrios Gisin-Gut-Suter doppelte Marianne Abderhalden 24 Stunden nach ihrem ersten Triumph an nationalen Titelkämpfen gleich nach. In der Super-Kombination siegte die 24-jährige St. Gallerin vor der drei Jahre jüngeren Innerschweizerin Denise Feierabend. Die WM-Sechste von Garmisch in dieser Disziplin büsste nach Bestzeit im Slalom 0,74 Sekunden auf die Siegerin ein. Abderhalden hatte nach der Abfahrt eine Sekunde und mehr Vorsprung auf die Konkurrenz; Feierabend lag als Zehnte gar schon fast zwei Sekunden zurück. Die Bronzemedaille ging an Wendy Holdener (1,21 zurück). Die 17-Jährige aus dem Kanton Schwyz hatte tags zuvor in der Abfahrt schon Silber gewonnen.

Rangliste Abfahrt der Männer:
1. Didier Cuche (Les Bugnenets) 1:31,68. 2. Marc Berthod (St. Moritz) 0,51 zurück. 3. Patrick Küng (Obstalden) und Thomas Singer (Parpan) 0,57. 5. Beat Feuz (Schangnau) und Vitus Lüönd (Schwyz) 0,59. 7. Ambrosi Hoffmann (Davos) 0,65. - 65 Fahrer klassiert.

Super-Kombination der Frauen:
1. Marianne Abderhalden (Krinau) 2:22,70. 2. Denise Feierabend (Engelberg) 0,74. 3. Wendy Holdener (Unteriberg) 1,21. 4. Jasmin Rothmund (Azmoos) 2,49. 5. Andrea Thürler (Jaun) 2,63. 6. Jasmine Flury (Davos) 2,76. - 32 Fahrerinnen klassiert.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
An den Schweizer Meisterschaften in ... mehr lesen
Christian Spescha errang seine erste Medaille an nationalen Meisterschaften.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern steigen die Walliser Techniker Justin Murisier (zuvor nur im B-Kader) und Daniel Yule (A) auf. mehr lesen  
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig11 °C0 / 10451 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosasonnig2 °C70 / 10043 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davossonnig2 °C73 / 17952 / 54
Engelberg - Titlissonnig0 °C5 / 29327 / 28
Flims Laax Falerasonnig2 °C40 / 27028 / 28
Flumserbergsonnig5 °C40 / 6517 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigsonnig8 °C20 / 7012 / 12
Kanderstegsonnig8 °C0 / 409 / 9
Klosterssonnig2 °C63 / 17952 / 54
Lenzerheidesonnig2 °C42 / 19043 / 43
Les Diableretssonnig4 °C0 / 13025 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléessonnig1 °C40 / 29064 / 82
Wildhaus - Gamserruggsonnig5 °C35 / 856 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 0°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 3°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten