Nachtslalom von Madonna di Campiglio
Neureuther überlegen zum 10. Weltcup-Sieg
publiziert: Montag, 22. Dez 2014 / 21:46 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 23. Dez 2014 / 00:22 Uhr
Felix Neureuther führt in Madonna di Campiglio.
Felix Neureuther führt in Madonna di Campiglio.

Felix Neureuther feiert überlegen seinen 10. Weltcup-Sieg. Der Deutsche triumphiert im Nachtslalom von Madonna di Campiglio (It) mit 0,82 Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Fritz Dopfer.

Die beiden DSV-Athleten hatten bereits bei Halbzeit des Rennens an der Spitze des Klassements gelegen. Neureuther konnte sich seiner Sache aber gar nicht sicher sein. Seine Reserve auf Dopfer betrug lediglich 0,09 Sekunden und auch weitere Konkurrenten lagen in Lauerstellung. Im Final-Durchgang dann zeigte Neureuther eine Machtdemonstration. Der 30-jährige Bayer beschränkte sich nicht auf eine kontrollierte Fahrt, sondern baute seinen Vorsprung massiv aus.

Neureuther ist nun alleiniger deutscher Rekord-Sieger im Weltcup. Mit dem zehnten Erfolg konnte er Markus Wasmeier hinter sich lassen. Für die deutschen Männer war es erst der zweite Doppelsieg im Weltcup. Auch beim ersten in diesem Frühjahr im Slalom von Kranjska Gora hatte Neureuther vor Dopfer triumphiert.

Neureuther kann im Slalom eine beeindruckende Konstanz vorweisen. In dieser Disziplin ist er in den letzten acht Weltcup-Rennen jedes Mal aufs Podest gestiegen!

Keinen guten Tag erwischte Marcel Hirscher. Der österreichische Weltmeister, der als Top-Favorit gestartet war und 2012 den letzten Slalom in Madonna di Campiglio gewonnen hatte, kam nicht über den 7. Platz hinaus. Dies, nachdem er am Vortag im Riesenslalom von Alta Badia der Konkurrenz eine Lektion erteilt hatte. Im Kampf um den Gesamtweltcup geht Hirscher mit 34 Punkten Rückstand auf Kjetil Jansrud in die kurze Weihnachtspause.

Aus dem Schweizer Team haben die drei (jungen) Fahrer Justin Murisier, Daniel Yule und Luca Aerni den Sprung in den Final-Durchgang geschafft. Sie landeten auf den Schlussrängen 22 bis 24. Für das Bestresultat sorgte Murisier. Der 22-jährige Walliser hatte sich mit der hohen Startnummer 56 bei schlechten Pistenbedingungen in den zweiten Lauf gekämpft, ehe er in der Entscheidung noch fünf Plätze gut machen konnte. Nach seinem 12. Rang im Riesenslalom von Sölden konnte sich Murisier zum zweiten Mal in dieser Weltcup-Saison in den Top 30 einreihen.

Daniel Yule (23.) musste nach seinen Top-15-Klassierungen in Levi und Are, mit denen er sich das WM-Ticket gesichert hatte, einen kleinen Rückschlag einstecken. Luca Aerni (24.) musste im zweiten Lauf einen Rückfall um sechs Positionen hinnehmen, der Berner kam aber immerhin erstmals in dieser Saison zu Punkten. Für ihn, der in der Saison-Vorbereitung durch eine Diskushernie behindert worden war, ist dies ein kleiner Aufsteller.

Resulate:
Madonna di Campiglio (It). Weltcup-Slalom der Männer. Schlussklassement: 1. Felix Neureuther (De) 1:40,57. 2. Fritz Dopfer (De) 0,82 zurück. 3. Jens Byggmark (Sd) 0,86. 4. Henrik Kristoffersen (No) 0,96. 5. Alexis Pinturault (Fr) 1,02. 6. Axel Bäck (Sd) 1,03. 7. Marcel Hirscher (Ö) 1,15. 8. Alexander Choroschilow (Russ) 1,18. 9. Jean-Baptiste Grange (Fr) 1,54. 10. André Myhrer (Sd) 1,57. 11. Stefano Gross (It) 1,81. 12. Victor Muffat Jeandet (Fr) 1,86. 13. Giuliano Razzoli (It) 1,91. 14. Naoki Yuasa (Jap) 1,92. 15. Julien Lizeroux (Fr) 1,94. 16. David Ryding (Gb) 2,14. 17. Anton Lahdenperä (Sd) 2,23. 18. Benjamin Raich (Ö) 2,26. 19. Adam Zampa (Slk) 2,43. 20. Markus Larsson (Sd) 2,44. 21. Calle Lindh (Sd) 2,68. 22. Justin Murisier (Sz) 2,92. 23. Daniel Yule (Sz) 3,03. 24. Luca Aerni (Sz) 3,05. 25. Leif Kristian Haugen (No) 3,27. 26. Ivica Kostelic (Kro) 3,33.

Ausgeschieden im 2. Lauf: Jonathan Nordbotten (No), Patrick Thaler (It), Mario Matt (Ö), Ted Ligety (USA).

Nicht im Final-Durchgang: 39. Ramon Zenhäusern (Sz) 3,50. 40. Reto Schmidiger (Sz) 3,58. 47. Bernhard Niederberger (Sz) 4,28. - 53 klassiert.

Ausgeschieden im 1. Lauf: Markus Vogel (Sz), Cristian Deville (It), Julien Cousineau (Ka), Will Brandenburg (USA), David Chodounsky (USA), Reinfried Herbst (Ö), Sebastian-Foss Solevaag (No), Mattias Hargin (Sd).

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team der Männer auf neue Trainer. mehr lesen  
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenstarker Regen12 °C0 / 01 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosawechselhaft, Regenschauer6 °C0 / 00 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davoswechselhaft, Regenschauer5 °C64 / 2571 / 54
Engelberg - Titlisstarker Schneefall1 °C0 / 6010 / 28
Flims Laax Falerabewölkt, Schneefall2 °C0 / 00 / 28
Flumserbergbewölkt und regnersich9 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigbewölkt und regnersich10 °C0 / 00 / 12
Kanderstegstarker Regen10 °C0 / 00 / 9
Klosterswechselhaft, Regenschauer6 °C75 / 2621 / 54
Lenzerheidewechselhaft, Regenschauer6 °C0 / 00 / 43
Les Diableretsstarker Schneefall1 °C0 / 02 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléesstarker Schneefall-1 °C0 / 00 / 82
Wildhaus - Toggenburgwechselhaft, Regenschauer8 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 11°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 13°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 12°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 12°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 12°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 14°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 16°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten