Zweiter hinter Bode Miller
Patrick Küng überzeugt im Abfahrts-Training
publiziert: Donnerstag, 6. Feb 2014 / 12:16 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 6. Feb 2014 / 17:34 Uhr
Patrick Küng zieht ein positives Fazit nach dem ersten Training.
Patrick Küng zieht ein positives Fazit nach dem ersten Training.

Patrick Küng zeigt im ersten Training zur Abfahrt vom Sonntag eine starke Leistung. Geschlagen wird der Glarner nur von Bode Miller.

2 Meldungen im Zusammenhang
Viele Fahrer, unter ihnen auch Patrick Küng, liessen ein Tor aus, was in den Trainings-Ranglisten jeweils keinen Niederschlag findet. Dennoch zog der Glarner nach seiner allerersten Fahrt auf der Olympia-Strecke ein positives Fazit. Ihm gefällt die Strecke, und mit seiner guten Fahrt stellte er schon einmal unter Beweis, dass er bei der Vergabe der ersten Goldmedaille in den alpinen Disziplinen ein gewichtiges Wort mitreden kann.

Eine Überraschung gelang dem Bündner Mauro Caviezel, der als Sechster aufhorchen liess und erst noch alle Tore korrekt passierte. Caviezel liess seine Teamkollegen Carlo Janka (12.), Didier Défago (26.) und Beat Feuz (50.) alle hinter sich. Der 25-Jährige qualifizierte sich über die Super-Kombination für Sotschi, und ist für das Rennen eigentlich nicht vorgesehen.

Auch Janka, Défago und Feuz gesetzt

Neben Küng sind Carlo Janka, Titelverteidiger Didier Défago und Beat Feuz gesetzt, Caviezel trainiert wie Sandro Viletta nur als Kombinierer mit. Doch es wäre nicht das erste Mal, dass an einem Grossanlass letztlich nicht jene starten, die dafür vorgesehen waren. Caviezel müsste zwar auch an den kommenden Tagen im Training ganz vorne mithalten können, aber er stünde natürlich als Reserve bereit, falls einer der Titulare krass abfällt.

Zumindest im ersten Training war diese Situation bereits gegeben. Beat Feuz, der vor zwei Jahren gleichenorts die Olympia-Hauptprobe gewonnen hatte und bei voller Gesundheit zu den Favoriten auf Gold gezählt werden müsste, verlor über sieben Sekunden auf die Bestzeit. Dem Emmentaler machte nicht sein Problemknie, sondern die jüngst vor knapp zwei Wochen in Kitzbühel eingehandelte Verletzung am rechten Sprunggelenk zu schaffen. Feuz verspürt noch immer Schmerzen, die er in den kommenden Trainings mit entsprechenden Mitteln einzuschränken hofft.

Resultate:
1. Bode Miller (USA) 2:07,75. 2. Patrick Küng (Sz) 0,03 zurück. 3. Matthias Mayer (Ö) 0,17. 4. Marco Sullivan (USA) 0,51. 5. Christof Innerhofer (It) 0,69. 6. Mauro Caviezel (Sz) 0,75. 7. Erik Guay (Ka) 0,91. 8. Aksel Lund Svindal (No) und Max Franz (Ö) 1,21. 10. Kjetil Jansrud (No) 1,26. Ferner: 12. Carlo Janka (Sz) 1,46. 26. Didier Défago (Sz) 2,47. 33. Sandro Viletta (Sz) 3,24. 50. Beat Feuz (Sz) 7,34.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Russland lässt nichts unversucht, dass die Olympischen Spiele in Sotschi auch aus sportlicher Sicht zum Erfolg werden. ... mehr lesen
Bei den Winterspielen steht der Olympia-Gastgeber unter besonderem Druck.
Simon Ammann ist ein heiss spekulierter Anwärter um den Superstar-Thron.
Wenn am Samstag die ersten ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ... mehr lesen  
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Justin Murisier schafft den Sprung ins Nationalteam.
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern ... mehr lesen  
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen  
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelboden-- °C0 / 1450 / 55
Aletsch Arenasonnig4 °C91 / 18429 / 35
Arosa-- °C80 / 1308 / 43
Crans - Montanasonnig6 °C20 / 15512 / 27
Davos-- °C0 / 20010 / 54
Engelberg - Titlis-- °C0 / 30511 / 28
Flims Laax Falera-- °C0 / 1506 / 28
Flumserberg-- °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengensonnig7 °C10 / 19524 / 27
Hoch-Ybrig-- °C10 / 1503 / 12
Kandersteg-- °C- / -2 / 9
Klosters-- °C20 / 20010 / 54
Lenzerheide-- °C0 / 08 / 43
Les Diablerets-- °C0 / 1650 / 25
Meiringen - Haslibergsonnig18 °C0 / 31012 / 13
Saas-Feesonnig4 °C35 / 31018 / 22
Verbier-- °C0 / 03 / 82
Wildhaus - Toggenburg-- °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhornsonnig8 °C30 / 1801 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 13°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Luzern 14°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 14°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 14°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten