Weltcup-Abfahrt in Bormio
Routinier Cuche, Debütant Feuz
publiziert: Dienstag, 27. Dez 2011 / 15:43 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 27. Dez 2011 / 23:51 Uhr
Patrick Küng mit der «Wut im Bauch».
Patrick Küng mit der «Wut im Bauch».

Unterschiedlicher könnte der Erfahrungsschatz von Didier Cuche und Beat Feuz in Bormio nicht sein. Der Neuenburger ist auf der Piste «Stelvio» zum 19. Mal am Start zu einer Abfahrt, der Emmentaler erlebt seine Premiere.

1 Meldung im Zusammenhang
Die erste Begegnung von Cuche mit der berüchtigten "Stelvio" liegt mittlerweile schon 18 Jahre zurück. Sie wird dem Routinier gleichwohl stets in Erinnerung bleiben. Am 29. Dezember 1993 hatte Cuche im Veltlin sein Debüt im Weltcup gegeben. Mit sechseinhalb Sekunden Rückstand belegte er den 57. und vorletzten Platz - vor einem Chilenen.

Zum Sieg hat es Cuche in Bormio auch in den weiteren 17 Anläufen nicht gereicht. Am nächsten dran war er Ende 2006 als Zweitklassierter mit einem Hundertstel Rückstand auf den Österreicher Michael Walchhofer. Es war der zweite Winter nach Cuches Comeback und der Zwangspause nach dem im Januar 2005 im Riesenslalom-Training in Adelboden erlittenen Kreuzbandriss gewesen. Wegen jener Verletzung war ihm auch die Teilnahme an der WM 2005 in Bormio verwehrt geblieben.

"Nicht ganz fair"

Erschüttern vermag Cuche auf der "Stelvio" längst nichts mehr. Die Piste stellt nach wie vor eine der grössten Herausforderungen im Alpin-Kalender dar. In diesem Jahr präsentiert sie sich zwar "zahmer" als auch schon. Cuche nennt den Zustand "angenehmer als in den Jahren zuvor". "Die Unterlage ist nicht so hart wie gewohnt, doch es schlägt nach wie vor gewaltig." Einen Grund dafür sieht Cuche im Entscheid der örtlichen Organisatoren, die Piste bis unmittelbar vor dem ersten Training für die Touristen offen zu halten. "Das ist in keiner anderen Weltcup-Station der Fall. Doch hier scheint dies Tradition zu haben. Ich finde das nicht ganz fair, denn die Strecke fordert uns Fahrern ohnehin schon alles ab und sind wir zum Ziel hin schon müde genug."

Feuz, der das traditionell letzte Weltcup-Rennen des Jahres mit der roten Startnummer des Führenden in der Disziplin-Wertung in Angriff nehmen wird, weiss trotz praktisch inexistenter Erfahrung um die Schwierigkeit der Aufgabe in Bormio. Ein Fakt, den der Emmentaler gelassen zur Kenntnis nimmt. "Die Piste stellt nicht nur in konditioneller, sondern auch in technischer Hinsicht hohe Anforderungen. Das gefällt mir", sagt Feuz. Der Schangnauer nutzte das erste Training wie gewohnt zum "Herantasten". "Ich bin locker runtergefahren und habe versucht, die bei der Besichtigung eingeprägte Linie so gut als möglich einzuhalten."

Platz 3 für Patrick Küng

Die "kontrollierte" Fahrt brachte im (bereinigten) Klassement Rang 24 ein, 1,6 Sekunden hinter Cuche, der Fünfter wurde. Der Romand war damit zweitbester Schweizer nach Patrick Küng. Der Glarner, der im Vorjahr das Podest als Viertplatzierter nur knapp verpasst hatte, sicherte sich hinter den überraschenden Italienern Matteo Marsaglia und Peter Fill Position 3. Das Duo sprang damit sozusagen für Christof Innerhofer in die Bresche. Der Super-G-Weltmeister musste wegen einer Grippe für das erste Training Forfait erklären. Bestzeit war der Deutsche Stephan Keppler gefahren, hatte dabei aber einen Torfehler begangen.

Resultate:
Bormio (It). Erstes Training für die Weltcup-Abfahrt vom Donnerstag: 1. Matteo Marsaglia (It) 2:01,49. 2. Peter Fill (It) 0,07 zurück. 3. Patrick Küng (Sz) 0,14. 4. Adrien Théaux (Fr) 0,21. 5. Didier Cuche (Sz) 0,47. 6. Klaus Kröll (Ö) 0,52. 7. Vitus Lüönd (Sz) 1,07. 8. Erik Guay (Ka) 1,14. 9. Bode Miller (USA) 1,15. 10. Didier Défago (Sz) 1,16.

Ferner: 18. Ambrosi Hoffmann 1,65. 21. Tobias Grünenfelder 1,79. 24. Beat Feuz 2,08. 38. Silvan Zurbriggen 3,22. 47. Marc Gehrig 4,83. 52. Nils Mani 5,56. - Mit Torfehler u.a.: Marc Gisin (Sz), Stephan Keppler (De).

 

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Didier Cuche und Patrick Küng überzeugen im Abschlusstraining für die Weltcup-Abfahrt in Bormio mit den Rängen 2 und 3. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenbewölkt, Schneefall-1 °C0 / 1000 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosabewölkt, Schneefall-8 °C0 / 00 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davosbewölkt, Schneefall-9 °C80 / 2170 / 54
Engelberg - Titlisbewölkt, Schneefall-8 °C0 / 4020 / 28
Flims Laax Falerabewölkt, Schneefall-8 °C30 / 3200 / 28
Flumserbergbewölkt, Schneefall-6 °C0 / 02 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigbewölkt, Schneefall-2 °C10 / 700 / 12
Kanderstegbewölkt, Schneefall-1 °C- / -0 / 9
Klostersbewölkt, Schneefall-9 °C70 / 2170 / 54
Lenzerheidebewölkt, Schneefall-8 °C55 / 2100 / 43
Les Diableretswechselhaft, Schneefall-4 °C0 / 1700 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléeswechselhaft, Schneefall-6 °C50 / 3850 / 82
Wildhaus - Gamserruggbewölkt, Schneefall-7 °C0 / 00 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -1°C 1°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 3°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten