Ski alpin
Schweizer Teenager-Duo im Slalom top - Wieder Sieg von Shiffrin
publiziert: Dienstag, 15. Jan 2013 / 21:50 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 15. Jan 2013 / 23:17 Uhr

Der Nachtslalom in Flachau (Ö) verlief aus Schweizer Sicht höchst erfreulich: Michelle Gisin stiess in ihrem erst dritten Weltcup-Slalom mit Laufbestzeit vom 29. auf den 9. Platz vor, Wendy Holdener verbesserte sich immerhin um acht Positionen auf den 11. Rang.

Michelle Gisin und Wendy Holdener sorgten im Finaldurchgang in Flachau für ein Bild, das es in einem Weltcup-Slalom aus Schweizer Sicht schon seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr gegeben hatte. Bevor die 15 besten Fahrerinnen des ersten Laufs starteten, führte das Swiss-Ski-Duo das Klassement an. "Das war ein Wahnsinn, was die zwei abgeliefert haben", fand auch Frauen-Cheftrainer-Hans Flatscher. Die zwei Innerschweizer Teenager durften mehrere Minuten zusammen in der Leaderbox herumalbern. Erst die Tschechin Sarka Zahrobska, die 14. nach dem ersten Lauf, löste die Schweizerinnen ab. Die Slalom-Weltmeisterin von 2007 wurde letztlich Achte, womit sie nur eine Position vor Gisin blieb.

Für die jüngere Schwester von Dominique Gisin gab es im dritten Anlauf auf oberster Stufe die ersten Punkte. Ende Jahr, bei ihrem Debüt beim (Nacht-)Slalom in Semmering (Ö), war der 19-jährigen Obwaldnerin noch kein Happy-End beschieden gewesen. Als 17. nach dem ersten Lauf war Michelle Gisin im Final kurz vor dem Ziel ausgeschieden. In Flachau hingegen verlief alles nach Plan - oder sogar noch besser. Mit überragender Laufbestzeit - sieben Zehntel vor der nächstbesten Fahrerin (Nathalie Eklund/Sd) - stiess Michelle Gisin in die Top 10 vor. "Oh mein Gott. Ich war so viel schneller als die anderen? Dabei konnte ich mir zunächst den zweiten Lauf gar nicht richtig einprägen. Es war ein wirklich schwieriger und unrhythmischer Lauf", konnte sie ihre "Wunder-Fahrt" fast gar nicht glauben. Michelle Gisin sagte, dass sie erst kurz vor dem Start den Dreh fand: "Ich habe mir gesagt, dass ich im Sommer viele tausend Slalom-Tore gefahren bin und nun kann ich doch nicht wegen 40 Toren nervös werden." Am Ende kam sogar Siegerin Mikaela Shiffrin bei der Engelbergerin vorbei. "Sie hat mir gratuliert und gesagt, wie cool sie meinen zweiten Lauf fand. Das kommt mir wie ein Ritterschlag vor." Natürlich habe ich dann umgehend auch Mikaela gratuliert, so Gisin.

Michelle Gisin hat sich dank ihres Exploits auch für die WM in Schladming mehr als nur ins Gespräch gebracht. "Vor der WM steht noch der Slalom in Maribor auf dem Programm und ich bin zuversichtlich, dass Michelle da die Selektionskriterien vollumfänglich erfüllen wird. Wenn ihr das wider Erwarten nicht gelingt, dann werden wir schon eine Lösung finden", so Hans Flatscher. "In Schladming zu fahren, wäre natürlich toll. Ich rechne mir nun sehr gute Chancen aus", so Gisin.

Holdeners Konstanz

Wendy Holdener durfte in Flachau mit der Nummer 18 - und damit so früh wie noch nie im Weltcup - starten. Im ersten Lauf gelang Schwyzerin allerdings keine optimale Fahrt, schon gleich nach dem Start unterlief ihr der erste Schnitzer. Am Ende summierte sich der Rückstand von Holdener auf die Spitze auf 2,7 Sekunden. Sie sei zu direkt gefahren, so Holdener. Im zweiten Durchgang nahm sie höchstes Risiko in Kauf und war mehrere Male kurz vor dem Ausscheiden. Trotz aller Fehler schaffte Holdener die sechstbeste Laufzeit und fast zum dritten Mal in diesem Winter den Vorstoss unter die ersten zehn. "Elfte ist okay, doch es war schon etwas schade, dass ich im zweiten Lauf so 'herumgeturnt' bin", befand die ehemalige Junioren-Weltmeisterin. Holdener ist in dieser Saison ein Muster an Konstanz. Sie hat in allen sechs Spezial-Slaloms gepunktet (immer in den Top 20) und sich damit auf den 16. Platz in der Slalom-Weltrangliste verbessert.

Shiffrins 3. Weltcup-Sieg

Der Sieg in der Skistation im Salzburger Land ging wie zuletzt in Zagreb an die erst 17-jährige Amerikanerin Mikaela Shiffrin. Das Supertalent aus Übersee holte sich ihren dritten Weltcup-Sieg mit 0,85 Sekunden auf Frida Hansdotter. Die noch sieglose Schwedin belegte schon zum fünften Mal in ihrer Karriere den 2. Platz. Dritte wurde die Finnin Tanja Poutiainen (1,10 zurück). Slalom-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch (De), die zur Halbzeit mit über einer halben Sekunde vorne gelegen war, schied im Finaldurchgang aus.Maria Höfl-Riesch, die Führende nach dem ersten Durchgang, schied im zweiten Lauf nach einem Torfehler aus und verpasste damit ihren 25. Sieg im Weltcup.

Das gleiche Missgeschick war kurz zuvor fast an der gleichen Stelle Christina Geiger unterlaufen - sie hatte nach dem ersten Durchgang auf Rang drei gelegen.

Wendy Holdener belegte den 11. Platz.

Resultate:
Flachau (Ö). Weltcup-Slalom der Frauen: 1. Mikaela Shiffrin (USA) 1:51,45. 2. Frida Hansdotter (Sd) 0,85 zurück. 3. Tanja Poutiainen (Fi) 1,10. 4. Anna Swenn-Larsson (Sd) 1,12. 5. Tina Maze (Sln) 1,26. 6. Bernadette Schild (Ö) 1,40. 7. Maria Pietilä-Holmner (Sd) 1,88. 8. Sarka Zahrobska (Tsch) 1,93. 9. Michelle Gisin (Sz) 1,99. 10. Erin Mielzynski (Ka) 2,14. 11. Wendy Holdener (Sz) 2,46. - Ausgeschieden: Therese Borssen (Sd), Maria Höfl-Riesch (De), Manuela Mölgg (It), Carmen Thalmann (Ö), Jessica Depauli (Ö), Christina Geiger (De), Brittany Phelan (Ka), Michaela Kirchgasser (Ö).

 

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Justin Murisier schafft den Sprung ins Nationalteam.
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern ... mehr lesen  
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen  
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig14 °C0 / 1008 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
ArosaSonne und Nebel5 °C0 / 09 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
DavosSonne und Nebel4 °C0 / 010 / 54
Engelberg - Titlisleicht bewölkt3 °C0 / 3011 / 28
Flims Laax Faleraleicht bewölkt4 °C0 / 06 / 28
Flumserbergwolkig8 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-YbrigSonne und Nebel12 °C10 / 703 / 12
Kanderstegsonnig12 °C- / -0 / 9
KlostersSonne und Nebel5 °C0 / 010 / 54
LenzerheideSonne und Nebel5 °C55 / 2109 / 43
Les Diableretssonnig6 °C0 / 02 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléessonnig3 °C50 / 3850 / 82
Wildhaus - Gamserruggwolkig8 °C0 / 00 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 8°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 8°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 9°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Lugano 11°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten