Abfahrtstrainings in Norwegen:
Schweizer fahren in der Abfahrt von Kvitfjell hinterher
publiziert: Donnerstag, 2. Mrz 2000 / 21:28 Uhr

Kvitfjell - Teamsenior Paul Acola war auch am zweiten Trainingstag auf der Abfahrt von Kvitfjell der schnellste Schweizer. Tagesbester wurde einmal mehr der Italiener Kristian Ghedina. Bruno Kernen (14.)fährt noch immer mit einem geschwollenen Knie.

si. Zum 8. Mal in diesem Winter stellte der Italiener Kristian Ghedina Traininsbestzeit auf. Im zweiten Training zu den für Freitag und Samstag geplanten Abfahrten auf der Olympiapiste von 1994 in Kvitfjell distanzierte er Hannes Trinkl (Ö) um 0,37 und den überraschenden Max Rauffer (De) um 0,43. Die Schweizer erzielten keine Spitzenränge, aber ihre Rückstände hielten sich in Grenzen.

Ghedina hatte mit Abschnitts-Bestzeiten schon am Mittwoch angedeutet, dass er auch mit dem anspruchsvollen "Olympiabakken" von Kvitfjell, wo er erst einmal auf dem Podest stand (3. 1996), zu Rande kommt. Ebenso überraschend wie Daron Rahlves (USA) mit Bestzeit am Mittwoch setzte sich nun Max Rauffer (28) in Szene. Der seit drei Jahren unter Rückenschmerzen (Bandscheibenschaden) leidende Deutsche fuhr erst zum zweiten Mal in seiner Karriere in einem Training unter die Top Ten; sein bestes Weltcup-Resultat war ein 8. Rang 1996 in Garmisch. Rahlves bestätigte seinen Exploit vom Mittwoch mit der viertbesten Zeit.

Maier ungewohnt weit hinten
Als bester Österreicher setzte sich Hannes Trinkl, diese Saison Sieger in Lake Louise, deutlich von seinen Teamkollegen ab. Andreas Schifferer, der letztjährige Abfahrts-Doppelsieger von Kvitfjell, war diesmal nur die Nummer 4 in der Austria-Equipe - und immer noch eine halbe Sekunde vor Weltcup-Leader und Seriensieger Hermann Maier (19.). Dieser zeigte sich verunsichert. Er hatte keine grossen Fehler begangen und trotzdem viel Zeit verloren. Einen Abfahrtssieg hielt er nicht für möglich. "Unter die ersten fünf zu kommen, wäre schon eine grosse Leistung für mich", sagte Maier. Mit seinen derzeit 1570 Punkten dürfte er in den drei Rennen von Kvitfjell dennoch Paul Accolas Weltcup-Punkterekord aus dem Jahr 1992 (1699 Zähler) brechen.

Kernen plagt sich mit dem Knie
Accola war wie am Mittwoch (6.) der beste Schweizer, verlor auch etwa gleich viel Zeit gegenüber der Spitze (1,19), aber diesmal reichte es nur zu Trainingsrang 11. Seine weiterhin gute Form ist unverkennbar. Jürg Grünenfelder (13.), Bruno Kernen (14.), Didier Cuche (15.) und Ambrosi Hoffmann (18.) lagen nahe dahinter.
Bruno Kernen, der sich vor knapp drei Wochen in St. Anton verletzt hat, fährt immer noch mit geschwollenem Knie. "Ich wollte trotz der Verletzung ein bisschen trainieren, aber das war wohl zu viel", sagte er. Obwohl Kernen "noch nicht ein optimales Gefühl auf den Ski" besitzt, lag er nach halber Strecke noch an 4. Stelle und verlor erst unten deutlich Zeit. Didier Cuche fährt auf "ganz neuen Ski, die viel ruhiger laufen", wie er sagte. "Im Rennen kann ich einiges mehr riskieren." Cuche vermied wie Steve Locher (44.) im Zielhang einen Sturz nur knapp. Noch vor die Schweizer schob sich ihr liechtensteinischer Teamkollege und Riesenslalom-Spezialist Marco Büchel als 8.

Gibt's eine Doppelabfahrt?
Die Piste erfuhr durchweg Lob von den Fahrern: Eine Superstrecke mit zwei grossen und zwei kleinen Sprüngen, schönen Kurven, Steilhängen und Flachstücken, mit allem drin, was eine Abfahrt ausmacht. Angesichts des angekündigten Wetterumschwungs wird die Unterlage in den Rennen möglicherweise nicht mehr so kompakt sein wie im Training bei schönem Wetter. Falls am Freitag kein Rennen stattfinden kann, sind für Samstag zwei Abfahrten geplant.

(ba/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team der Männer auf neue Trainer. mehr lesen  
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenstarker Regen12 °C0 / 01 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosawechselhaft, Regenschauer6 °C0 / 00 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davoswechselhaft, Regenschauer5 °C64 / 2571 / 54
Engelberg - Titlisstarker Schneefall1 °C0 / 6010 / 28
Flims Laax Falerabewölkt, Schneefall2 °C0 / 00 / 28
Flumserbergbewölkt und regnersich9 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigbewölkt und regnersich10 °C0 / 00 / 12
Kanderstegstarker Regen10 °C0 / 00 / 9
Klosterswechselhaft, Regenschauer6 °C75 / 2621 / 54
Lenzerheidewechselhaft, Regenschauer6 °C0 / 00 / 43
Les Diableretsstarker Schneefall1 °C0 / 02 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléesstarker Schneefall-1 °C0 / 00 / 82
Wildhaus - Toggenburgwechselhaft, Regenschauer8 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 11°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 13°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 12°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 12°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 12°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 14°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 16°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten