Sensationell: Gold und Bronze für Albrecht und Berthod
publiziert: Donnerstag, 8. Feb 2007 / 17:00 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 8. Feb 2007 / 19:59 Uhr

Die Super-Kombination der Männer an der WM in Are hat ein traumhaftes Schweizer Ergebnis gebracht: Daniel Abrecht wurde Weltmeister, Marc Berthod holte hinter Titelverteidiger Benjamin Raich Bronze. Dazu wurde Didier Défago Vierter.

1 Meldung im Zusammenhang
Albrecht ist der erste Schweizer Weltmeister seit sechs Jahren, als Michael von Grünigen in St. Anton den Titel im Riesenslalom gewonnnen hatte. Die letzten Kombinations-Medaillen hatte Paul Accola mit 3. Rängen in den Jahren 1999 und 2001 geholt. Vor elf Jahren hatten Urs Kälin und von Grünigen in der Sierra Nevada mit Silber und Bronze im Riesenslalom für den zuvor letzten doppelten Medaillengewinn an einer WM gesorgt.

Noch fünf Jahre weiter zurück liegt, dass ein Schweizer Weltmeister bei der Siegerehrung von einem Teamkollegen flankiert wurde; 1991 hatten Franz Heinzer und aniel Mahrer in der Abfahrt ebenfalls Gold und Bronze geholt. Dieser neueste doppelte Medaillengewinn durch die beiden Freunde und Zimmergenossen Albrecht und Berthod übertrifft nun aber alles, selbst die kühnsten Erwartungen. Mit bereits dreimal Edelmetall hat Swiss-Ski sein Primärziel bereits erreicht - und das nur zwei Jahre nach der Nullnummer in Bormio.

Im ersten Rennen den Grundstein gelegt

«Nach der Abfahrt hatte ich gehofft, dass es mit einer Medaille klappen könnte», sagte Daniel Albrecht, der im Weltcup noch nie unter die ersten drei gefahren war, nach seinem Husarenritt. Im ersten Wettkampfteil hatte der Walliser mit einer Sekunde Rückstand auf die Bestzeit von Bode Miller den Grundstein zum Sieg gelegt.

«Nach der Zieldurchfahrt im Slalom nahm diese Hoffnung zu. Dass es aber gleich zu Gold reichen würde, hätte ich in jenem Moment nicht gedacht, zumal ja Miller und Svindal noch oben waren.» Gegen den entfesselten Albrecht blieben aber auch der Amerikaner und der Norweger chancenlos. Svindal blieb Platz 5, Miller Rang 6.

Skimarkenwechsel

Während des gesamten Winters war Daniel Albrecht im Schatten seines «Zwillings» Marc Berthod gestanden. Die Zeit, die ihm nach dem erst spät zustande gekommenen Skimarkenwechsel von Nordica zu Atomic für die Abstimmungsarbeit fehlte, schlug sich in den meist nicht zufrieden stellenden Ergebnissen nieder.

Nun aber schlug für den dreifachen Junioren-Weltmeister von 2003 die grosse Stunde: Ein Jahr, nachdem er bei den Olympischen Spielen mit Rang 4 Bronze um lediglich sechs Hundertstel verpasst hatte, gelang ihm nun der ganz grosse Wurf.

Berthod mit Form und Konstanz

Die Bronzemedaille von Berthod ist die logische Folge der Form und Konstanz, die der Bündner im bisherigen Saisonverlauf an den Tag gelegt hat. Als Einziger schaffte er es in den bisherigen Super-Kombinationen zweimal aufs Podest; in Beaver Creek und in Wengen war er jeweils Zweiter geworden und führt das Disziplinen-Klassement an.

«Nachdem ich im Slalom im Ziel war, hätte ich nicht gedacht, dass es reichen würde», sagte Berthod. «Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass noch mehr dringelegen wäre. Doch das ist jetzt nur noch Nebensache. Ich freue mich auch für Dani (Albrecht). Schön, dass es für ihn ausgerechnet hier an der WM geklappt hat.

Ergebnisse:

Are (Sd). WM-Super-Kombination der Männer: 1. Albrecht 2:28,99. 2. Raich 0,08 zurück. 3. Berthod 0,24. 4. Défago 0,51. 5. Svindal 0,60. 6. Miller 0,98. 7. Romed Baumann (Ö) 0,99. 8. Zurbriggen 1,02. 9. Steven Nyman (USA) 1,19. 10. Ondrej Bank (Tsch) 1,22. 11. Mario Matt (Ö) 1,35. 12. Ivica Kostelic (Kro) 1,40. 13. Peter Fill (It) 1,41. 14. Jean-Baptiste Grange (Fr) 1,59. 15. Lars Myhre (No) 1,60.

16. Rainer Schönfelder (Ö) 1,61. 17. Pierre Paquin (Fr) 2,36. 18. François Bourque (Ka) 2,44. 19. Patrick Staudacher (It) 2,55. 20. Ryan Semple (Ka) 3,18. 21. Thomas Lanning (USA) 3,48. 22. Andrej Jerman (Sln) 3,54. 23. Michael Janyk (Ka) 3,70. 24. Adrien Theaux (Fr) 4,45. 25. Filip Trejbal (Tsch) 4,65. 26. Noel Baxter (Gb) 4,82. 27. Natko Zrncic-Dim (Kro) 5,03. 28. Petr Zahrobsky (Tsch) 6,45. 29. Ivan Heimschild (Slk) 6,76. 30. Roger Vidosa (And) 7,48. -- 39 Fahrer klassiert.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
So überzeugend wie er durch die 34 ... mehr lesen
Weltmeister Daniel Albrecht mit der Goldmedaille.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Grosser Drogenfund  Birsfelden BL - In einer Kaffeelieferung aus Brasilien hat die Baselbieter Polizei 191 Kilogramm Kokain mit einem Marktwert von 70 Millionen Franken sichergestellt. Es dürfte sich um den bisher grössten Kokainfund in der Schweiz handeln. mehr lesen 
Kandidatur eingereicht  Die alpine Ski-WM 2021 wird höchstwahrscheinlich in Cortina d'Ampezzo stattfinden. mehr lesen  
Cortina d'Ampezzo trägt voraussichtlich die WM 2021 aus.
Gisin macht ihren Rücktritt nun offiziell.
Ski alpin  Am letzten Wochenende ist die Meldung durchgesickert, nun ist es offiziell: die Abfahrts-Olympiasiegerin ... mehr lesen  
Skispringen  Die Premiere auf der Flugschanze in ... mehr lesen
Simon Amann so wie auch Deschwanden werden nicht antreten.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelboden-- °C30 / 5520 / 55
Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp)-- °C30 / 366 / 35
Arosa-- °C40 / 7014 / 41
Crans - Montana-- °C40 / 601 / 24
Davos-- °C36 / 9321 / 54
Engelberg - Titlis-- °C40 / 20212 / 28
Flims Laax Falera-- °C40 / 807 / 28
Flumserberg-- °C30 / 602 / 17
Grindelwald - Wengen-- °C20 / 707 / 27
Hoch Ybrig-- °C10 / 1500 / 11
Kandersteg-- °C20 / -0 / 8
Klosters-- °C31 / 9323 / 54
Lenzerheide-- °C45 / 8014 / 41
Les Diablerets-- °C- / -0 / 25
Meiringen - Hasliberg-- °C30 / 1250 / 13
Saas-Fee-- °C10 / 1608 / 22
Verbier - La Tzoumaz - Mt.-Fort-- °C30 / 908 / 78
Wildhaus - Gamserrugg-- °C35 / 600 / 6
Zermatt - Matterhorn-- °C10 / 1601 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Basel 3°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
St. Gallen 1°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wolkig, wenig Schnee
Luzern 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Genf 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Lugano 2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten