Ski-WM Kopf des Tages: John Kucera
publiziert: Samstag, 7. Feb 2009 / 17:25 Uhr

35 - 32 - 22 - 29 - 14 - 21. Das sind nicht die Lottozahlen vom Wochenende, sondern die Platzierungen von John Kucera in den sechs Weltcup-Abfahrten des Winters. Allein diese Zahlen zeigen auf, was für ein Coup dem 24-jährigen Kanadier in Val d´Isère gelungen ist.

«Amazing» war das meistgebrauchte Wort, welches John Kucera über die Lippen floss.
«Amazing» war das meistgebrauchte Wort, welches John Kucera über die Lippen floss.
1 Meldung im Zusammenhang
«Amazing» war das meistgebrauchte Wort, welches John Kucera über die Lippen floss. Erstaunlich oder gar unglaublich war in der Tat, was dem Mann mit dem Lausbubengesicht gelungen war.

Erst zweimal hatten zuvor Kanadier eine WM-Medaille gewonnen: Steve Podborksi 1980 an den Olympischen Spielen in Lake Placid (damals gabs letztmals bei Olympia zusätzlich auch noch WM-Edelmetall) als Dritter und Jan Hudec 2007 in Are als Zweiter hinter Aksel Lund Svindal. Doch Kucera schaffte es sogar auf die oberste Stufe.

«Ein Jahr vor den Olympischen Spielen im eigenen Land in Vancouver war dieser Erfolg sehr wertvoll», erklärte Kucera, «wichtig für mich und unser Team. Wir sind auf dem richtigen Weg.» Am Samstag indes gebührte der Triumph ihm ganz allein, war von einem Team nichts zu spüren. Seine drei kanadischen Kollegen, Jan Hudec, Erik Guay und Manuel Osborne-Paradis, schieden alle aus. Nur einer kam durch.

Nicht nur in Lake Louise schnell

Bisher überzeugte John Kucera vor allem als Super-G-Spezialist. In dieser Disziplin stand er im Weltcup schon dreimal auf dem Podest, war er am Mittwoch guter WM-Sechster geworden. Als Abfahrer zählte er aber nie zur ersten Garde. Sein bestes Weltcup-Resultat ist der 7. Rang, den er vergangenen Winter in Lake Louise herausgefahren hatte.

In seiner Heimat fühlt er sich ohnehin am wohlsten: Im November 2006 errang er in Lake Louise seinen einzigen Weltcupsieg (im Super-G), diese Saison liess er gleichenorts einen 2. Platz (hinter Hermann Maier) folgen.

Auch seinen allerersten grossen Erfolg feierte Kucera zuhause in Übersee. In der Saison 2004/05 wurde er Gesamtsieger im Noram-Cup, dem Pendant zum Europacup. Selbstredend entschied er auch die Abfahrts- und Super-G-Wertung zu seinen Gunsten. Seine Wurzeln aber liegen -- der Name lässt es erahnen -- in Europa. «Ich bin in Calgary geboren, aber meine Eltern stammen aus Brünn, der zweitgrössten Stadt in Tschechien», erklärte Kucera nach seinem Sieg.

Am Olympiaberg von 1988 gross geworden

Von dort hatten sich seine Eltern 1980 nach Österreich abgesetzt. In Göstling, wo zufälligerweise auch Kathrin Zettel, die neue Weltmeisterin in der Super-Kombination, zu Hause ist, arbeitete Vater Jan am Skilift und Mutter Zdena als Kellnerin. Später wanderten die Kuceras nach Kanada aus, wo John am 17. September 1984 auf die Welt kam.

In Nakiska wuchs er auf. Auf jenen Pisten, wo 1988 Pirmin Zurbriggen Olympiasieger wurde, zog auch John Kucera als kleiner Knirps seine Schwünge in den Schnee. «Das war nicht selbstverständlich» sagt Kucera heute, «denn Skifahren ist in Kanada ein teurer Spass. Und vermögend waren meine Eltern nicht.»

Und nun holte sich Kucera die Abfahrts-Krone, was selbst die einst so legendären Draufgänger um Ken Read nie schafften. «Die ´Crazy Canucks´ haben den Weg geebnet. Aber wir Jungen sind eine neue Gruppe: die ´Canadian Cowboys´.»

Auf dem Weg zum grossen Sieg brauchte Kucera allerdings Nerven. Lange musste er warten, bis der Erfolg feststand. Mit Nummer 2 hatte er sich zunächst um 1,18 Sekunden vor den unmittelbar vor ihm gestarteten Maier gesetzt. «Da habe ich mir gedacht, ein guter Rang müsste möglich sein. Erst als dann keiner der Gruppe-1-Fahrer an meine Zeit herankam, begann ich langsam an den Sieg zu glauben. Aber eigentlich kann ich es noch immer nicht fassen. Es ist ´amazing´.»

(Von Werner Eisenring/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Didier Cuche hat das Double an der WM in Val d'Isère hauchdünn verpasst. Der ... mehr lesen
Didier Cuche mit der Silbermedaille und Carlo Janka mit der Bronzemedaille aus der heutigen Abfahrt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Grosser Drogenfund  Birsfelden BL - In einer Kaffeelieferung aus Brasilien hat die Baselbieter Polizei 191 Kilogramm Kokain mit einem Marktwert von 70 Millionen Franken sichergestellt. Es dürfte sich um den bisher grössten Kokainfund in der Schweiz handeln. mehr lesen 
Kandidatur eingereicht  Die alpine Ski-WM 2021 wird höchstwahrscheinlich in Cortina d'Ampezzo stattfinden. mehr lesen  
Cortina d'Ampezzo trägt voraussichtlich die WM 2021 aus.
Gisin macht ihren Rücktritt nun offiziell.
Ski alpin  Am letzten Wochenende ist die ... mehr lesen  
Skispringen  Die Premiere auf der Flugschanze in Planica (Sln) findet ohne Schweizer Beteiligung statt. Nach dem Verzicht von Simon Ammann scheitern Gregor Deschwanden und Gabriel Karlen in der Qualifikation. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelboden-- °C- / -0 / 55
Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp)-- °C0 / 06 / 35
Arosa-- °C10 / 503 / 41
Crans - Montana-- °C0 / 601 / 24
Davos-- °C20 / 5318 / 54
Engelberg - Titlis-- °C11 / 1037 / 28
Flims Laax Falera-- °C0 / 400 / 28
Flumserberg-- °C15 / 302 / 17
Grindelwald - Wengen-- °C0 / 04 / 27
Hoch Ybrig-- °C10 / 1500 / 11
Kandersteg-- °C- / -0 / 8
Klosters-- °C15 / 5319 / 54
Lenzerheide-- °C14 / 353 / 41
Les Diablerets-- °C- / -0 / 25
Meiringen - Hasliberg-- °C- / -0 / 13
Saas-Fee-- °C5 / 16511 / 22
Verbier - La Tzoumaz - Mt.-Fort-- °C5 / 010 / 78
Wildhaus - Gamserrugg-- °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhorn-- °C0 / 1506 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Basel 1°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
St. Gallen 0°C 0°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer wolkig, wenig Schnee
Bern 0°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Luzern 1°C 2°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee Schneeregenschauer
Genf 1°C 3°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wechselnd bewölkt
Lugano 3°C 9°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten