Ski-WM-Selektion steht fest
publiziert: Sonntag, 28. Jan 2007 / 00:03 Uhr

Die Verantwortlichen von Swiss-Ski haben den Antrag von Frauen-Chef Hugues Ansermoz weitgehend gutgeheissen und eine grosszügige WM-Selektion zugunsten des Nachwuchses beschlossen. Vier der zehn Nominierten hatten die WM-Limiten nicht erfüllt.

Mit Rabea Grand kommt der Nachwuchs zum Zug.
Mit Rabea Grand kommt der Nachwuchs zum Zug.
Dadurch werden mehr Frauen (10) als Männer (8) in Are sein, obwohl die Schweizerinnen in diesem Winter vor allem in den technischen Disziplinen kaum nennenswerte Resultate erzielten. Im Sinne eines Wiederaufbaus und auch, um den Jungen ein Zeichen zu setzen, sind Sandra Gini, Rabea Grand, Fabienne Suter und Tamara Wolf selektioniert worden, obwohl sie die Qualifikationskriterien nur halb oder gar nicht erfüllten.

Dumermuth und Casanova als Härtefalle

Trotzdem gab es zwei Härtefälle. Monika Dumermuth, die mehrfach die Leistungskriterien erfüllte, fällt als überzählige Abfahrerin durch den Rost. Und Carmen Casanova (zweimal in den Top 15) fand wegen Verletzung (Handbruch) keine Berücksichtigung.

Fünf Abfahrerinnen wurden selektioniert, vier dürfen fahren; als einzige ist Dominique Gisin gesetzt. Über die Klinge springen musste in der Abfahrt die Olympia-Zweite Martina Schild (12. in Val d´Isère). Alle andern haben mindestens einen 8. Platz als Bestresultat vorzuweisen. Schild hat dafür im Super-G einen Fixplatz, wo der dritte und vierte Startplatz noch offen ist.

Die zehn Selektionierten:
Super-G (4. Februar): Fränzi Aufdenblatten, Martina Schild, 3. und 4. Platz noch offen (Option Nadia Styger, ev. Fabienne Suter).

Superkombination (9. Februar): Catherine Borghi, Rabea Grand, Dominique Gisin, Tamara Wolf.

Abfahrt (11. Februar): Dominique Gisin (fix), Fränzi Aufdenblatten, Sylviane Berthod, Catherine Borghi und Nadia Styger (fahren alle Ausscheidungen).

Riesenslalom: Rabea Grand, Fabienne Suter; über eine allfällige Teilnahme von weiteren Athletinnen wird in Are entschieden.

Slalom (16. Februar): Sandra Gini, Rabea Grand.

Teamwettkampf (18. Februar): Sandra Gini, Rabea Grand und Fabienne Suter.

(ht/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Der Marktwert der Drogen beläuft sich auf 70 Millionen Franken.
Grosser Drogenfund  Birsfelden BL - In einer Kaffeelieferung aus Brasilien hat die Baselbieter Polizei 191 Kilogramm Kokain mit einem Marktwert von 70 Millionen Franken sichergestellt. Es dürfte sich um den bisher grössten Kokainfund in der Schweiz handeln. mehr lesen 
Gisin macht ihren Rücktritt nun offiziell.
Ski alpin  Am letzten Wochenende ist die ... mehr lesen  
Skispringen  Die Premiere auf der Flugschanze in Planica (Sln) findet ohne Schweizer Beteiligung statt. Nach dem Verzicht von Simon Ammann scheitern Gregor ... mehr lesen  
Simon Amann so wie auch Deschwanden werden nicht antreten.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig8 °C1 / 2020 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosasonnig-1 °C30 / 607 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davossonnig0 °C21 / 6922 / 54
Engelberg - Titlissonnig-3 °C0 / 14612 / 28
Flims Laax Falerasonnig-1 °C8 / 6513 / 28
Flumserbergsonnig2 °C5 / 358 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigsonnig3 °C3 / 114 / 12
Kanderstegsonnig5 °C0 / 300 / 9
Klosterssonnig-1 °C21 / 6922 / 54
Lenzerheidesonnig-1 °C0 / 457 / 43
Les Diableretssonnig-1 °C0 / 5012 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléessonnig-3 °C15 / 7510 / 82
Wildhaus - Gamserruggsonnig2 °C5 / 300 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 0°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten