Ski alpin: Bahnt sich da was an? - Cuche vor Kernen in 'Kitz'
publiziert: Dienstag, 21. Jan 2003 / 19:08 Uhr

(Si) Die Schweizer Abfahrer zeigten sich im ersten Training in Kitzbühel von ihrer besten Seite und belegten durch Cuche, Bruno und Défago die Ränge 1, 2 und 7.

So gut waren die Schweizer im Training am Hahnenkamm seit den Zeiten von Franz Heinzer und Peter Müller nicht mehr. Bemerkenswert war, dass sich nur zwei Österreicher unter den ersten sieben befanden und selbst Superstar Stephan Eberharter über den 8. Platz nicht hinauskam. Auch dank den Amerikanern Daron Rahlves (4.) und Bode Miller (9.) sowie dem Norweger Kjetil André Aamodt (6.) wird der Abfahrtssport, der jahrelang von den Österreichern beherrscht wurde, wieder internationaler und spannender.

Didier Cuche, dem die Lauberhorn-Abfahrten nicht nach Wunsch gelaufen waren, erzielte nach Beaver Creek und Bormio zum dritten Mal eine Bestzeit in diesem Winter, und jedesmal überzeugte er hinterher auch im Rennen; an beiden Orten wurde er Fünfter. Das waren die besten Schweizer Resultate auf diesen Pisten seit vielen Jahren.

Cuche meinte, er fühle sich auf der Hahnenkamm-Piste ausnehmend wohl: "Es tönt etwas nach Bluff. Aber seit ich da 1998 Erster und Zweiter geworden bin, bin ich vor dem Start auch nie mehr nervös." Dem schlechten Gleiter Cuche, der in den langsamen Schleicher-Kurven von Wengen mit seiner aggressiven Fahrweise Mühe hatte, findet in Kitzbühel bevorzugteres Gelände: "Da haben sie die Gleiterabschnitte mit dem Wasserbalken vereist. Deshalb verliere ich mit meinen bisweilen zu harten Kanteneinsätzen weniger Zeit."

Bruno Kernen fand trotz der vielen Verpflichtungen, die ihm offenbar auf den Magen schlugen ("Am Montag litt ich an Krämpfen"), die Konzentration und fuhr von Abschnitt zu Abschnitt schneller. Im technisch schweren obersten Streckenteil, der nicht optimal präpariert war, lag er erst an 12. Stelle. Dort fuhr Didier Défago extrem gut und stellte die zweitbeste Abschnittzeit auf. "Wir sind wieder eine Mannschaft und treiben uns gegenseitig an", sagt der Romand, der mit einem 7. Rang im Hahnenkamm-Super-G 2000 das erste Spitzenresultat seiner Karriere erzielt hatte. Auch Daniel Züger hielt sich bei seinem Debüt auf der schwersten Strecke der Welt ausgezeichnet und erzielte mit der Nummer 38 die 23. Zeit.

Den besten Eindruck hinterliess Kjetil André Aamodt, der wahrscheinlich wie schon im ersten Training von Wengen Bestzeit aufgestellt hätte, wenn er vor dem Ziel nicht Tempo weggenommen hätte. Und auch Eberharter war stärker, als die achbtbeste Endzeit vermuten lässt: Bei der letzten Zwischenzeit war er noch Vierter.

Nicht zufrieden mit ihren Fahrten waren die beiden Bündner Franco Cavegn (15.) und Ambrosi Hoffmann (16.). Cavegn verwendete einen neuen Schuh, der sich nicht als optimal erwies. Dazu kommt auch, dass wie in Wengen Head nicht über sonderlich schnelle Ski verfügte. "Offenbar liegt das Problem bei Tempi unter 70 km/h", sagt Cavegn. Aber auch in Kitzbühel kam kein Head-Fahrer unter die Top Ten. Hoffmann verpatzte den Steilhang (nur 35. Zeit), ist aber trotzdem voller Zuversicht: "In Kitzbühel will ich etwas zeigen. Das sagte ich schon vor den Lauberhorn-Abfahrten." Und dort war er Siebter und Vierter geworden.

(von Richard Hegglin, Kitzbühel /sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ... mehr lesen  
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern ... mehr lesen  
Justin Murisier schafft den Sprung ins Nationalteam.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelboden-- °C- / -0 / 55
Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp)-- °C0 / 06 / 35
Arosa-- °C10 / 503 / 41
Crans - Montana-- °C0 / 601 / 24
Davos-- °C20 / 5318 / 54
Engelberg - Titlis-- °C11 / 1037 / 28
Flims Laax Falera-- °C0 / 400 / 28
Flumserberg-- °C15 / 302 / 17
Grindelwald - Wengen-- °C0 / 04 / 27
Hoch Ybrig-- °C10 / 1500 / 11
Kandersteg-- °C- / -0 / 8
Klosters-- °C15 / 5319 / 54
Lenzerheide-- °C14 / 353 / 41
Les Diablerets-- °C- / -0 / 25
Meiringen - Hasliberg-- °C- / -0 / 13
Saas-Fee-- °C5 / 16511 / 22
Verbier - La Tzoumaz - Mt.-Fort-- °C5 / 010 / 78
Wildhaus - Gamserrugg-- °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhorn-- °C0 / 1506 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Basel 1°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregen
St. Gallen 0°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee bedeckt, etwas Schnee
Bern 0°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Luzern 1°C 4°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee Schneeregenschauer
Genf 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wechselnd bewölkt
Lugano 3°C 9°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten