Ski alpin: Kostelic zum zweiten Mal Weltcup-Gesamtsiegerin
publiziert: Donnerstag, 6. Mrz 2003 / 22:18 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 6. Mrz 2003 / 22:49 Uhr

(Si) Die beiden namenlosen Aussenseiterinnen Daniela Merighetti und Britt Janyk jagten im Riesenslalom von Are die Weltmeisterin Anja Pärson, konnten aber deren "Heimsieg" nicht verhindern. Vom Schweizer Team kam nur Fränzi Aufdenblatten (24.) durch.

Janica Kostelic.
Janica Kostelic.
Fast unbemerkt von den rund 7000 Zuschauern fiel die wichtigste Entscheidung der Frauen. Janica Kostelic sicherte sich dank einem 6. Platz zum zweiten Mal nach 2001 den Gesamtweltcup. Fünf Rennen vor Schluss weist sie einen Vorsprung von 565 Punkten auf Michaela Dorfmeister auf und ist nicht mehr einholen.

Karen Putzer musste sich mit einem 9. Rang begnügen. Die Italienerin verlor dadurch auch ihre Führung im Riesenslalom-Weltcup. Anja Pärson besitzt nach ihrem 3. "Riesen"-Sieg in Serie (und mit der WM sogar den vierten) vor dem Final in Lillehammer eine Reserve von 65 Zählern. Nur Sonja Nef, die in Are schon dreimal gewann, hätte die entfesselte Anja Pärson wohl gefährden können.

Aussenseiter-Festival: Merighetti von 29 auf 2

Sonst prägten zwei "Nobodies" mit bescheidenem Leistungsausweis das Rennen. Im ersten Lauf fuhr überraschend die Kanadierin Britt Janyk (Bestresultat ein 6. Platz, sonst nie in den Top Ten) mit der Nummer 23 Bestzeit vor Pärson und Andrine Flemmen. Und dem zweiten Durchgang drückte eine noch grössere Aussenseiterin den Stempel auf. Die 21-jährige Daniela Merighetti, die im Riesenslalom überhaupt noch nie klassiert und im Slalom mal 20. geworden war, preschte mit sensationeller Bestzeit vom 29. auf den 2. Platz vor.

Einen solchen Sprung hat es im Weltcup noch nie gegeben. Bei den Männern war im Dezember in Val d´Isère dem Österreicher Christoph Gruber ein ähnlicher Exploit gelungen, als er vom 29. auf den 3. Platz vorstiess. Nur 12 Hundertstel fehlten Daniela Merighetti, sonst hätte sie sogar die totale Sensation geschafft. Rekordhalter ist immer noch der Österreicher Benjamin Raich, der 1999 im Slalom von Schladming -- ebenfalls in einem Nachtrennen -- vom 23. Platz aus siegte.

Enttäuschende Schweizerinnen -- Sonja Nef fehlt

Ohne Sonja Nef (Kreuzbandriss) gab es für die Schweizer Mannschaft im Riesenslalom einer der schlechtesten Bilanzen der Weltcup-Geschichte. Von fünf Fahrerinnen klassierte sich einzig Fränzi Aufdenblatten, die aber ebenfalls unter ihrem Wert geschlagen blieb. Vom 18. Platz fiel sie im zweiten Lauf noch auf den 24. zurück und verpasste dadurch die angestrebte Final-Qualifikation für Lillehammer. Als 29. fehlen ihr 10 Zähler. "Vor allem im unteren Streckenteil hätte ich mehr rausholen müssen. Weil ich im letzten ´Riesen´ ausfiel, getraute ich mich nicht anzugreifen", meinte die Walliserin, die im letzten Jahr auf dieser Piste ihr persönliches Bestresultat (5.) erzielt hatte.

Ein kleiner Lichtblick bildete Nadia Styger, die mit der Nummer 45 im ersten Durchgang 25. wurde, dann aber ausschied. Damit wird in der einstigen Parade-Disziplin beim Final keine einzige Schweizerin am Start sein.

Was macht Lilian Kummer?

Nicht aus ihrer Krise heraus fand Lilian Kummer, im letzten Winter noch Weltcupsiegerin (in Lienz), in dieser Saison aber komplett von der Rolle. Als 40. verlor sie 3,02 Sekunden auf die Bestzeit und eine Sekunde auf den Final-berechtigenden 30. Platz. "Wenn ich kein Vertrauen habe, falle ich unendlich tief", sagt die 27-jährige Walliserin, die sich mit Rücktrittsgedanken herumschlägt: "Ich brauche jetzt etwas Abstand, bis ich weiss, was ich will. Am Skifahren liegt es nicht, also geht es um mich als Person, ums Mentale."

Kummer reist nun unverzüglich zurück, um am Montag in Piancavallo einen Europacup-Riesenslalom zu fahren und dort ihren 3. Platz in der Disziplinenwertung zu verteidigen. Das würde ihr einen Fixplatz im Weltcup garantieren; ganz abgeschlossen mit dem Skisport hat Lilian Kummer noch nicht. Ebenfalls nicht auf Touren kam bei ihrem Weltcup-Abstecher die Europacup-Fahrerin Sandra Gini (52.). Die 20-jährige Bündnerin wird am Samstag noch den Slalom, ihre stärkere Disziplin, bestreiten.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern steigen die Walliser Techniker Justin Murisier (zuvor nur im B-Kader) und Daniel Yule (A) auf. mehr lesen  
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenwechselhaft, Schneefall1 °C3 / 254 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
ArosaSonne und Nebel-6 °C30 / 600 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
DavosSonne und Nebel-6 °C5 / 454 / 54
Engelberg - Titliswechselhaft, Schneefall-9 °C0 / 8011 / 28
Flims Laax Falerawechselhaft, Schneefall-8 °C0 / 550 / 28
Flumserbergwolkig-3 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigwolkig-1 °C0 / 00 / 12
Kanderstegwolkig-1 °C1 / 100 / 9
KlostersSonne und Nebel-6 °C5 / 450 / 54
LenzerheideSonne und Nebel-6 °C0 / 00 / 43
Les Diableretswechselhaft, Schneefall-6 °C0 / 06 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléeswechselhaft, Schneefall-11 °C5 / 406 / 82
Wildhaus - Gamserruggwolkig-2 °C0 / 300 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Bern 0°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Schneeregenschauer
Luzern 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Genf 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 5°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten