Ski alpin: SM - Slalomtitel an Imboden und Dicht
publiziert: Sonntag, 30. Mrz 2003 / 15:53 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 30. Mrz 2003 / 16:09 Uhr

(Si) Keiner hätte an den SM in Verbier besser Regie führen können. Mike von Grünigen (34) stand in seinem letzten Rennen fast symbolisch Spalier für seinen möglichen Nachfolger Daniel Albrecht (20) und "überliess" diesem den Riesenslalom-Titel.

Slalom-Meister wurden Urs Imboden und Erika Dicht, und die Kombi-Titel gingen an Fränzi Aufdenblatten und Albrecht. Damit war der dreifache Junioren-Weltmeister aus Fiesch mit zwei Titeln auch der erfolgreichste Teilnehmer am nationalen Championat.

"Das ist ein tipp-toppes Klassement", freute sich MvG und war wohl erstmals in seiner Karriere auch mit einem 2. Platz restlos zufrieden: "Ich mag Dani den Sieg von Herzen gönnen." Am letzten Freitag bei der "Nuit blanche" in Davos hatte Von Grünigen für den dreifachen Junioren-Weltmeister, der dort als Newcomer des Jahres ausgezeichnet worden war, die Laudatio gehalten und ihm empfohlen: "Du musst immer Biss haben, dann kannst du weit kommen." Eine Woche später "biss" Albrecht erstmals zu und nützte die allerletzte Gelegenheit, den "grossen von Grünigen" einmal zu bezwingen.

"Schweizer Meister werden ist schön, aber Meister werden vor von Grünigen ist noch ein bisschen schöner", meinte der Oberwalliser. "Ich hatte zwei gute Läufe, bin aber davon ausgegangen, dass dies vielleicht für einen 4., 5. Rang reicht." Man dürfe Albrecht nun nicht verheizen, warnte MvG: "Man muss ihm Zeit lassen, dann wird er in zwei, drei Jahren auch im Weltcup ganz vorne mitfahren. Aber auch er wird noch Lehrgeld bezahlen müssen."

Bereits im ersten Lauf war Titelverteidiger Didier Cuche wie Tobias Grünenfelder, Bruno Kernen und 49 (!) weitere Fahrer ausgeschieden, fast alle am gleichen Tor, wo Patrice Morisod eine veritable Falle gestellt hatte. "Wir sind am Start gewarnt worden", meinte Cuche, "ein solchere Ausfall kann passieren." Weniger glücklich war Cheftrainer Karl Frehsner, dass rund die Hälfte der Teilnehmer auf diese Weise eine günstige Gelegenheit zum FIS-Punkte-Sammeln verpassten.

Verägert war auch der WM-Zweite Silvan Zurbriggen. Er musste den ersten Lauf mit unpräparierten Trainingsskis fahren, weil sich sein Servicemann verschlafen hatten -- nur 26. Zeit. Mit der Bestzeit im 2. Lauf rückte er noch auf den 13. Platz vor. Umgekehrt liefs dafür im Slalom: Als Leader, 0,36 vor Marco Casanova und 0,57 vor Urs Imboden, fiel er, ähnlich wie im Vorjahr, noch hinter Michael Weyermann, den Bruder Anita, auf den 4. Platz zurück. Dafür rückte Urs Imboden an die Spitze vor und verteidigte seinen Titel mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung auf Marco Casanova. Die ersten vier lagen nur 12 Hundertstel auseinander.

Bei den Frauen entthronte die 21-jährige Erika Dicht (Klosters) Vorjahressiegerin Marlies Oester und errang ihren ersten Titel. "Ich hätte eher im Riesenslalom eine Medaille erwartet", meinte Dicht. In diesem hatte sie am Freitag Bronze um eine Hundertstelsekunde verpasst. Oester lag nach dem ersten Lauf fast eine halbe Sekunde voraus, rutschte aber noch auf den 3. Platz ab.

Einen bekannten Namen trägt die zweitklassierte Jacqueline Hangl, die den Sieg nur um fünf Hundertstel verpasste. Sie ist erst 17-jährig und die älteste der neuen Hangl-Generation mit insgesamt 14 Enkeln. Martin Hangl, der letzte Schweizer Super-G-Weltmeister (1989) und Marco Hangl sind ihre Onkel. Ihr Vater, Christian Hangl, gehörte einst dem C-Kader an und ist Ex-Weltmeister der Skilehrer.

Am Ziel feierte Michael von Grünigen eine Woche nach Lillehammer auf fröhlich-besinnliche Weise auch seinen nationalen Abschied. Er, seine Gattin Anna und sein "Stiefvater" und Manager Johnny Weissmüller verwöhnten die Skifamilie, angeführt von Swiss-Ski-Präsident Duri Bezzola, mit Zopf, Hobelkäse und Wein. Unter den Gästen befanden sich auch Margrit und Beat Elmer, die auf dieser Piste im Dezember auf tragische Weise ihren Sohn Werner verloren hatten.

Riesenslalom (Piste La Combe, 330 m HD, Kurssetzer Patrice Morisod, 44 Tore, und Ulisse Delea, 45 Tore):
1. Daniel Albrecht (Fiesch) 2:18,98. 2. Michael von Grünigen (Schönried) 0,19 zurück. 3. Achim Vogt (Lie) 0,60. 4. Beni Hofer (Davos) 0,71. 5. Didier Défago (Morgins) 1,00. 6. Marco Casanova (Obersaxen) 1,26. 7. Olivier Brand (Genf) 1,71. 8. Markus Ganahl (Lie) 1,74. 9. Michael Weyermann (Bern) 1,75. 10. Philipp Käslin (Pontresina) und Thomas Geisser (Engelberg) je 1,83. 12. Jürg Grünenfelder (Elm) 1,84. 13. Silvan Zurbriggen (Ried-Brig) 1,88. 14. Roger Zweifel (Elm) 2,26. 15. Curdin Fasser (Klosters) 2,37. 16. Ralf Kreuzer (Visperterminen) 2,48. 17. Pascal Mathis (Wolfenschiessen) 3,20. 18. Räto Casanova (Obersaxen) 3,31. 19. Manuel Gamper (Chur) 3,41. 20. Martin Lampert (Lie) 3,54. -- 136 Fahrer am Start, 78 klassiert; 58 ausgeschieden (davon 52 im 1. Lauf, so Didier Cuche, Urs Imboden, Konrad Hari, Tobias Grünenfelder, Bruno Kernen, Marc Berthod).

Slalom (200 m HD, Kurssetzer Ivo Caratsch und Reto Schäppi, je 52 Tore):
1. Urs Imboden (Sta. Maria) 1:21,78. 2. Marco Casanova (Obersaxen) 0,01. 3. Michael Weyermann (Bern) 0,11. 4. Silvan Zurbriggen (Ried-Brig) 0,12. 5. Thomas Geisser (Engelberg) 1,06. 6. Daniel Albrecht (Fiesch) 1,33. 7. Pascal Mathis (Wolfenschiessen) 1,79. 8. Patrick Küng (Kerenzerberg) 2,21. 9. Manuel Gamper (Chur) 2,29. 10. Markus Vogel (Beckenried) 2,66. 11. Curdin Fasser (Klosters) 2,82. 12. Sandro Viletta (Samnaun) 3,45. 13. Reto Huber (Brienz) 3,50. 14. Conradin Collenberg (Ftan) und Bertrand Boll (Grimisuat) 3,83. 16. Jan Brand (Lauenen) und Ralf Kreuzer (Visperterminen) je 4,07. 18. Gaspard Pardon (Grimisuat) 4,70. 19. Beat Feuz (Schangnau) 4,75. 20. Thomas Fisler (Zürich) 6,42. -- 126 Fahrer am Start, nur 36 klassiert; ausgeschieden u.a. Didier Défago, Marc Berthod, Marc Gini.

Kombination: 1. Daniel Albrecht (Fiesch) 5:23,29. 2. Silvan Zurbriggen (Ried-Brig) 1,57. 3. Manuel Gamper (Chur) 6,50. 4. Ralf Kreuzer (Visperterminen) 7,92. 5. Beat Freuz (Schangnau) 15,84. 6. Simon Rauber (Le Mouret) 17,,81. -- 10 Fahrer klassiert.

Frauen. Slalom (200 m HD, Kurssetzer Jörn Kasine, 46 Tore, und Eric Jolissaint, 44 Tore):
1. Erika Dicht (Davos) 1:22,58. 2. Jacqueline Hangl (Samnaun) 0,05. 3. Marlies Oester (Adelboden) 0,30. 4. Rabea Grand (Leuk) 0,96. 5. Ines Zenhäusern (Bürchen) 1,00. 6. Jessica Walter (Lie) 1,31. 7. Martina Bühler (Savognin) 1,51. 8. Fränzi Aufdenblatten (Zermatt) 1,89. 9. Jessica Pünchera (Pontresina) 2,04. 10. Valentina Flütsch (St. Antönien) 1,09. 11. Nicole Ryffel (Chur) 2,54. 12. Tamara Schädler (Lie) 2,73. 13. Marina Nigg (Lie) 2,89. 14. Monika Wenger (Monthey) 3,13. 15. Nadia Loretz (Bristen) 3,44. 16. Maude Créttenand (Isérables VS) 4,30. 17. Annick Ries (Obersaxen) 5,43. 18. Christel Stadelmann (Lausanne) 5,46. 19. Catherine Borghi (Les Diablerets) 5,64. 20. Erika McLeod (Neus) 7,72. 21. Nadia Styger (Sattel) 7,73. -- 85 Fahrerinnen am Start, 40 klassiert; ausgeschieden u.a. Corina Grünenfelder, Sandra Gini, Aline Boncourt (Jahrgang 1985, Zweite nach dem 1. Lauf).

Kombination: 1. Fränzi Aufdenblatten (Zermatt) 5:34,50. 2. Nadia Styger (Sattel) 2,50 zurück. 3. Martina Bühler (Savognin) 2,51. 4. Jessica Pünchera (Pontresina) 3,61. 5. Fabienne Suter (Sattel) 3,77. 6. Catherine Borghi (Les Diablerets) 4,99. -- Noch 12 Fahrerinnen klassiert.

(Richard Hegglin/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern steigen die Walliser Techniker Justin Murisier (zuvor nur im B-Kader) und Daniel Yule (A) auf. mehr lesen  
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenwolkig10 °C15 / 9019 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosaleicht bewölkt-1 °C40 / 7029 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davosleicht bewölkt-1 °C28 / 7923 / 54
Engelberg - Titliswechselhaft, Schneefall-4 °C15 / 19118 / 28
Flims Laax Faleraleicht bewölkt-2 °C25 / 11211 / 28
Flumserbergwolkig1 °C30 / 609 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigwolkig3 °C20 / 605 / 12
Kanderstegwolkig5 °C10 / 400 / 9
Klostersleicht bewölkt-1 °C23 / 7923 / 54
Lenzerheideleicht bewölkt-1 °C18 / 9629 / 43
Les Diableretswechselhaft, Schneefall-1 °C40 / 9014 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4ValléesSonne und Nebel-4 °C90 / 17532 / 82
Wildhaus - Gamserruggwolkig1 °C15 / 700 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 12°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 6°C 13°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 10°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 3°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 9°C 13°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 0°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten