Ski alpin: Weltcup-Abfahrt Frauen Innsbruck, 2. Training
publiziert: Donnerstag, 27. Feb 2003 / 20:10 Uhr

(Si) Im zweiten und letzten Training zur Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Innsbruck konnte sich von den neun gestarteten Schweizerinnen einzig Catherine Borghi als Fünfte in den vordersten Positionen klassieren.

Catherine Borghi (SUI).
Catherine Borghi (SUI).
Borghi verlor auf die Trainingsschnellste Regina Häusl aus Deutschland rund sechs Zehntel. "Ich bin enorm überrascht, dass ich mich gegenüber dem Vortag um drei Sekunden gesteigert habe. Mir unterliefen doch einige Fehler", sagte die 26-Jährige aus Les Diablerets. Sie wisse nun, so Borghi, welchen Ski sie im Rennen bei diesen Bedingungen nehmen müsse.

Die Überraschung des Tages am Patscherkofel war die Kroatin Janica Kostelic, die den 2. Platz belegte. Die dreifache Olympiasiegerin und zweifache Weltmeisterin hatte seit St. Moritz einige Verletzungen auskuriert und deshalb auf die Reise in die Sierra Nevada verzichtet. Dieser Entscheid macht sich wohl bezahlt - umso mehr, als die beiden Abfahrten in Südspanien abgesagt wurden. Kostelic, die im Weltcup in den Speed-Disziplinen erst einmal auf dem Podest stand (Ende November im Super-G in Aspen), hat bereits in Innsbruck die Chance, den Gesamtweltcup zu gewinnen.

Wie Borghi blieb auch die Schweizer Teamleaderin Corinne Rey-Bellet weniger als eine Sekunde hinter Häusl zurück. "Ich wollte sicher keine Nummer um die 30, sondern eine im Bereich zwischen 15 und 25", sagte Rey-Bellet. Als 15. des Abschlusstrainings ging die Taktik der WM-Zweiten, die auf dieser Piste noch gewisse Reserven zu haben glaubt, perfekt auf. Die Walliserin gehört am Samstag zum erweiterten Kreis der Sieganwärterinnen. Eine eindeutige Favoritin gibt es auf der Olympia-Piste am Patscherkofel allerdings nicht; zu unterschiedlich fielen die Resultate der zwei Trainingstage aus.

Eine wichtige Rolle kommt in Innsbruck dem Wetter zu. Beide Trainings fanden zwar bei strahlendem Sonnenschein und milden Temperaturen statt, aber die teils starken Windböen bereiteten den meisten Fahrerinnen Schwierigkeiten. "Es ist bei diesen Verhältnissen schwierig, die Geschwindigkeit vor den wichtigen Passagen richtig einzuschätzen", sagte Rey-Bellet. Fürs Rennen verspricht sie "Vollgas" zu geben: "Ich kann in dieser Saison nur noch gewinnen."

Ähnlich denkt Monika Dumermuth, die sich noch für den Weltcup-Final der 25 besten Fahrerinnen in Lillehammer qualifizieren will. "Weil mein zehnter Platz an der WM für diese Qualifikation nicht zählt, müsste ich allerdings etwa auf Rang sechs oder sieben fahren", sagte die Berner Oberländerin. Dumermuth denkt deshalb in den zwei Super-G (heute Freitag und am Sonntag) die grösseren Chancen zu besitzen: "Wenn ich da zweimal punkte, sollte es für Lillehammer reichen."

Eine Schrecksekunde erlebte am Donnerstag Nadia Styger, als sie nach rund einer halben Minute stürzte. "Ski und Stöcke sind zwar kaputt", sagte Schwyzerin, "doch die Hauptsache ist, dass es meinen beiden Knien gut geht." Bei Styger ist dies keine Selbstverständlichkeit: Die 24-Jährige erlitt schon vier Kreuzbandrisse. In den vergangenen fünf Wintern war die Saison für Styger jeweils Ende Dezember beendet.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team der Männer auf neue Trainer. mehr lesen  
Justin Murisier schafft den Sprung ins Nationalteam.
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenwechselhaft, Schneefall1 °C15 / 8054 / 55
Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp)wechselhaft, Schneefall-12 °C82 / 10431 / 35
Arosawechselhaft, Schneefall2 °C50 / 8041 / 41
Crans - Montanawechselhaft, Schneefall2 °C40 / 8023 / 24
Davosbewölkt, Schneefall9 °C52 / 10549 / 54
Engelberg - Titliswechselhaft, Schneefall8 °C20 / 24026 / 28
Flims Laax Falerabewölkt, Schneefall8 °C40 / 22322 / 28
Flumserbergbewölkt, Schneefall12 °C50 / 8017 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-9 °C25 / 10527 / 27
Hoch Ybrigbewölkt, Schneefall3 °C30 / 10011 / 11
Kanderstegwechselhaft, Schneefall1 °C- / -0 / 7
Klosterswechselhaft, Schneefall5 °C40 / 10549 / 54
Lenzerheidewechselhaft, Schneefall0 °C35 / 10641 / 41
Les Diableretswechselhaft, Schneefall1 °C50 / 10025 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall-1 °C10 / 16012 / 13
Saas-Feewechselhaft, Schneefall-13 °C45 / 18015 / 22
Verbier - 4Vallées wechselhaft, Schneefall1 °C35 / 9452 / 78
Wildhaus - Gamserruggbewölkt, Schneefall11 °C40 / 756 / 6
Zermatt - Matterhornwechselhaft, Schneefall-11 °C5 / 1000 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Basel 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 0°C 1°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, etwas Schnee
Bern 0°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 1°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Genf 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten