Ski nordisch: Erste Weltcup-Punkte für Simon Ammann
publiziert: Samstag, 7. Dez 2002 / 19:39 Uhr

(Si) Simon Ammann hat mit Rang 25 beim dritten Springen der Saison in Trondheim (No) die ersten Weltcup-Punkte eingeflogen. Für den Toggenburger bedeutet dieses Resultat ein Fundament, auf dem er sich wieder seiner Olympia-Form annähern kann.

Simon Ammann, Schweizer Skiflug-Liebling.
Simon Ammann, Schweizer Skiflug-Liebling.
Der Sieg in einem dramatischen Springen, dessen drei Erstklassierte um bloss 1,1 Zähler getrennt waren, ging an den 28-jährigen Österreicher Martin Höllwarth. Er hielt nach einem Unterbruch von sechs Jahren mit seinem 4. Weltcup-Sieg die norwegische Neuentdeckung Sigurd Pettersen, der mit 135,5 m die Tagesbestweite realisierte, in Schach. Mit Michael Uhrmann stieg nach einem sechsten und fünften Platz beim Auftakt in Kuusamo (Fi) auch das deutsche "Einmann-Team" aufs Podest.

Ammann zeigte sich trotz der im Vergleich zu den Spitzenleuten bescheidenen Weiten zumindest mit dem ersten Flug auf 113,5 m zufrieden. "Darauf lässt sich aufbauen", sagte der Toggenburger, der die Rolle seines neuen Anzuges nicht mehr zum Thema machen wollte. Er könne ja das Springen nicht einfach verlernt haben. "Aber der Weg zurück an die Spitze geht Schritt für Schritt", meinte Ammann, der noch im März an gleicher Stätte Vierter geworden war.

"Simon hat derzeit keine optimale Bewegungsvorstellung", erklärte Trainer Berni Schödler. Seinem Top-Athleten würden die Rückmeldungen während des Fluges fehlen, sein Gefühl sei ihm abhanden gekommen. Ammann hält nun in der Anlaufposition das Gesäss etwas höher. Der grössere Winkel in der Kniekehle ermöglicht ihm, das Timing am Tisch besser zu finden. "Wir müssen jetzt Ruhe im Team bewahren und uns nicht verrückt machen lassen. Es gibt nur eine Möglichkeit: Konzentriert weiter arbeiten", zeichnete Schödler den Weg vor.

Einen total missratenen Sprung zeigte Andreas Küttel. "Ich bin sinnlos nach vorne gehechtet", gab sich der Olympia-Sechste selbstkritisch. Bislang habe er den Absprung eigentlich gut im Griff gehabt und eher Probleme im Übergang in die Flugphase bekundet. Deshalb ärgerte ihn das Missgeschick vom Samstag doppelt.

Sechs Österreicher im Final

Mit Höllwarth gewann ein Vertreter jener Nation, die derzeit durch eine enorme Dichte beeindruckt. Die Österreicher brachten von acht Springern deren sechs in den Final. Vier davon sprangen in die Top 8. Andreas Goldberger, der eigentliche Held des Tages, bot mit Rang 19 ebenfalls Aussergewöhnliches. Der 30-jährige dreifache Weltcup-Gesamtsieger hatte sich vor dem Probedurchgang beim Einkleiden im Aufwärm-Container die Schulter ausgekugelt und sprang gleichwohl über den Bakken. Teamkollege Andreas Widhölzl übernahm mit Rang 4 die Führung im noch nicht allzu aussagekräftigen Gesamt-Weltcup.

Der 22-jährige Publikums-Liebling Sigurd Pettersen, der schon in Kuusamo mit den Rängen 4 und 6 sein Potenzial angedeutet hatte, schrammte bloss um 0,4 Zähler am ersten norwegischen Sieg seit Kristian Brenden im Januar 1998 in Zakopane (Pol) vorbei.

Bereits zum dritten Mal im dritten Springen der Saison konnte der Finne Janne Ahonen die Führung nach dem ersten Durchgang nicht verteidigen. Diesmal "stürzte" der 25-Jährige aus Lahti, der heuer erstmals ohne Maske springt, gar auf Rang 9 ab.

(Hans Leuenberger/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ... mehr lesen  
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern ... mehr lesen  
Justin Murisier schafft den Sprung ins Nationalteam.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelboden-- °C30 / 5520 / 55
Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp)-- °C30 / 366 / 35
Arosa-- °C40 / 7014 / 41
Crans - Montana-- °C40 / 601 / 24
Davos-- °C36 / 9321 / 54
Engelberg - Titlis-- °C40 / 20212 / 28
Flims Laax Falera-- °C40 / 807 / 28
Flumserberg-- °C30 / 602 / 17
Grindelwald - Wengen-- °C20 / 707 / 27
Hoch Ybrig-- °C10 / 1500 / 11
Kandersteg-- °C20 / -0 / 8
Klosters-- °C31 / 9323 / 54
Lenzerheide-- °C45 / 8014 / 41
Les Diablerets-- °C- / -0 / 25
Meiringen - Hasliberg-- °C30 / 1250 / 13
Saas-Fee-- °C10 / 1608 / 22
Verbier - La Tzoumaz - Mt.-Fort-- °C30 / 908 / 78
Wildhaus - Gamserrugg-- °C35 / 600 / 6
Zermatt - Matterhorn-- °C10 / 1601 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Basel 3°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
St. Gallen 1°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wolkig, wenig Schnee
Luzern 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Genf 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Lugano 2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten