Weltcupfinale St.Moritz
Starke Trainingsfahrt von Feuz und Janka
publiziert: Dienstag, 15. Mrz 2016 / 12:42 Uhr
Beat Feuz verlor nur zwölf Hundertstel auf die Bestzeit.
Beat Feuz verlor nur zwölf Hundertstel auf die Bestzeit.

Nur zwölf Hundertstel fehlen Beat Feuz am Dienstag im einzigen Training zur Weltcup-Abfahrt in St. Moritz zur Bestzeit des Italieners Peter Fill. Auch Carlo Janka ist schnell unterwegs.

Feuz ist das Gegenteil eines Trainingsweltmeisters. Der Berner ist vielmehr bekannt dafür, dass er sich im Rennen gleich um Sekunden steigern kann. Den Grund dafür dass er auf dem WM-Hang im Engadin dennoch auf Anhieb so schnell unterwegs war, verriet Feuz nach dem Training gleich selber: «Wir konnten im Vorfeld einen Tag auf diesem Hang trainieren. Obwohl nicht genau gleich gesteckt war, so ist es natürlich trotzdem ein Vorteil. Man kennt nach ein paar Fahrten die Übergänge und Wellen bereits.» Der Emmentaler ist sich auch bewusst, dass «die anderen Nationen dank Videoanalyse bis zum Rennen den Rückstand wettgemacht haben werden.»

Mit Carlo Janka reihte sich der zweite fürs Weltcup-Finale in St. Moritz qualifizierte Schweizer Abfahrer ebenfalls in den Top 5 ein. Der Bündner verlor als Fünfter 0,74 Sekunden auf die Spitze.

Paris stürzt

Peter Fill unterstrich mit der Bestzeit seine Ambitionen auf die kleine Kristallkugel in der Abfahrt. Der Südtiroler, der die Disziplinen-Wertung punktgleich mit Aksel Lund Svindal anführt, besitzt vier Punkte Vorsprung auf seinen Teamkollegen Dominik Paris. Dem Sieger der letzten zwei Abfahrten in Chamonix und Kvitfjell lief es hingegen im einzigen Training im Engadin gar nicht nach Wunsch. Paris stürzte, stand wieder auf und fuhr zunächst weiter, ehe er seine Fahrt gänzlich abbrach. Im Ziel unten humpelte der Südtiroler.

Der Start zur Abfahrt der Männer in St. Moritz ist am Mittwoch für 10.00 Uhr geplant.

(arc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. 
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ...  
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Justin Murisier schafft den Sprung ins Nationalteam.
Kader erweitert  Das alpine Nationalmannschafts-Kader von Swiss-Ski wird für 2016/17 deutlich grösser. Bei den Männern steigen die Walliser Techniker ...  
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren.  
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
  • mcdale aus St. Gallen 106
    Pech aber auch Mit den Freidenkern wollte man unabhängig erscheinen, vergass aber ... Fr, 03.06.16 11:36
  • Pacino aus Brittnau 730
    Gute, unzensierte Plattform . . . . . . es ist echt schade darum. Klar wurden gelegentlich Blogger auch ... Fr, 03.06.16 09:19
  • jorian aus Dulliken 1754
    Kein Mitleid! Die Redaktion hat zugeschaut, wie hier im Forum Menschen als Naz.is ... Fr, 03.06.16 02:59
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.skialpin.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=6