Wieder Grange - WM-Ticket für Vogel
publiziert: Dienstag, 25. Jan 2011 / 22:00 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 25. Jan 2011 / 22:53 Uhr

Zwei Tage nach seinem Triumph im Slalom in Kitzbühel gewann der Franzose Jean-Baptiste Grange auch das Nacht-Spektakel vor erneut rund 50 000 Zuschauern in Schladming. Markus Vogel sicherte sich mit Platz 15 das WM-Ticket.

Je näher die WM rückt, desto stärker wird Jean-Baptiste Grange. Der Franzose, der nach einem im vorletzten Dezember in Beaver Creek (USA) erlittenen Kreuzbandriss auf den Start an den olympischen Rennen in Whistler hatte verzichten müssen, war im November mit seinem Sieg in Levi in grosser Manier in den Weltcup zurückgekehrt. Einer kurzen Baisse mit zwei Nullern in drei Slaloms liess er Platz 3 in Wengen und den Triumph in Kitzbühel folgen. Mit dem insgesamt neunten Weltcup-Sieg hat sich der 26-Jährige endgültig im Kreis der grössten Anwärter auf WM-Gold zurückgemeldet.

Grange ging in Schladming nach gleichem «Rezept» wie am Sonntag am Ganslern-Hang vor; als Viertklassierter des ersten Laufes stiess er ganz an die Spitze vor. Er verhinderte damit einen Doppelerfolg der Schweden -- und hatte dabei das Glück auf seiner Seite. Der nach dem ersten Lauf führende André Myhrer musste sich um vier Hundertstel geschlagen geben. Dritter wurde Mattias Hargin.

Flutlicht bevorzugt

Myhrer und Hargin scheinen sich unter Scheinwerfern besonders wohl zu fühlen. Das Duo, das mit Nordica den gleichen Skiausrüster hat, hatte schon vor knapp drei Wochen in Zagreb unter Flutlicht brilliert. Am Sljeme hatte Myhrer über vier Jahre nach seiner Premiere in Beaver Creek den zweiten (Slalom-)Sieg im Weltcup realisiert und war Hargin zum erstenmal auf dieser Ebene als Dritter unter die ersten drei gefahren.

Ivica Kostelic, mit sechs Siegen und zwei zweiten Rängen in den letzten drei Wochen momentan «Mister Weltcup» schlechthin, baute als Fünfter seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Der Kroate liegt nunmehr mit 432 Punkten Vorsprung vor Silvan Zurbriggen voran.

Vogel von 28 auf 15

Der mit der Nummer 45 gestartete Nidwaldner Markus Vogel, im 28. Rang gerade noch in die Entscheidung «gerutscht», nutzte im zweiten Lauf die guten Pistenbedingungen und erfüllte mit Platz 15 exakt den zweiten Teil der Selektionskriterien für ein WM-Aufgebot. Die erste Tranche hatte Vogel mit Rang 13, seiner bislang besten Klassierung im Weltcup, Mitte Dezember in Val d'Isère geliefert. In der Endabrechnung lag Vogel gut drei Zehntel vor Zurbriggen, der sich mit Rang 17 zufrieden geben musste.

Zurbriggen, im Vorjahr in Schladming Zweiter, fand diesmal mit der relativ weichen Unterlage nicht seine bevorzugten Verhältnisse vor. Beim Walliser, der sich auf harten, eisigen Pisten wohler fühlt, machen sich ausserdem die Folgen der Strapazen nach den vielen Einsätzen in diesem Winter und die zahlreichen Rochaden von den langen Abfahrtsski auf die kurzen Slalom-Latten bemerkbar. Die für Top-Klassierungen notwendige Lockerheit geht ihm deswegen im Moment etwas ab.

Super-Talent Justin Murisier (39.) verpasste die Qualifikation, obwohl noch 3,38 Sekunden Rückstand zu Rang 30 gereicht hätten. Marc Gini musste nach einem Ausrutscher zurücksteigen und war so ohne Chance. Marc Berthod fädelte schon nach wenigen Toren ein.

Geschlagene Österreicher

Die Österreicher, die in den voran gegangenen vier Jahren mit Reinfried Herbst (2009, 2010), Mario Matt (2008) und Benjamin Raich (2007) den Sieger gestellt hatten, gehörten für einmal zu den Verlierern. Als Bester wurde Raich, der den Klassiker im WM-Ort von 2013 schon viermal für sich entschieden hat, Neunter.

Ergebnisse:
1. Jean-Baptiste Grange (Fr) 1:46,54. 2. André Myhrer (Sd) 0,04 zurück. 3. Mattias Hargin (Sd) 0,60. 4. Manfred Mölgg (It) 0,93. 5. Ivica Kostelic (Kro) 1,00. 6. Axel Bäck (Sd) 1,15. 7. Jens Byggmark (Sd) 1,18. 8. Cristian Deville (It) 1,29. 9. Benjamin Raich (Ö) 1,30. 10. Naoki Yuasa (Jap) 1,36. 11. Felix Neureuther (De) 1,41. 12. Manfred Pranger (Ö) 1,72. 13. Nolan Kasper (USA) 2,20. 14. Michael Janyk (Ka) 2,35. 15. Markus Vogel (Sz) 2,53.

16. Fritz Dopfer (De) 2,81. 17. Silvan Zurbriggen (Sz) 2,86. 18. Mitja Valencic (Sln) 2,88. 19. Ted Ligety (USA) 2,90. 20. Urs Imboden (Mold) 3,09. 21. Steve Missillier (Fr) 3,23. 22. David Chodounsky (USA) 3,28. 23. Trevor White (Ka) 3,55. 24. Anton Lahdenperä (Sd) 3,97. 25. Paul Stutz (Ka) 4,00. 26. Patrick Biggs (Ka) 12,15.

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen 
Pause für den Pechvogel  Der Bündner Mauro Caviezel muss verletzungsbedingt erneut pausieren. mehr lesen
Mauro Caviezel wird vom Pech verfolgt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig7 °C4 / 10451 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
ArosaSonne und Nebel-3 °C70 / 10043 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
DavosSonne und Nebel-3 °C73 / 17952 / 54
Engelberg - TitlisSonne und Nebel-4 °C5 / 29327 / 28
Flims Laax FaleraSonne und Nebel-3 °C40 / 27028 / 28
Flumserbergleicht bewölkt0 °C40 / 6517 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigleicht bewölkt3 °C20 / 7012 / 12
Kanderstegsonnig3 °C0 / 409 / 9
KlostersSonne und Nebel-2 °C63 / 17952 / 54
LenzerheideSonne und Nebel-3 °C42 / 19043 / 43
Les Diableretssonnig0 °C0 / 13025 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléessonnig-3 °C42 / 30064 / 82
Wildhaus - GamserruggSonne und Nebel0 °C35 / 906 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 4°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Bern 2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Luzern 2°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Genf 2°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten