Ski alpin
Wieder keine WM-Medaille für die Schweiz - Cuche «nur» Vierter
publiziert: Mittwoch, 9. Feb 2011 / 12:44 Uhr
Knapp am Podest vorbei: Didier Cuche.
Knapp am Podest vorbei: Didier Cuche.

Der spektakuläre Super-G der Männer in Garmisch nahm aus Schweizer Sicht einen enttäuschenden Verlauf. Die als schlagkräftig eingestufte Swiss-Ski-Delegation blieb auch am zweiten WM-Tag medaillenlos.

1 Meldung im Zusammenhang
Nachdem zum WM-Auftakt am Dienstag die Tessinerin Lara Gut Super-G-Vierte geworden war, reihte sich tags darauf auch Didier Cuche auf dieser an Grossanlässen undankbarsten Position ein. Der 36-jährige Neuenburger verlor vor allem im einfacheren, oberen Streckenteil viel Zeit, in den später folgenden schwierigen Passagen hielt er mit den Besten mit.

Cuche, der vor zwei Jahren in Val d'Isère im Super-G triumphiert hatte, verpasste die Titelverteidigung letztlich klar. Er büsste auf den italienischen Sieger Christof Innerhofer 1,03 Sekunden ein, zum drittklassierten Kroaten Ivica Kostelic fehlten ihm auch 0,31 Sekunden. Silber ging an den Österreicher Hannes Reichelt (0,60 zurück), womit das ÖSV-Team nach den ersten zwei von elf Entscheidungen in Bayern als einziges mit zwei Medaillen dasteht (Gold am Dienstag für Elisabeth Görgl/Ö).

Neben Cuche setzte es auch für die weiteren vier Schweizer im WM-Super-G, der vom Schweizer Speed-Trainer Hans Flatscher ausgeflaggt wurde, eine herbe Enttäuschung ab. Carlo Janka, zuletzt am Samstag in Hinterstoder starker Vierter, verlor nach fehlerhafter Fahrt 1,72 Sekunden auf Innerhofer und wurde Siebenter. Nach seinem Einsatz fühlte sich der Bündner Gesamtweltcup-Sieger zudem wieder ausgelaugt. Silvan Zurbriggen klassierte sich nur im 13. Rang (2,81 zurück). Tobias Grünenfelder, der im Super-G von Lake Louise seinen ersten Weltcup-Sieg realisiert hatte, und Sandro Viletta, in Hinterstoder Siebenter, schieden gar aus.

In den fünf Super-G in diesem Winter hatte es fünf verschiedene Sieger gegeben. An der WM kam mit dem technisch starken Speed-Spezialisten Christof Innerhofer nochmals ein neuer Siegername dazu. Der 26-jährige Südtiroler hatte sich in dieser Saison im Super-G noch nie in den Top 3 klassiert. Mit Reichelt (Sieger in Hinterstoder) und Kostelic (Kitzbühel) schafften es indes zwei Super-G-Gewinner dieser Saison immerhin aufs Podest.

Die Goldmedaille in Garmisch war für Innerhofer auch aus anderer Sicht eine Premiere. Noch nie hatte er an Olympischen Spielen oder Weltmeisterschaften Edelmetall gewonnen, am knappsten hatte er 2009 in Val d'Isère als Vierter im Super-G eine Medaille verpasst (um fünf Hundertstel). Im Weltcup stand Innerhofer bei 112 Starts viermal auf dem Podest, einmal erst gewann er - im Dezember 2008 in Bormio (Abfahrt).

Pech bekundete im ersten Männer-Rennen auf der Piste Kandahar Bode Miller. Der Amerikaner hatte nach rund einer Minute Fahrzeit an einem Tor angehängt und dabei den rechten Stock verloren. Trotzdem lag er bei der letzten Zwischenzeit noch um drei Hundertstel vor dem späteren Sieger, ehe Miller nochmals ein Fehler unterlief und er für das letzte Flachstück viel an Geschwindigkeit und bis ins Ziel noch fast drei Sekunden auf Innerhofer einbüsste.

(sl/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Didier Cuche hinterliess im ersten ... mehr lesen
Didier Cuche beschwert sich über die eisige, holprige Piste.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelboden-- °C0 / 1450 / 55
Aletsch Arena-- °C0 / 010 / 35
Arosa-- °C0 / 010 / 43
Crans - Montana-- °C0 / 602 / 27
Davos-- °C0 / 2005 / 54
Engelberg - Titlis-- °C0 / 3510 / 28
Flims Laax Falera-- °C0 / 1506 / 28
Flumserberg-- °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengen-- °C0 / 08 / 27
Hoch-Ybrig-- °C10 / 1501 / 12
Kandersteg-- °C- / -2 / 9
Klosters-- °C20 / 2005 / 54
Lenzerheide-- °C0 / 010 / 43
Les Diablerets-- °C0 / 1650 / 25
Meiringen - Hasliberg-- °C0 / 2900 / 13
Saas-Fee-- °C0 / 1659 / 22
Verbier-- °C0 / 04 / 82
Wildhaus - Toggenburg-- °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhorn-- °C0 / 1501 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 9°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Basel 9°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 8°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Bern 9°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Luzern 7°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf 9°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Lugano 10°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten