Nur Streitberger schneller im Training

Beat Feuz beweist seine Abfahrts-Klasse

publiziert: Freitag, 10. Feb 2012 / 11:08 Uhr / aktualisiert: Freitag, 10. Feb 2012 / 12:32 Uhr
Beat Feuz zeigte einmal mehr eine gute Leistung.
Beat Feuz zeigte einmal mehr eine gute Leistung.

Im Abschlusstraining vor der Weltcup-Abfahrt am Samstag in Krasnaja Poljana überzeugt Beat Feuz mit der zweitbesten Zeit hinter dem Österreicher Georg Streitberger.

2 Meldungen im Zusammenhang
Nach der wegen Nebels abgebrochenen Übungseinheit am Donnerstag war das Wetter im Olympia-Gebiet der Winterspiele 2014 wieder schön. Beat Feuz nutzte die guten Bedingungen zu einer Fahrt, die sein Selbstvertrauen weiter stärken wird. Der Emmentaler ist alles andere als ein Trainingsweltmeister, sondern vielmehr dafür bekannt, dass er sich im Rennen massiv steigern kann. Nun aber glänzte Feuz schon vor dem Ernstfall. 0,31 Sekunden hinter Georg Streitberger stellte er die zweitbeste Zeit auf.

Damit unterstrich Feuz auch seine Ambitionen auf die kleine Kristallkugel für den besten Abfahrer des Winters. Drei Rennen vor Schluss liegt der Lauberhorn-Sieger 105 Punkte hinter Leader Didier Cuche und 69 Punkte hinter Klaus Kröll im 3. Zwischenrang. Damit ist er zwar der Aussenseiter in diesem Dreikampf, doch die zweitletzte Abfahrt in Kvitfjell wird Feuz als Vorjahressieger in Angriff nehmen und die Strecke des Weltcup-Finales in Schladming ist für alle Cracks Neuland.

Cuche Siebter

Didier Cuche fuhr auf den 7. Rang, während Klaus Kröll den Schlusspart aufrecht absolvierte und so in Kauf nahm, dass sich sein Rückstand auf 3,18 Sekunden summierte. Der Steirer hat sich mit der Piste im Hinterland von Sotschi bisher nicht so recht anfreunden können. Als drittbester Schweizer klassierte sich Olympiasieger Didier Défago auf dem 11. Platz.

Resultate:
Abschlusstraining für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag und -Super-Kombination vom Sonntag: 1. Georg Streitberger (Ö) 2:13,95. 2. Beat Feuz (Sz) 0,31 zurück. 3. Joachim Puchner (Ö) 0,63. 4. Siegmar Klotz (It) 0,80. 5. Hannes Reichelt (Ö) 0,86. 6. Benjamin Thomsen (Ka) 0,94. 7. Didier Cuche (Sz) 1,10. Ferner: 11. Didier Défago (Sz) 1,24. 17. Aksel Lund Svindal (No) 1,50. 20. Vitus Lüönd (Sz) 1,72. 22. Bode Miller (USA) 1,83. 24. Carlo Janka (Sz) 2,04. 30. Tobias Grünenfelder (Sz) 2,81. 32. Ambrosi Hoffmann (Sz) 2,96. 34. Klaus Kröll (Ö) 3,18. 39. Silvan Zurbriggen (Sz) 3,63. 54. Marc Berthod (Sz) 6,75. - 65 klassiert. - Nicht gestartet u.a.: Marc Gisin (Sz), Benjamin Raich (Ö), Ivica Kostelic (Kro), Jan Hudec (Ka), Christof Innerhofer (It).

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweizer zählen im zweiten, ... mehr lesen
Didier Cuche war diesmal vorsichtig unterwegs.
Einmal mehr schnell unterwegs: Didier Cuche.
Didier Cuche fährt im ersten ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen Entfernungen direkt ins Sichtfeld des Trägers.
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen ...
eGadgets Eine innovative Generation vernetzter Skibrillen steht kurz davor, die Skigebiete zu erobern. Mit Augmented Reality ausgestattet, liefert die intelligente Skibrille namens ?Sirius? von Ostloong dem Träger Geschwindigkeits- und Richtungsanweisungen direkt ins Blickfeld. mehr lesen  
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels ... mehr lesen  
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 19°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt
Basel 9°C 19°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 9°C 16°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Bern 8°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 10°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 10°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 11°C 19°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten