Huber-Nachfolger

Cattin neuer Alpin-Direktor bei Swiss-Ski

publiziert: Mittwoch, 2. Sep 2015 / 10:21 Uhr
Stéphane Cattin freut sich auf seine neue Herausforderung.
Stéphane Cattin freut sich auf seine neue Herausforderung.

Swiss-Ski hat auf dem Posten des Alpin-Direktors einen Nachfolger für den im April zurückgetretenen Rudi Huber gefunden. Es handelt sich um den Westschweizer Stéphane Cattin (47).

1 Meldung im Zusammenhang
Cattin bringt die Erfahrung von 20 Jahren Skirennsport in die Swiss-Ski-Führung ein. Während zehn Jahren arbeitete der Romand als Trainer bei Swiss-Ski, wo er sowohl Frauen- als auch Männer-Teams auf allen Kader-Stufen betreute. Seine grössten Erfolge feierte er als Trainer von Michael von Grünigen.

Von 2004 bis 2009 arbeitete der Vater von zwei Kindern in verschiedenen Funktionen in der Rennsport-Abteilung der Skimarke Fischer. Nach einem Jahr als Rennsport-Direktor Alpin der Firma Stöckli Sports wechselte er in die Wirtschaft, wo er während fünf Jahren Verkaufsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung der Firma Usines Métallurgiques de Vallorbe tätig war. Zuletzt arbeitete Cattin als Leiter Vertrieb Schweiz der Firma Fischer Sports.

Als Direktor Ski Alpin bei Swiss-Ski ist Stéphane Cattin verantwortlich für den ganzen Bereich Ski Alpin und wird insbesondere den Elite-Bereich operativ führen, die Entwicklung und Umsetzung eines einheitlichen Athletenweges verantworten und die Interessen von Swiss-Ski im alpinen Bereich gegen innen und aussen vertreten.

Freude auf beiden Seiten

«Ich freue mich sehr, dass wir mit Stéphane Cattin einen Direktor Ski Alpin ins Swiss-Ski Team holen konnten, der die optimalen Voraussetzungen mitbringt, dieses komplexe Stellenprofil auszufüllen», so Markus Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Swiss-Ski. «Seine Erfahrungen sowohl als Trainer als auch in der Ski-Industrie, seine Managementkompetenz und sein Netzwerk in Wirtschaft und Skirennsport sind für Swiss-Ski äusserst wertvoll», ist Wolf überzeugt.

«Ich freue mich extrem, nach genau 11 Jahren wieder zurück zu meinen Wurzeln, der Rennsport-Szene, zurückzukehren. Für mich ist es die perfekte Gelegenheit, meine Erfahrungen, die ich in der Privatwirtschaft gesammelt habe, in meinem ursprünglichen Metier einzubringen», sagt Stéphane Cattin mit Blick auf die neue Herausforderung. Er wird sein Amt spätestens am 1. Dezember dieses Jahres antreten, wann genau ist noch Gegenstand von Verhandlungen.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Swiss-Ski muss sich nach einem ... mehr lesen
Rudi Huber.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen Entfernungen direkt ins Sichtfeld des Trägers.
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen ...
eGadgets Eine innovative Generation vernetzter Skibrillen steht kurz davor, die Skigebiete zu erobern. Mit Augmented Reality ausgestattet, liefert die intelligente Skibrille namens ?Sirius? von Ostloong dem Träger Geschwindigkeits- und Richtungsanweisungen direkt ins Blickfeld. mehr lesen  
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels ... mehr lesen  
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und ... mehr lesen  
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 20°C 19°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 18°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 20°C 21°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten