Erste Anwärterin auf Goldmedaille

Ein Fall für die «Gold-Marie»

publiziert: Freitag, 7. Feb 2014 / 16:14 Uhr
Maria Höfl-Riesch.
Maria Höfl-Riesch.

Die Deutsche Maria Höfl-Riesch gilt in der Super-Kombination vom Montag als erste Anwärterin auf die Goldmedaille. Aus Schweizer Sicht startet Lara Gut mit den besten Aussichten auf einen Spitzenplatz.

1 Meldung im Zusammenhang
Nach dem grossen Auftritt am Freitag, als sie bei der Eröffnungsfeier die deutsche Delegation als Fahnenträgerin ins Olympia-Stadion geführt hat, nimmt Maria Höfl-Riesch auf dem sportlichen Parkett den ersten Coup ins Visier. Vieles spricht dafür, dass die Super-Kombination zu einem Fall für die «Gold-Marie» werden wird. Zumal die «echten» Allrounder mit hohem Leistungsniveau in Abfahrt und Slalom auch im Starterfeld der Frauen in nicht allzu grosser Zahl auszumachen sind. Maria Höfl-Riesch ihrerseits darf sich glücklich schätzen, dass das Format der Super-Kombination just ihre stärksten zwei Disziplinen in sich vereinigt. Eine Vorgabe, die sie schon zweimal bei Grossanlässen zum grossen Triumph genutzt hat. 2010 war sie Olympiasiegerin, 2013 Weltmeisterin geworden.

Rekonvaleszenz und Formsuche

Seit dem Triumph vor vier Jahren in Whistler an Kanadas Westküste hat Maria Höfl-Riesch zwar lediglich zwei der acht Weltcup-Konkurrenzen in der Super-Kombination für sich entschieden. In dieser Zeit hatte sie sich allerdings auch härterer Konkurrenz zu erwehren. Nunmehr fehlt die eine ihrer grössten Gegenspielerinnen wegen Verletzung und hat eine weitere ihr gewohntes Rendement in diesem Winter noch nicht vollends erreicht. Die Amerikanerin Lindsey Vonn befindet sich nach ihrem zweiten Kreuzbandriss in der Rekonvaleszenz. Die Slowenin Tina Maze hat in der Abfahrt mittlerweile wieder Tritt gefasst, kämpft aber im Slalom seit dem geglückten Saisonauftakt mit Rang 3 in Levi (Fi) nach wie vor darum, in die Erfolgsspur zurückzufinden.

Ungeachtet dessen gehört Tina Maze im ersten Alpin-Wettbewerb der Frauen an diesen Winterspielen zu den Medaillenkandidatinnen. Gleiches gilt für Nicole Hosp. Die Tirolerin besticht durch Beständigkeit. In den letzten sechs Super-Kombinationen schaffte Nicole Hosp fünfmal den Sprung unter die ersten drei. Im Weltcup war sie je zweimal Zweite und Dritte geworden, an der WM in Schladming hatte sie die Bronzemedaille gewonnen. In der bislang einzigen Super-Kombination des Winters in Zauchensee (Ö) war sie als Vierte ganz knapp an einem weiteren Podiumsplatz vorbeigeschrammt.

Ein Slalom in zwei Jahren

Lara Gut hat seit zwei Jahren im Weltcup einen einzigen Slalom bestritten; Mitte März vergangenen Jahres war sie beim Finale in Lenzerheide im zweiten Lauf ausgeschieden. Dass sie auch in dieser Disziplin, zumal in einem einzelnen Durchgang, durchaus zu einer passablen Leistung befähigt ist, davon ist auch die Tessinerin selber überzeugt. Gleichwohl scheint der Gewinn einer olympischen Medaille nur bei optimalem Verlauf des Wettkampfs im Bereich des Möglichen zu liegen.

Weitere Schweizer Starterinnen sind Denise Feierabend, Dominique Gisin und Marianne Kaufmann-Abderhalden. Von diesem Trio darf wohl Denise Feierabend am ehesten eine vordere Klassierung zugetraut werden. Die Slalom-Spezialistin aus Engelberg hatte vor der Reise nach Sotschi einen Teil ihres Rennprogramms auf die Super-Kombination ausgerichtet. Vor zwei Wochen bestritt sie in Cortina d'Ampezzo (It) im Sinne des Fortschritts im Speed-Bereich zwei Abfahrten und einen Super-G.

(ig/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team der Männer auf neue Trainer. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig22 °C- / -0 / 58
Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp)sonnig13 °C0 / 11310 / 35
Arosasonnig19 °C70 / 1005 / 41
Crans - Montanasonnig13 °C0 / 02 / 24
Davossonnig11 °C0 / 02 / 54
Engelberg - Titlissonnig8 °C0 / 15010 / 28
Flims Laax Falerasonnig9 °C0 / 04 / 28
Flumserbergsonnig14 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengensonnig14 °C0 / 09 / 27
Hoch Ybrigsonnig18 °C0 / 600 / 13
Kanderstegsonnig18 °C40 / 801 / 7
Klosterssonnig12 °C0 / 02 / 54
Lenzerheidesonnig20 °C0 / 05 / 41
Les Diableretssonnig12 °C20 / 1304 / 43
Meiringen - Haslibergsonnig22 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig12 °C0 / 2204 / 22
Verbier - 4Vallées sonnig9 °C0 / 971 / 73
Wildhaus - Gamserruggsonnig14 °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhornsonnig15 °C0 / 07 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 14°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
St. Gallen 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 12°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Luzern 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
Genf 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
Lugano 19°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten