Team Gut zieht vors Sportgericht

Fall Lara Gut vor Eskalation?

publiziert: Donnerstag, 23. Dez 2010 / 20:31 Uhr
Lara Gut will ihren eigenen Weg gehen.
Lara Gut will ihren eigenen Weg gehen.

Dicke Post vom Team Gut an Swiss-Ski: Auf Anregung ihres Anwalts verlangt Lara Gut eine Klärung ihrer vertraglichen Beziehungen mit dem Verband. Dies soll vor dem internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne geschehen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Hingegen wird von Seiten der Tessiner gegen die von Swiss-Ski letzte Woche verfügte Sperre für den Weltcup-Riesenslalom und -Slalom in Semmering (Ö) vom 28./29. Dezember kein Rekurs eingelegt. «Diese Sperre ist für uns erledigt. Selbst bei einer Begnadigung durch den Verband, was für uns aber nie ein Thema war, würde Lara die zwei Rennen in Semmering nicht bestreiten», sagt Roberto Mazza, der Kommunikationsverantwortliche des Team Gut.

Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann nimmt den Verzicht auf einen Rekurs vor dem (verbandsinternen) Sportgericht zur Kenntnis, fügt aber an, dass «ich auch gar keine Veranlassung sehe, dass wir gegenüber Lara Milde walten lassen sollten». Als «Affront» empfindet Lehmann das Vorgehen des Team Gut, am CAS in Lausanne ein Mediationsverfahren und so eine Lockerung der Verbandsvorschriften bezüglich den Sponsoring-Möglichkeiten anzustreben.

Lehmann: «Nicht nachvollziehbar»

Er sei schwer enttäuscht, so Lehmann, der am vergangenen Wochenende zusammen mit Verbandsdirektor Andreas Wenger nach Val d'Isère (Fr) gereist war, um die Wogen im Fall Gut zu glätten. «Pauli Gut, Andreas Wenger und ich haben am Samstag ein gutes Gespräch miteinander gehabt, in welchem wir uns gefunden haben und das Ganze mit Handschlag besiegelt haben. Wenige Tage später aber flattert uns ein eingeschriebener Brief von einem Anwalt ins Haus. Das ist nicht nachvollziehbar. Wir sind in diesem Gespräch wohl angelogen worden», ärgert sich Lehmann.

Lara Gut war vor einer Woche in Val d'Isère (Fr) nach einer Aussprache mit Swiss-Ski-Leistungssportchef Dierk Beisel und Frauen-Cheftrainer Mauro Pini für die zwei Rennen in Semmering gesperrt worden. Ihre in diversen Medien geäusserte Kritik am Cheftrainer, Verstösse gegen die Bekleidungs-Vorschriften des Verbandes und respektloses Verhalten gegenüber dem Leistungssportchef waren Gut vorgeworfen worden.

Lara Gut: «Will keinen Streit»

«Das Gespräch mit Pauli Gut war zwar kurz, aber wirklich positiv. Dass wir nun plötzlich nur noch mittels Anwalt verkehren sollen und Lara und ihr Vater abseits der sportlichen Belange nicht mehr mit uns sprechen wollen, irritiert uns», formuliert es Verbandsdirektor Wenger diplomatischer. «Wir sind ganz klar gesprächsbereit, aber nicht mit dem Anwalt. Wir wollen persönlich mit dem Team Gut, also mit Lara oder ihrem Vater, sprechen. Ob dann der Anwalt dabei ist, darüber lässt sich diskutieren», hält Andreas Wenger fest, der hofft, dass noch vor den nächsten Speedrennen Anfang Januar in Altenmarkt (Ö) eine breiter angelegte Gesprächsrunde stattfindet.

Eine schnelle Reaktion von Seiten von Swiss-Ski wäre auch im Sinne von Roberto Mazza: «Jetzt ist Weihnachten. Doch danach hoffen wir, dass wir möglichst bald vom Verband hören. Der Pool-Vertrag muss unserer Ansicht nach überdacht werden, damit der einzelne Athlet mehr Möglichkeiten erhält, eigene Verträge mit Sponsoren abzuschliessen.» Sie habe kein Interesse an einem Streit mit Swiss-Ski, teilt Lara Gut in einem am Donnerstag verschickten Communiqué einleitend mit. Doch sie erwarte, dass der Verband die Vorschriften bezüglich individuellem Sponsoring so schnell wie möglich lockert.

Eskalation statt gütliche Einigung?

«Der Verband ist an einer gütlichen Lösung interessiert. Doch der Weg vom Team Gut befremdet uns und ist aufgrund von bestehenden Verträgen in dieser Saison nicht umsetzbar. Ja, er stellt sogar das ganze System in Frage. Wenn jeder Athlet nur noch macht, was er will, dann können wir als Verband einpacken. Wir gestehen Lara eine Sonderstellung zu, doch in diesem Punkt dürfen wir nicht nachgeben», hält Verbandsdirektor Andreas Wenger abschliessend fest.

Aufgrund dieser Äusserungen ist - trotz Weihnachtszeit - nicht anzunehmen, dass sich die beiden Parteien in den kommenden Tagen Geschenke machen. Vielmehr ist ein eskalierender Streit wahrscheinlicher denn eine gütliche Einigung.

(von Valentin Oetterli/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese skialpin.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lara Gut hält nicht nur ihr Privatteam und den Skiverband auf Trab, sondern auch einige Juristen. Gemäss «20min.ch» wird die ... mehr lesen
Ärger mit ihrer Vermarktungsagentur IMG: Lara Gut.
Mit Lara Gut verlässt eine der bekanntesten Tessiner Persönlichkeiten den Kanton. Die Skifahrerin wohnt nicht mehr in Comano, sondern neuerdings im steuergünstigen Arth am See im Kanton Schwyz. mehr lesen 
Wäre doch schade um die schönen Erfolge.
Verbandspräsident Urs Lehmann ... mehr lesen
Der Fall um die interne Sperre von ... mehr lesen
Lara Gut.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig22 °C- / -0 / 58
Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp)sonnig13 °C0 / 11310 / 35
Arosasonnig19 °C70 / 1005 / 41
Crans - Montanasonnig13 °C0 / 02 / 24
Davossonnig11 °C0 / 02 / 54
Engelberg - Titlissonnig8 °C0 / 15010 / 28
Flims Laax Falerasonnig9 °C0 / 04 / 28
Flumserbergsonnig14 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengensonnig14 °C0 / 09 / 27
Hoch Ybrigsonnig18 °C0 / 600 / 13
Kanderstegsonnig18 °C40 / 801 / 7
Klosterssonnig12 °C0 / 02 / 54
Lenzerheidesonnig20 °C0 / 05 / 41
Les Diableretssonnig12 °C20 / 1304 / 43
Meiringen - Haslibergsonnig22 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig12 °C0 / 2204 / 22
Verbier - 4Vallées sonnig9 °C0 / 971 / 73
Wildhaus - Gamserruggsonnig14 °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhornsonnig15 °C0 / 07 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 14°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 16°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 16°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten