Ski alpin

Fischbacher verhindert Fenningers ersten Abfahrtssieg

publiziert: Sonntag, 2. Mrz 2014 / 14:25 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 2. Mrz 2014 / 21:29 Uhr
Mit Startnummer 29 legte die 28-jährige Andrea Fischbacher, wie Fenninger eine Salzburgerin, eine um 15 Hundertstel schnellere Zeit auf die Piste.
Mit Startnummer 29 legte die 28-jährige Andrea Fischbacher, wie Fenninger eine Salzburgerin, eine um 15 Hundertstel schnellere Zeit auf die Piste.

Andrea Fischbacher sorgt in der Weltcup-Abfahrt von Crans-Montana für die ganz grosse Überraschung. Mit Nummer 29 verhindert sie den ersten Abfahrtssieg ihrer Teamkollegin Anna Fenninger.

1 Meldung im Zusammenhang
Anna Fenninger nahm im Ziel schon die ersten Gratulationen entgegen. Erstmals schien sie eine Weltcup-Abfahrt für sich entschieden haben, doch es sollte wieder nicht sein. Mit Startnummer 29 legte die 28-jährige Andrea Fischbacher, wie Fenninger eine Salzburgerin, eine um 15 Hundertstel schnellere Zeit auf die Piste.

An den Olympischen Spielen in Sotschi war Andrea Fischbacher lediglich die Zuschauerrolle geblieben. Der 8. Platz zu Beginn des Winters in Beaver Creek war als bestes Ergebnis der bisherigen Saison zu wenig, um im Austria-Team Unterschlupf zu finden. Mit ihr fehlte aber in Russland immerhin die Super-G-Olympiasiegerin von 2010 in Vancouver.

Eine Sensation war ihre Vorstellung aber nicht. Auf technisch schwierigen Strecken wie in Crans-Montana, auf denen auch eine gewisse Überwindung gefragt ist, fühlt sich Andrea Fischbacher besonders wohl. Schon bei ihrem bisher einzigen Abfahrtssieg, herausgefahren vor fünf Jahren in Bansko in Bulgarien, hatte sie auf einer sehr anforderungsreichen Piste gewonnen. Den ersten ihrer nunmehr drei Weltcupsiege hatte Andrea Fischbacher die Saison zuvor - zeitgleich mit der Innerschweizerin Fabienne Suter - beim Super-G von Sestriere gefeiert.

Suter beste Schweizerin

Beste Schweizerin war Fabienne Suter, die wie Fischbacher technisch schwere Strecken bevorzugt. Die Schwyzerin belegte den 7. Platz, womit sie ihr zweitbestes Saison-Ergebnis einfuhr. Weniger zufrieden waren die übrigen Schweizerinnen. Olympiasiegerin Dominique Gisin musste sich mit Rang 10 bescheiden, Lara Gut schied aus. Die Tessinerin klagte danach über Schmerzen im rechten Knie. Eine MRI-Untersuchung ergab aber nur eine leichte Meniskus-Verletzung. Damit hat es Lara Gut in den eigenen Händen, sich ihre erste (kleine) Kristallkugel der Karriere zu sichern.

Der letzte Super-G der Saison findet in zehn Tagen beim Weltcup-Finale in der Lenzerheide statt. Zunächst wird Gut kommende Woche wie geplant nach Schweden reisen und vor Ort entscheiden, ob sie die beiden Riesenslaloms bestreiten wird. Eine medizinische Nachkontrolle wird noch vor dem Abflug nach Are stattfinden.

Eine feine Leistung brachte die 22-jährige Berner Oberländerin Joana Hählen, als 15. ihr mit Abstand bestes Weltcup-Resultat realisierte. Ihre bisherige Bestmarke war ein 29. Platz. Hählen klassierte sich unmittelbar vor Fränzi Aufdenblatten, die ihre zweitletzte Abfahrt bestritt.

Resultate:
1. Andrea Fischbacher (Ö) 1:34,00. 2. Anna Fenninger (Ö) 0,15 zurück. 3. Tina Maze (Sln) 0,47. 4. Elisabeth Görgl (Ö) 0,49. 5. Edit Miklos (Un) 0,82. 6. Lotte Smiseth Sejersted (No) 0,83. 7. Fabienne Suter (Sz) 0,94. 8. Nicole Schmidhofer (Ö) 1,08. 9. Maria Höfl-Riesch (De) 1,26. 10. Dominique Gisin (Sz) 1,35. Ferner: 15. Joana Hählen (Sz) 2,15. 16. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 2,18. 22. Nadja Jnglin-Kamer (Sz) 2,78. - Ausgeschieden: Lara Gut (Sz), Priska Nufer (Sz), Denise Feierabend (Sz), Marianne Kaufmann-Abderhalden (Sz).

(asu/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lara Gut hatte in Crans-Montana Glück im Unglück. Die 22-jährige Tessinerin befürchtete nach ihrem Ausscheiden in der ... mehr lesen
Lara Gut hatte Pech bei ihrer Abfahrt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team der Männer auf neue Trainer. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig22 °C- / -0 / 58
Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp)sonnig13 °C0 / 11310 / 35
Arosasonnig19 °C70 / 1005 / 41
Crans - Montanasonnig13 °C0 / 02 / 24
Davossonnig11 °C0 / 02 / 54
Engelberg - Titlissonnig8 °C0 / 15010 / 28
Flims Laax Falerasonnig9 °C0 / 04 / 28
Flumserbergsonnig14 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengensonnig14 °C0 / 09 / 27
Hoch Ybrigsonnig18 °C0 / 600 / 13
Kanderstegsonnig18 °C40 / 801 / 7
Klosterssonnig12 °C0 / 02 / 54
Lenzerheidesonnig20 °C0 / 05 / 41
Les Diableretssonnig12 °C20 / 1304 / 43
Meiringen - Haslibergsonnig22 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig12 °C0 / 2204 / 22
Verbier - 4Vallées sonnig9 °C0 / 971 / 73
Wildhaus - Gamserruggsonnig14 °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhornsonnig15 °C0 / 07 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Basel 15°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 21°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten