Zu viel Neuschnee

Frauen-Abfahrt in Crans-Montana auf Sonntag verschoben

publiziert: Samstag, 13. Feb 2016 / 08:29 Uhr / aktualisiert: Samstag, 13. Feb 2016 / 21:49 Uhr
Lara Gut und Co. können erst morgen an den Start gehen. (Archivbild)
Lara Gut und Co. können erst morgen an den Start gehen. (Archivbild)

Die für Samstag vorgesehene Weltcup-Abfahrt der Frauen in Crans-Montana muss um 24 Stunden verschoben werden. Dafür entfällt die für Sonntag geplante Kombination.

2 Meldungen im Zusammenhang
Am Freitagmittag hatten im Walliser Skiort ergiebige Schneefälle eingesetzt, die erst spät in der Nacht auf Samstag aufhörten. 50 bis 70 Zentimeter Neuschnee fiel in dieser Zeit. Bei diesen Schneemengen blieb der Jury um FIS-Renndirektor Atle Skaardal am Samstagmorgen keine andere Wahl, als das Rennen abzusagen. «Es war komplett unmöglich, die Piste herzurichten. Der Entscheid zur Absage war einfach zu treffen», sagte der Norweger.

Ein zusätzliches (Sicherheits-)Problem bestand am Samstagmorgen in Crans-Montana darin, dass die Abfahrts-Piste wegen Lawinengefahr zunächst gesperrt war. «Zwei Lawinen gingen auf die Strecke nieder. Eine davon kontrolliert, die andere etwas weniger», so Skaardal.

Deshalb war es den Organisatoren mit ihren über 200 Helfern nicht möglich, die Strecke schnell genug vom Neuschnee zu befreien und wieder in rennbereiten Zustand zu versetzen. «Selbst wenn wir über 1000 Leute und noch mehr Pistenfahrzeuge verfügt hätten, wäre nichts zu machen gewesen», musste auch Marius Robyr erkennen. Der Präsident des Organisationskomitees bezifferte den Verlust aufgrund der Absage mit rund 200'000 Franken.

Auch Rennen vom Sonntag gefährdet

Da auf dem Walliser Hochplateau in der Nacht auf Sonntag wiederum rund 25 Zentimeter Schnee erwartet werden, ist die um 24 Stunden verschobene Abfahrt weiterhin gefährdet. "Wir werden die Nacht durcharbeiten und auch sonst alles Nötige unternehmen, damit die Abfahrt doch noch stattfinden kann", versprach OK-Präsident Robyr. FIS-Renndirektor Skaardal war sich ebenfalls bewusst, dass "es auch am Sonntag schwierig wird, eine Abfahrt durchzuführen. Wenn es nicht von ganz oben gehen wird, so hoffentlich vom tiefer gelegenen Reservestart."

Mit der Rennabsage am Samstag änderte sich in Crans-Montana auch das Programm für Sonntag. Anstelle der Kombination, die ersatzlos gestrichen wurde, soll die Abfahrt nachgeholt werden. Für Montag ist der Slalom angesetzt.

(arc/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweizerinnen scheinen für ... mehr lesen
Fabienne Suter untermauerte ihre starke Abfahrtsform.
Lara Gut knöpft der Amerikanerin im Abfahrtstraining in Crans-Montana eine Sekunde ab.
Lara Gut lanciert die nächste Runde ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen Entfernungen direkt ins Sichtfeld des Trägers.
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen ...
eGadgets Eine innovative Generation vernetzter Skibrillen steht kurz davor, die Skigebiete zu erobern. Mit Augmented Reality ausgestattet, liefert die intelligente Skibrille namens ?Sirius? von Ostloong dem Träger Geschwindigkeits- und Richtungsanweisungen direkt ins Blickfeld. mehr lesen  
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels ... mehr lesen  
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 16°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 21°C 29°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten