Ein Tag zum Vergessen für Schweizer

Henrik Kristoffersen: Von Position 12 zum Sieg

publiziert: Sonntag, 24. Jan 2016 / 15:52 Uhr
Henrik Kristoffersen verbesserte sich mit einem Traumlauf am Nachmittag vom zwölften Zwischenrang zur Top-Position.
Henrik Kristoffersen verbesserte sich mit einem Traumlauf am Nachmittag vom zwölften Zwischenrang zur Top-Position.

Wie zuvor in diesem Winter in den Slaloms von Wengen, Adelboden, Madonna di Campiglio und Val d'Isère heisst der Sieger auch in Kitzbühel Henrik Kristoffersen. Die Schweizer bleiben ohne Punkte.

Kristoffersen verbesserte sich am Nachmittag mit einem Traumlauf noch vom zwölften Zwischenrang zur Top-Position. Zu Halbzeit war der erst 21-jährige Norweger noch um mehr als acht Zehntel hinter der Spitze gelegen. Kristoffersen, der in diesem Winter in sechs Slaloms nie schlechter als Zweiter war (fünf Siege), hatte am Morgen ungewohnt viele Fehler begangen. Er durfte sich sogar glücklich schätzen, im Rennen verblieben zu sein.

In der Endabrechnung blieb Kristoffersen allerdings einmal mehr vor Marcel Hirscher. Der Österreicher ist der einzige Fahrer, der den Norweger in diesem Winter schon einmal hatte schlagen können: Anfang Januar war er in Santa Caterina um 21 Hundertstel vor Kristoffersen geblieben. Zuletzt in Wengen und auch im Kombinations-Slalom von Kitzbühel schied Hirscher jedoch aus. Nun in Kitzbühel fehlten ihm nur drei Hundertstel zum Sieg.

Halbzeit-Leader Fritz Dopfer klassierte sich mit 0,45 Sekunden Rückstand auf Kristoffersen im 3. Rang. Der Deutsche, der im Weltcup schon neunmal auf dem Podest stand, wartet damit weiterhin auf seinen ersten Sieg. Vierter wurde der Schwede Mattias Hargin, der vor Jahresfrist in Kitzbühel den Slalom gewonnen hatte.

Einen Tag zum Vergessen erlebten die Schweizer. Daniel Yule vermochte sich als 17. (und als einziger Schweizer) für den Finaldurchgang zu qualifizieren. In diesem fädelte der Walliser jedoch ein.

Luca Aerni, der im sechsten Slalom der Saison bereits zum vierten Mal ausfiel, sowie Ramon Zenhäusern, Marc Gini, Reto Schmidiger, Justin Murisier, Markus Vogel und Marc Rochat waren alle bereits im 1. Lauf ausgeschieden.

Rangliste:
1. Henrik Kristoffersen (NOR) 1:43,96. 2. Marcel Hirscher (AUT) 0,03 zurück. 3. Fritz Dopfer (GER) 0,45. 4. Mattias Hargin (SWE) 0,79. 5. Patrick Thaler (ITA) 1,25. 6. Jonathan Nordbotten (NOR) 1,48. 7. Christian Hirschbühl (AUT), Felix Neureuther (GER) 1,56. 9. Marco Schwarz (AUT) 1,61. 10. Manfred Mölgg (ITA) 1,81.

11. David Chodounsky (USA) 1,98. 12. Jean-Baptiste Grange (FRA) 2,05. 13. Stefano Gross (ITA) 2,20. 14. Trevor Philp (CAN) 2,35. 15. André Myhrer (SWE) 2,37. 16. Anton Lahdenperä (SWE) 2,59. 17. Julien Lizeroux (FRA) 2,62. 18. Stefan Luitz (GER) 2,85. 19. Michael Ankeny (USA) 2,97. 20. Adam Zampa (SVK) 11,38.

Ausgeschieden u.a.: Daniel Yule (SUI), Alexander Choroschilow (RUS), Ramon Zenhäusern (SUI), Marc Rochat (SUI), Luca Aerni (SUI), Justin Murisier (SUI), Markus Vogel (SUI), Victor Muffat-Jeandet (FRA), Jens Byggmark (SWE), Reto Schmidiger (SUI), Marc Gini (SUI), Giuliano Razzoli (ITA), Alexis Pinturault (FRA).

(asu/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen Entfernungen direkt ins Sichtfeld des Trägers.
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen ...
eGadgets Eine innovative Generation vernetzter Skibrillen steht kurz davor, die Skigebiete zu erobern. Mit Augmented Reality ausgestattet, liefert die intelligente Skibrille namens ?Sirius? von Ostloong dem Träger Geschwindigkeits- und Richtungsanweisungen direkt ins Blickfeld. mehr lesen  
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels ... mehr lesen  
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und ... mehr lesen  
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 20°C 19°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 18°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 20°C 21°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten