Auch Riesenslalom-Weltcup an Hermann Maier

Hermann Maier schied aus - Von Grünigen profitierte nicht

publiziert: Samstag, 18. Mrz 2000 / 14:49 Uhr

Bormio - Michael von Grünigen hatte noch eine minime Chance auf den Sieg im Riesenslalom-Weltcup: Dazu hätte er im abschliessenden Rennen in Bormio gewinnen müssen. Doch der Berner Oberländer wurde nur 6. So wurde Hermann Maier, trotz Ausfall, auch Sieger im Riesenslalom-Weltcup.

Hermann Maier hat nach dem Gesamt-Weltcup und den Disziplinen- Siegen in Abfahrt und Super-G auch die Riesenslalom-Wertung für sich entschieden. Der Österreicher schied beim Finale in Bormio nach Bestzeit im ersten Lauf zwar aus, doch weil sein Landsmann Christian Mayer hinter Benjamin Raich, einem weiteren Österreicher, nur Zweiter wurde, reichte es dem «Herminator» trotzdem zur kleinen Kristallkugel. Im Riesenslalom-Schlussklassement liegt Hermann Maier nun drei Punkte vor Christian Mayer.

Michael von Grünigen, der vor dem letzten Rennen 94 Punkte hinter Maier gelegen hatte, vergab seine minime Chance auf den neuerlichen Gewinn des Riesenslalom-Weltcups bereits im ersten Lauf, in dem es ihm lediglich zu Platz 12 gereicht hatte. Am Ende blieb von Grünigen der Trost, in Bormio als Sechster unmittelbar vor Didier Defago wenigstens bester Schweizer geworden zu sein. Defago schaffte als Siebter sein bislang bestes Riesenslalom- Ergebnis und egalisierte damit gleichzeitig seine Weltcup- Bestresultat überhaupt. Siebter war der 22-jährige Walliser schon im Super-G in Kitzbühel gewesen.
Für von Grünigen ging eine eindrückliche Serie zu Ende. In den letzten fünf Weltcup-Wintern hatte der Berner Oberländer jeweils mindestens einen Riesenslalom gewonnen.
Raich kam nach Yongpyong, wo er ebenfalls den Riesenslalom gewonnen hatte, zu seinem zweiten Saisonsieg und zu seinem fünften insgesamt. Maier ist erst der dritte Fahrer, der in einer Saison vier Weltcup-Trophäen gewonnen hat. Letztmals war dies Pirmin Zurbriggen im Jahre 1987 gelungen. Der Walliser hatte wie jetzt Maier in der Gesamt-Wertung, in Abfahrt, Super-G und Riesenslalom triumphiert. Sogar alle möglichen Titel hatte sich 1967 Jean-Claude Killy gesichert. Im allerersten Weltcup-Jahr, als es noch keinen Super-G gab, war der Franzose im Gesamtklassement sowie in Abfahrt, Riesenslalom und Slalom erfolgreich.

Weltcup-Riesenslalom der Männer in Bormio

Das Schlussklassement:

1. Benjamin Raich (Ö) 2:25,64. 2. Christian Mayer (Ö) 0,17 zurück. 3. Heinz Schilchegger (Ö) 0,24. 4. Mitja Kunc (Sln) 0,35. 5. Hans Knauss (Ö) 0,60. 6. Michael von Grünigen (Sz) 0,64. 7. Didier Defago (Sz) 0,65. 8. Fredrik Nyberg (Sd) 0,66. 9. Marco Büchel (Lie) 0,70. 10. Didier Cuche (Sz) 0,97. 11. Andreas Schifferer (Ö) 1,13. 12. Paul Accola (Sz) 1,15. 13. Stephan Eberharter (Ö) 1,49. 14. Urs Kälin (Sz) 1,72. 15. Sami Uotila (Fi) 1,78.
16. Steve Locher (Sz) 1,79. 17. Fritz Strobl (Ö) 1,86. 18. Markus Eberle (De) 1,95. 19. Christophe Saioni (Fr) 2,29. 20. Werner Franz (Ö) 2,69. 21. Rainer Salzgeber (Ö) 3,13. 22. Kristian Ghedina (It) 3,32. 23. Hannes Trinkl (Ö) 3,38. 24. Georg Streitberger (Ö) 3,88.

Das Schlussklassement im Riesenslalom-Weltcup (nach 9 Rennen):

1. Hermann Maier (Ö) 520. 2. Christian Mayer (Ö) 517. 3. Michael von Grünigen (Sz) 466. 4. Benjamin Raich (Ö) 420. 5. Joel Chenal (Fr) 349. 6. Marco Büchel (Lie) 290.

(ba/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen Entfernungen direkt ins Sichtfeld des Trägers.
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen ...
eGadgets Eine innovative Generation vernetzter Skibrillen steht kurz davor, die Skigebiete zu erobern. Mit Augmented Reality ausgestattet, liefert die intelligente Skibrille namens ?Sirius? von Ostloong dem Träger Geschwindigkeits- und Richtungsanweisungen direkt ins Blickfeld. mehr lesen  
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels ... mehr lesen  
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und ... mehr lesen  
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 19°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 20°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 17°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 18°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 19°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 19°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 20°C 31°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten