Beeindruckende Slalom-Show von Marcel Hirscher

Hirscher wieder der «Schneekönig von Zagreb»

publiziert: Sonntag, 6. Jan 2013 / 15:28 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 6. Jan 2013 / 17:02 Uhr
Marcel Hirscher.
Marcel Hirscher.

Mit beeindruckender Fahrt im Final hat sich Marcel Hirscher wie im Vorjahr zum «Schneekönig von Zagreb» gekrönt. Der Salzburger stand zum neuntem Mal in diesem Winter auf dem Podest, zum dritten Mal als Sieger. Markus Vogel gewann als einziger Schweizer Punkte (27.).

Vor dem Finaldurchgang hatte am Zagreber Hausberg, dem «Bärenberg», Spannung pur geherrscht. Hinter Leader Jens Byggmark waren gleich acht weitere Fahrer innerhalb einer Sekunde klassiert. Während der 27-jährige Schwede im Final fehlerhaft fuhr und weit zurückfiel (26. Platz), konnte Marcel Hirscher einmal mehr im entscheidenden Moment sein ganzes Leistungsvermögen abrufen. Trotz arg ramponierter Piste, die unter dem Regen und den verhältnismässig hohen Temperaturen (plus drei, vier Grad Celsius) der letzten Tage sichtbar gelitten hatte, fuhr der Halbzeit-Zweite (0,01 Sekunden hinter Byggmark) auch im Final die drittbeste Laufzeit.

«Ich habe von oben bis unten Vollag gegeben. Ein Wunder, dass man hier ein Rennen fahren kann», sagte der 23-jährige Hirscher, der vor Weihnachten in Madonna di Campiglio bereits einen Slalomsieg gefeiert hatte. Der letztjährige Gesamtweltcup-Sieger, der in bisher allen technischen Rennen der Saison die Top 3 erreicht hat, distanzierte den Schweden André Myhrer in der Endabrechnung um 0,57 Sekunden. Dritter wurde Mario Matt (1,09 zurück). Der zweifache Slalom-Weltmeister aus dem Tirol stand erstmals in diesem Winter auf dem Podest. «Ich habe über Weihnachten gut trainiert und viel getestet. Ich habe wieder in alles Vertrauen. Mit dem Ergebnis bin ich natürlich sehr zufrieden», so Matt.

Hirscher sicherte sich in Zagreb nicht nur seinen 15. Weltcup-Sieg - den dritten in dieser Saison -, sondern er übernahm gleichzeitig auch die Führung im Gesamtweltcup. «Klar ist die Weltcupführung schön und immer eine Bestätigung, dass man was erreicht hat bisher. Aber lieber wäre mir, wenn ich im Frühling vorne wäre.» Der Titelverteidiger hat nun 740 Punkte auf dem Konto, 51 Zähler mehr als der in Kroatien pausierende Norweger Aksel Lund Svindal. In der Slalom-Wertung führt Hirscher mit 79 Punkten Vorsprung vor dem Deutschen Felix Neureuther (Fünfter in Zagreb).

Schlechtestes Saisonergebnis

Eine (weitere) Enttäuschung gab es für Schweizer Skirennfahrer, für die es in Zagreb im vierten Spezial-Slalom des Winters das schlechteste Resultat absetzte. Teamleader Markus Vogel hatte zuletzt in Madonna als Sechster noch mit dem besten Ergebnis seiner Karriere brilliert. Doch in der kroatischen Hauptstadt trat er nach erst gerade überstandener Grippe geschwächt an. Für den Nidwaldner resultierte mit über vier Sekunden Rückstand nur der 27. Platz, womit er aber immerhin einen Schweizer Nuller verhinderte. Vogel hatte im ersten Lauf, den er ebenfalls als 27. beendete, gar lange Zeit um die Final-Teilnahme bangen müssen.

Luca Aerni, der am Donnerstag in Chamonix seinen ersten Europacup-Slalom gewonnen hatte, bot bei schwierigen Pistenbedingungen und bei immer dichter werdendem Nebel mit Startnummer 60 und 3,16 Sekunden Rückstand eine starke Leistung. Letztlich fehlten dem 19-jährigen Berner als 31. nur zwei Hundertstel zum erstmaligen Vorstoss in die Top 30. Reto Schmidiger hingegen blieb mit fast fünf Sekunden Rückstand chancenlos. Marc Gini, der schneller unterwegs war als Vogel, und Ramon Zenhäusern (zuletzt in Chamonix Vierter und Elfter) schieden im ersten Lauf aus.

Die nächsten Weltcup-Rennen der Männer finden in der Schweiz statt. Am nächsten Wochenende wird in Adelboden ein Riesenslalom und Slalom ausgetragen, in der Woche darauf folgen in Wengen je eine Super-Kombination, Abfahrt und ein Slalom.

Resultate:
Zagreb (Kro). Weltcup-Slalom der Männer: 1. Marcel Hirscher (Ö) 1:56,17. 2. André Myhrer (Sd) 0,57 zurück. 3. Mario Matt (Ö) 1,09. 4. Stefano Gross (It) 1,15. 5. Felix Neureuther (De) 1,31. 6. Alexis Pinturault (Fr) 1,33. 7. Manfred Mölgg (It) 1,73. 8. Ivica Kostelic (Kro) 1,78. 9. Steve Missillier (Fr) 2,34. 10. Patrick Thaler (It) 2,38. 11. Fritz Dopfer (De) 2,41. 12. Benjamin Raich (Ö), Markus Larsson (Sd) 2,55. 14. Cristian Deville (It) 2,85. 15. Henrik Kristoffersen (No) 2,89. Ferner: 26. Jens Byggmark (Sd) 3,46. 27. Markus Vogel (Sz) 4,09. - Nicht im 2. Lauf: 31. Luca Aerni (Sz) 3,16. 38. Reto Schmidiger (Sz) 4,94. - Ausgeschieden: u.a. Marc Gini (Sz), Ramon Zenhäusern (Sz), Giuliano Razzoli (It), Ted Ligety (USA), Manfred Pranger (Ö), Naoki Yuasa (Jap).

 

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ... mehr lesen  
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig22 °C- / -0 / 58
Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp)sonnig13 °C0 / 11310 / 35
Arosasonnig19 °C70 / 1005 / 41
Crans - Montanasonnig13 °C0 / 02 / 24
Davossonnig11 °C0 / 02 / 54
Engelberg - Titlissonnig8 °C0 / 15010 / 28
Flims Laax Falerasonnig9 °C0 / 04 / 28
Flumserbergsonnig14 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengensonnig14 °C0 / 09 / 27
Hoch Ybrigsonnig18 °C0 / 600 / 13
Kanderstegsonnig18 °C40 / 801 / 7
Klosterssonnig12 °C0 / 02 / 54
Lenzerheidesonnig20 °C0 / 05 / 41
Les Diableretssonnig12 °C20 / 1304 / 43
Meiringen - Haslibergsonnig22 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig12 °C0 / 2204 / 22
Verbier - 4Vallées sonnig9 °C0 / 971 / 73
Wildhaus - Gamserruggsonnig14 °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhornsonnig15 °C0 / 07 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Basel 15°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 21°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten