Zuversichtlich

Kampf gegen die Natur am «Chuenisbärgli»

publiziert: Donnerstag, 5. Jan 2012 / 19:43 Uhr
Noch ist viel Arbeit am «Chuenisbärgli» für die Rennen angesagt.
Noch ist viel Arbeit am «Chuenisbärgli» für die Rennen angesagt.

Sturm, Schnee, Regen, Schneeregen: Den Organisatoren der Weltcup-Rennen in Adelboden bleibt nichts erspart. Rennleiter Hans Pieren kämpft mit gegen 80 Helfern um die Piste am «Chuenisbärgli».

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Adelbodner können dabei notfalls auch auf Support aus Wengen zählen. Am Lauberhorn ist der Personalbedarf derzeit geringer, da die beiden FIS-Super-G von morgen und übermorgen abgesagt worden sind. So halten sich 90 Soldaten auf Abruf bereit, um morgen allenfalls nach Adelboden zu dislozieren.

«Morgen hätte die Piste ein Rennen überlebt», berichtete Hans Pieren heute Abend, als es im unteren Teil regnete und weiter oben schneite. «Den Schnee bringen wir raus, darauf sind wir vorbereitet. Wichtig ist, dass die Niederschläge dann auch einmal aufhören.»

Morgen Abend gegen 19 Uhr soll es gemäss Prognose so weit sein. Erwartet wird eine relativ klare Nacht auf Samstag. Wenn sich das bewahrheitet, könnte mit dem Injektionsbalken etwas Wasser in die Piste gesprüht werden und die Schneedecke so über Nacht wieder anziehen. Der Wetterbericht für die beiden Renntage stimmt Pieren trotz aller Widrigkeiten zuversichtlich.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
In Adelboden ist man am Freitag ... mehr lesen
Männer vom Zivilschutz bei Aufbauarbeiten im Zielraum.
Silvan Zurbriggen verzichtet auf die kommenden Rennen.
Nach den Slaloms am 21. Dezember ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team der Männer auf neue Trainer. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 0°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass starker Schneeregen
Bern 0°C 6°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 3°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 9°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten