Ski alpin

Kristoffersen gewinnt auch im Flachen

publiziert: Sonntag, 17. Jan 2016 / 14:13 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 17. Jan 2016 / 15:57 Uhr
Der Norweger Henrik Kristoffersen, der drei der vier bisherigen Slaloms des Winters gewonnen hat, war auch auf ungewohnt flachem Gelände der Beste.
Der Norweger Henrik Kristoffersen, der drei der vier bisherigen Slaloms des Winters gewonnen hat, war auch auf ungewohnt flachem Gelände der Beste.

Die Slalomhänge können derzeit sein wie sie wollen, Henrik Kristoffersen setzt sich überall durch. Auch in Wengen setzt der Norweger seinen Siegeszug fort.

Henrik Kristoffersen war auch in Wengen nicht zu bezwingen. Der Norweger siegte im fünften Slalom des Winters zum vierten Mal und war auch auf ungewohnt flachem Gelände der Beste. Das Rennen fand nicht auf dem traditionellen Hang statt, sondern auf dem unteren Teil der Abfahrtsstrecke, wie bereits der Kombinations-Slalom vom Freitag. Kristoffersen verwies die beiden Italiener Giuliano Razzoli und Stefano Gross auf die Plätze 2 und 3. Kristoffersen machten das Wochenende aus norwegischer Sicht perfekt. Am Freitag hatte Kjetil Jansrud die Kombination gewonnen, am Samstag Aksel Lund Svindal die Abfahrt.

Marcel Hirscher tat sich im Flachen, wo einige Fahrer zwischendurch gar in die Hocke gingen, besonders schwer. Der Österreicher, in Wengen noch nie siegreich, lag schon bei Halbzeit lediglich im 10. Zwischenrang, danach schied er gar aus. Sein letzter Ausfall liegt genau ein Jahr zurück. Dies war in ... Wengen. Im Gesamt-Weltcup blieb Hirscher 15 Punkte hinter Svindal, und im Slalom-Weltcup liegt nun Hirscher 140 Punkte hinter Kristoffersen.

Für das Schweizer Team, das zuletzt sehr gute Ansätze gezeigt hat, ging der Tag mit einer grossen Enttäuschung zu Ende. Als einziger Schweizer klassierte sich als 24. der Bündner Marc Gini, der sich erstmals in diesem Winter für einen zweiten Durchgang qualifiziert. Im finalen Durchgang fuhr er aber zu hart, um sich entscheidend zu verbessern. Immerhin eroberte sich aber der Mann, der im November 2007 den bisher letzten Schweizer Sieg im Slalom eingefahren hat, die ersten Punkte der Saison.

Luca Aerni, der im ersten Lauf mit Nummer 21 auf den 7. Platz gefahren war, konnte die gute Ausgangslage nicht zu einem Spitzenplatz nutzen. Der Berner, der im Dezember in Madonna als Fünfter sein bisher bestes Ergebnis realisierte, rutschte im zweiten Durchgang weg. Und auch der Walliser Daniel Yule, 15. bei Halbzeit, schied aus - erstmals im aktuellen Winter aus.

(asu/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen Entfernungen direkt ins Sichtfeld des Trägers.
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen ...
eGadgets Eine innovative Generation vernetzter Skibrillen steht kurz davor, die Skigebiete zu erobern. Mit Augmented Reality ausgestattet, liefert die intelligente Skibrille namens ?Sirius? von Ostloong dem Träger Geschwindigkeits- und Richtungsanweisungen direkt ins Blickfeld. mehr lesen  
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels ... mehr lesen  
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte ... mehr lesen  
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 20°C 19°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 18°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 20°C 21°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten