Wetter spielt nicht mit

Männer-Abfahrt und Frauen-Riesenslalom abgesagt

publiziert: Samstag, 1. Feb 2014 / 10:46 Uhr / aktualisiert: Samstag, 1. Feb 2014 / 15:54 Uhr
In Kranjska Gora war die Sicherheit der Fahrerinnen nicht gewährleistet.(Archivbild)
In Kranjska Gora war die Sicherheit der Fahrerinnen nicht gewährleistet.(Archivbild)

Garstige Wetterbedingungen liessen am Samstag keine Rennen im Ski-Weltcup zu. Die Männer-Abfahrt in St. Moritz und der Frauen-Riesenslalom in Kranjska Gora (Sln) wurden abgesagt. Im Engadin war der Nebel der Spielverderber.

2 Meldungen im Zusammenhang
Bis kurz nach 14 Uhr hatten sie in St. Moritz gehofft, dass doch noch ein Wettkampf auf der verkürzten Corviglia-Strecke zur Austragung gelangt, dann folgte nicht unerwartet die Absage. Die rund 10'000 Zuschauer mussten enttäuscht werden. Wolken und Nebelbänke, die vor allem im Mittelteil störten, verhinderten eine klare Sicht. Aus Sicherheitsgründen wurde der Franzose Brice Roger mit der Nummer 1 trotz mehreren Anläufen nicht aus dem Starthaus gelassen.

Während mehr als zwei Stunden hatten die Verantwortlichen die Startzeit immer wieder verschoben. Sie spekulierten auf Aufhellungen. Diese gab es, doch sie hielten jeweils nicht lange an. Bei derart wechselhaften Verhältnissen wäre ein faires Rennen wohl nicht möglich gewesen.

Trotz anhaltendem Schneefall wäre die Rennpiste offenbar bereit gewesen. Die Organisatoren hatten ganze Arbeit geleistet. Im Zuge eines Kraftakts wurden mehr als 100'000 Kubikmeter Schnee gebändigt. FIS-Renndirektor Günter Hujara hatte dem WM-Gastgeber von 2017 am Freitagabend ein grosses Lob ausgesprochen. Die enormen Anstrengungen sind letztlich nicht belohnt worden.

Keine Olympia-Hauptprobe

Die Abfahrer, die am nächsten Sonntag schon in Sotschi um Olympia-Medaillen kämpfen, kamen so zu keinem Vergleich mehr vor dem Abflug nach Russland. Das letzte Kräftemessen in dieser Disziplin hat in Kitzbühel Hannes Reichelt gewonnen - der Österreicher, der wegen seiner Rückenverletzung in Sotschi nicht dabei sein kann.

In der Abfahrt haben sich in dieser Weltcup-Saison auch der Glarner Patrick Küng (Wengen), der Norweger Aksel Lund Svindal (Beaver Creek und Bormio), der Kanadier Erik Guay (Val Gardena) und der Italiener Dominik Paris (Lake Louise) in die Siegerliste eingetragen. Zwei Rennen vor Schluss führt Svindal im Disziplinen-Weltcup mit 80 Punkten Vorsprung vor Reichelt. Küng ist Dritter.

Heute Sonntag steht in St. Moritz ein Riesenslalom im Programm. Technische Rennen sind für gewöhnlich weniger gefährdet als Speed-Wettbewerbe. Doch auch für den «Riesen» sind die Prognosen düster. Im Engadiner Nobel-Ort wird erneut mit einer gehörigen Masse Schnee gerechnet. Gemäss Plan wird der erste Lauf um 10.30 Uhr lanciert.

Schnee und Regen in Kranjska Gora

Der Weltcup-Riesenslalom der Frauen, der ursprünglich in Maribor hätte ausgetragen werden sollen, konnte auch in Kranjska Gora nicht stattfinden. Die Bedingungen in Slowenien liessen erneut kein Rennen zu.

In Maribor hatte der Schneemangel die Durchführung von Riesenslalom und Slalom verhindert, nun machten die äusseren Verhältnisse auch im Ersatz-Ort den Verantwortlichen einen Strich durch die Rechnung. Nach den heftigen Schneefällen der letzten Tage hatte bereits die Präparation der Piste allergrösste Mühe bereitet. Am Renn-Tag verschlechterten sich die Bedingungen wegen Regens zusätzlich, so dass die Sicherheit der Fahrerinnen nicht gewährleistet gewesen wäre. Auf heute Sonntag ist in Kranjska Gora ein Slalom terminiert.

Ob und allenfalls wo und wann die am Samstag gestrichenen Rennen nachgeholt werden, ist noch unklar.

St. Moritz und Kranjska Gora könnten einen Vorgeschmack geboten haben auf Sotschi. Es ist nicht auszuschliessen, dass das Wetter auch in der Olympia-Stadt und der dazugehörenden Berg-Region verrückt spielt.

(ig/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ein im Skigebiet Corviglia in St. ... mehr lesen
Schneebrett ging nieder - das Rennen wird dadurch aber nicht beeinträchtigt.
Der Riesenslalom wird vom Samstag auf den Sonntag verschoben.(Archivbild)
Aufgrund der schlechten ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 4°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 1°C 2°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
Bern 1°C 5°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Genf 3°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten