Erster Slalomsieg für Tina Maze

Maria Riesch übernimmt die Führung im Gesamtweltcup

publiziert: Freitag, 18. Mrz 2011 / 12:20 Uhr / aktualisiert: Freitag, 18. Mrz 2011 / 14:34 Uhr
Maria Riesch führt mit 3 Zählern Vorsprung im Gesamtweltcup.
Maria Riesch führt mit 3 Zählern Vorsprung im Gesamtweltcup.

Beim Weltcup-Finale auf der Lenzerheide gewinnt die Slowenin Tina Maze den Frauen-Slalom. Dramatisch wird der Kampf um den Gesamt-Weltcup, in dem Maria Riesch wieder vorne liegt.

4 Meldungen im Zusammenhang
Tina Maze verwies die in dieser Saison bisher unschlagbare Österreicherin Marlies Schild um fünf Hundertstel auf Platz 2, doch die ganz grosse Spannung verspricht der Fight um den Gesamt-Weltcup, in dem sich die Lage dramatisch zugespitzt hat. Maria Riesch wurde zwei Hundertstel hinter der drittplatzierten Slowakin Veronika Zuzulova Vierte, und da die Amerikanerin Lindsey Vonn nur Platz 13 erreichte, konnte sich die Deutsche wieder an die Spitze der Gesamtwertung setzen. Einen Rückstand von 27 Punkten verwandelte Maria Riesch in einen Vorsprung von 3 Zählern. Ausstehend ist nur noch der Riesenslalom vom Samstag, sofern der wegen des momentan schlechten Wetters im Bündnerland überhaupt stattfinden kann.

Offene Ausgangslage

Es bleibt zu hoffen, dass die Vergabe der grossen Kristallkugel auf der Piste entschieden werden kann, nachdem Lindsey Vonn mit der Absage des Super-G bereits einer Chance beraubt wurde. Wenn gefahren werden kann, scheint die Ausgangslage völlig offen. Lindsey Vonn erreichte zuletzt in Spinderluv Mlyn als Dritte ihren ersten Podestplatz des Winters, und auch Maria Riesch stand in dieser Saison einmal auf dem Podium, als Zweite in Semmering. Für Riesch wäre es der erste Gewinn der grossen Kristallkugel, die zuletzt viermal in Serie an Vonn gegangen war.

Pech für Feierabend

Tina Maze feierte ihren 11. Weltcupsieg, aber erstmals triumphierte die Slowenin in einem Slalom, in dem sie bisher dreimal auf dem Podium vertreten war. Einzig im Super-G hat die 27-Jährige, die dem Schweizer Ski-Fabrikanten Stöckli den dritten Saison-Erfolg bescherte, noch nie gewonnen. Für Marlies Schild war es die erste «Niederlage» des Winters. In den sechs Slaloms, die sie zuvor beendet hatte, siegte die Österreicherin durchwegs.

Denise Feierabend, die einzige Schweizer Starterin, konnte sich im zweiten Durchgang dank der viertbesten Laufzeit um neun Ränge verbessern, was aber dennoch nicht zu Weltcuppunkten reichte. Als 16. fehlten ihr dazu vier Hundertstel. Zähler gibt es beim Finale nur für die besten 15.

Schlussklassement:
1. Tina Maze (Sln) 1:29,33. 2. Marlies Schild (Ö) 0,05 zurück. 3. Veronika Zuzulova (Slk) 0,64. 4. Maria Riesch (De) 0,66. 5. Maria Pietilä-Holmner (Sd) 0,67. 6. Kathrin Zettel (Ö) 0,74. 7. Christina Geiger (De) 0,76. 8. Michaela Kirchgasser (Ö) 0,97. 9. Nastasia Noens (Fr) 1,07. 10. Susanne Riesch (De) 1,31. Ferner: 13. Lindsey Vonn (USA) 1,65. - Ohne Weltcuppunkte: 16. Denise Feierabend (Sz) 1,77. - Gesamt-Weltcup: 1. Riesch 1728. 2. Vonn 1725.

(bg/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese skialpin.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ... mehr lesen  
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 1°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
Bern 2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Genf 0°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 6°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten