Ski alpin

Pinturault gewinnt erstmals im Riesenslalom

publiziert: Sonntag, 24. Feb 2013 / 12:06 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 24. Feb 2013 / 14:47 Uhr
Alexis Pinturault
Alexis Pinturault

Alexis Pinturault gewinnt erstmals einen Weltcup-Riesenslalom. Der Franzose setzt sich in Garmisch-Partenkirchen vor dem Österreicher Marcel Hirscher und dem Weltmeister Ted Ligety aus den USA durch.

Pinturault feierte seinen vierten Sieg im Weltcup, den dritten in diesem Winter, nachdem er im Dezember schon den Slalom in Val d'Isère und im Januar in Wengen die Super-Kombination für sich entschieden hatte. Dank Bestzeit im zweiten Durchgang hielt Pinturault Hirscher und Ligety mit 60 respektive 63 Hundertsteln Vorsprung deutlich in Schach. Hirscher war nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Am Samstag hatte er seine Anreise nach Garmisch-Partenkirchen unterbrochen, um sich von einem Arzt untersuchen zu lassen. Hirscher wurde von Glieder- und Bauschmerzen sowie Durchfall geplagt. Ligety unterliefen in beiden Läufen Fehler. Gleichwohl rettete der Amerikaner seine eindrückliche Serie in seiner Spezialdisziplin. Nach sechs Riesenslaloms steht er mit vier Siegen und zwei dritten Rängen zu Buch. Dazu gesellt sich die erfolgreiche Titelverteidigung an der WM in Schladming.

Nach halbem Pensum hatten die Zuschauer auf einen Sieg eines Einheimischen hoffen dürfen. Der in Partenkirchen wohnende Felix Neureuther lag in Führung, Felix Dopfer aus Garmisch an dritter Stelle. Doch Neureuther patzerte und fiel auf Platz 12 zurück. Dopfer fädelte ein und schied nach einem spektakulären Sturz aus. Damit wurde es nichts mit dem zweiten Weltcup-Sieg eines Deutschen im Riesenslalom. Den bislang einzigen hatte Max Rieger vor fast 40 Jahren, im März 1973, in Mont-Sainte-Anne (Ka) eingefahren.

Swiss-Ski war zum ersten Mal in diesem Winter mit drei Fahrern im zweiten Lauf eines Riesenslaloms vertreten. Didier Défago sicherte sich mit Rang 19 wertvolle Punkte im Kampf um die Teilnahme am Saisonfinale von Mitte März in Lenzerheide. Die zwei anderen Schweizer «Finalisten» schafften Premieren. Manuel Pleisch und Elia Zurbriggen qualifizierten sich erstmals für den zweiten Lauf eines Weltcup-Riesenslaloms und sicherten sich die ersten Weltcup-Punkte. Der Bündner Pleisch belegte Platz 23, der Sohn von Pirmin Zurbriggen Rang 26. Marc Berthod, Thomas Tumler und der erstmals im Weltcup eingesetzte Vincent Gaspoz waren im ersten Lauf ausgeschieden.

Garmisch-Partenkirchen (De). Weltcup-Riesenslalom der Männer: 1. Alexis Pinturault (Fr) 2:32,60. 2. Marcel Hirscher (Ö) 0,42 zurück. 3. Ted Ligety (USA) 0,45. 4. Marcus Sandell (Fi) 0,55. 5. Manfred Mölgg (It) 0,66. 6. Aksel Lund Svindal (No) 0,79. 7. Steve Missillier (Fr) 1,16. 8. Philipp Schörghofer (Ö) 1,60. 9. Marcel Mathis (Ö) 1,87. 10. Massimiliano Blardone (It) 2,20. 11. André Myhrer (Sd) 2,27. 12. Felix Neureuther (De) 2,29. Ferner: 19. Didier Défago (Sz) 2,71. 23. Manuel Pleisch (Sz) 3,62. 26. Elia Zurbriggen (Sz) 4,01.

(asu/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team der Männer auf neue Trainer. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
Bern 1°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 3°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 5°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten