Weltcup-Abfahrt in Garmisch

Reichelt eine Hundertstelsekunde vor Baumann

publiziert: Samstag, 28. Feb 2015 / 15:35 Uhr / aktualisiert: Samstag, 28. Feb 2015 / 16:08 Uhr
Hannes Reichelt. (Archivbild)
Hannes Reichelt. (Archivbild)

Nur eine Woche nach ihrem dreifachen Erfolg von Saalbach stehen auch in der Weltcup-Abfahrt in Garmisch drei Österreicher auf dem Podium. Hannes Reichelt gewinnt 0,01 Sekunden vor Romed Baumann.

Seit der Abfahrts-Pleite der WM in Beaver Creek stürzen sich die Österreicher so erfolgreich die Pisten hinunter wie zu ihren ganz grossen Zeiten. In Garmisch war die Reihe wieder an Hannes Reichelt, der nach der längsten Abfahrt der Saison am Wengener Lauberhorn auch die zweitkürzeste des Winters für sich entschied. Reichelt gewann den Sprint am Kreuzeck, denn die Strecke war wegen Nebels verkürzt worden. Sie war allerdings immer noch rund 13 Fahrsekunden länger als die Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel, die ebenfalls auf verkürztem Parcours stattgefunden hatte.

Allerdings wurde es so knapp wie überhaupt nur möglich. Um einen einzigen Hundertstel setzte sich Reichelt vor Teamkollege Romed Baumann, der damit seinen ersten Abfahrtssieg erneut verpasste. Zum vierten Mal belegte er nunmehr Platz 2. Den dritten Platz auf dem Podium sicherte sich Olympiasieger Matthias Mayer - trotz einer leichten Grippe.

Schweizer jenseits der Medaillenränge

Didier Défago fehlten zu einem Platz auf dem Podium lediglich 23 Hundertstel, doch dies reichte nur noch zum 9. Platz. Der Walliser durfte mit seinem Rennen aber dennoch zufrieden sein. Er wählte eine risikoreiche Linie, was sich aber letztlich rangmässig zu wenig auszahlte. Weltmeister Patrick Küng war in dieser Prüfung der knappen Abstände nur einen Zehntel langsamer als Défago, aber auch ihm blieb schliesslich nur der 12. Platz.

Der Rest der Schweizer Mannschaft sah sich deutlich geschlagen und landete ausserhalb der Top 20. Beat Feuz musste gar froh sein, gesund das Ziel erreicht zu haben. Der Emmentaler war an einem Sprung gefährlich in Rücklage geraten.

Unter die Geschlagenen reihte sich auch Kjetil Jansrud. Als 19. machte der Norweger nur wenige Punkte. Im Abfahrts-Weltcup rückte ihm dadurch Reichelt wieder bis auf 84 Punkte nahe und im Kampf um den Gesamt-Weltcup kann er mit solchen Ergebnissen Marcel Hirscher nicht bedrängen. Sein Rückstand auf den Österreicher beträgt 104 Punkte. Und am Sonntag steht in Garmisch wieder ein Riesenslalom auf dem Programm.

Resultate:
1. Hannes Reichelt (Ö) 1:11,90. 2. Romed Baumann (Ö) 0,01 zurück. 3. Matthias Mayer (Ö) 0,24. 4. Silvano Varettoni (It) 0,28. 5. Dominik Paris (It) 0,31. 6. Marco Sullivan (USA) 0,39. 7. Vincent Kriechmayr (Ö) 0,41. 8. Georg Streitberger (Ö) 0,45. 9. Didier Défago (Sz) 0,47. 10. Max Franz (Ö) 0,48.

11. Adrien Théaux (Fr) 0,50. 12. Patrick Küng (Sz) 0,57. 13. Johan Clarey (Fr) 0,62. 14. Siegmar Klotz (It) 0,68. 15. Mattia Casse (It) 0,69. 16. Peter Fill (It) 0,72. 17. Steven Nyman (USA) 0,73. 18. Benjamin Thomsen (Ka) 0,74. 19. Klaus Brandner (De), Maxence Muzaton und Kjetil Jansrud (No) 0,75.

22. Travis Ganong (USA) 0,76. 23. Carlo Janka (Sz) 0,80. Ferner: 27. Beat Feuz (Sz) 0,88. 30. Mauro Caviezel (Sz) 0,91. 34. Guillermo Fayed (Fr) 1,07. 41. Silvan Zurbriggen (Sz) 1,37. - 49 Fahrer gestartet und klassiert.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
Bern 1°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 3°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 5°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten