Rocca führt - Schweizer enttäuschend

publiziert: Sonntag, 8. Jan 2006 / 12:36 Uhr

Giorgio Rocca, der Gewinner der drei bisherigen Weltcup-Slaloms des Winters, war auch im ersten Lauf in Adelboden die dominierende Figur.

Und wieder Rocca: Der Italiener dominiert auch in Adelboden - zumindest im ersten Lauf. (Archivbild)
Und wieder Rocca: Der Italiener dominiert auch in Adelboden - zumindest im ersten Lauf. (Archivbild)
Giorgio Rocca führt elf Hundertstel vor Ted Ligety. Daniel Albrecht und Marc Berthod sind die einzigen Schweizer Finalisten. Die Youngsters Albrecht und Berthod schafften den Sprung in die ersten 30 nur knapp. Der Walliser liegt an 27., der Bündner an 28. Stelle.

Zurbriggen am dritten Tor

Für Silvan Zurbriggen war der erste Auftritt des Winters vor heimischem Publikum schon kurz nach dem Start verpfuscht. Der Walliser rutschte im dritten Tor weg und büsste damit jegliche Chance auf die Qualifikation für den zweiten Lauf ein. Zurbriggen macht derzeit die schwierigste Phase seiner Karriere durch. Er ist nach wie vor auf der Suche nach dem optimalen Material. Nach dem schweren Sturz im Super-G-Training von Ende Juli in Zermatt und der damit verbundenen vierwöchigen Zwangspause konnte er die Abstimmungsarbeiten nicht wie gewünscht vorantreiben. Dazu läuft er einem Trainingsrückstand hinterher.

Urs Imboden verpasste in seinem ersten Weltcup-Slalom seit einem Jahr die Qualifikation für den zweiten Lauf nur knapp. Nach dem Slalom in Kitzbühel war der Bündner aus dem Weltcup-Kader eliminiert worden. Imboden bereitete sich auf eigene Kosten auf diesen Winter vor. Marc Gini scheiterte wie am Vortag im Riesenslalom im Steilhang.

Rocca - und Ligety

Mit Rocca vermochte nur Ligety mitzuhalten. Der 21-jährige Amerikaner hatte in den bisherigen Slaloms mit zwei 3. und einem 6. Rang überzeugt. Die nachfolgenden Kalle Palander und Benjamin Raich liegen schon sieben Zehntel zurück.

Der erste Lauf des vierten Weltcup-Slalom des Winters war die erwartet schwierige Aufgabe, die auch im Kreise der Prominenz viele Ausfallopfer forderte. Auf der Strecke blieben unter anderen Bode Miller, Rainer Schönfelder, der vor zwei Jahren den zuvor letzten Slalom in Adelboden gewonnen hatte, Manfred Pranger, Mario Matt und Aksel Lund Svindal.

Stand nach dem 1. Lauf: 1. Giorgio Rocca (It) 48,94. 2. Ted Ligety (USA) 0,11 zurück. 3. Kalle Palander (Fi) 0,70. 4. Benjamin Raich (Ö) 0,71. 5. Ivica Kostelic (Kro) 0,92. 6. André Myhrer (Sd) und Akira Sasaki (Jap) 1,09. 8. Jean-Pierre Vidal (Fr) 1,41. 9. Markus Larsson (Sd) 1,51. 10. Michael Janyk (Ka) 1,65. 11. Kjetil Jansrud (No) 1,69. 12. Cristian Deville (It) 1,81. 13. Alois Vogl (De) 1,86. 14. Reinfried Herbst (Ö) 2,18. 15. Patrick Thaler (It) 2,24. Ferner: 27. Daniel Albrecht (Sz) 3,40. 28. Marc Berthod (Sz). -- Nicht für den 2. Lauf der besten 30 Besten qualifiziert: Urs Imboden (Sz) 3,76. Silvan Zurbriggen (Sz) 6,96. Marc Gini (Sz) 9,75. -- Ausgeschieden u.a.: Manfred Pranger (Ö), Rainer Schönfelder (Ö), Mario Matt (Ö), Thomas Grandi (Ka), Aksel Lund Svindal (No), Bode Miller (USA).

(lg/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team der Männer auf neue Trainer. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig22 °C- / -0 / 58
Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp)sonnig13 °C0 / 11310 / 35
Arosasonnig19 °C70 / 1005 / 41
Crans - Montanasonnig13 °C0 / 02 / 24
Davossonnig11 °C0 / 02 / 54
Engelberg - Titlissonnig8 °C0 / 15010 / 28
Flims Laax Falerasonnig9 °C0 / 04 / 28
Flumserbergsonnig14 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengensonnig14 °C0 / 09 / 27
Hoch Ybrigsonnig18 °C0 / 600 / 13
Kanderstegsonnig18 °C40 / 801 / 7
Klosterssonnig12 °C0 / 02 / 54
Lenzerheidesonnig20 °C0 / 05 / 41
Les Diableretssonnig12 °C20 / 1304 / 43
Meiringen - Haslibergsonnig22 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig12 °C0 / 2204 / 22
Verbier - 4Vallées sonnig9 °C0 / 971 / 73
Wildhaus - Gamserruggsonnig14 °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhornsonnig15 °C0 / 07 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 11°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten