Souverän

Sieg Nummer 5 in Beaver Creek

publiziert: Sonntag, 7. Dez 2014 / 19:00 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 7. Dez 2014 / 23:23 Uhr
Ted Ligety holte sich souverän den Titel.
Ted Ligety holte sich souverän den Titel.

Ted Ligety feiert in Beaver Creek seinen bereits fünften Sieg. Der Weltmeister und Olympiasieger aus den USA gewinnt vor seinem Heim-Publikum den Weltcup-Riesenslalom souverän.

Ted Ligety lag nach dem ersten Durchgang an vierter Stelle, mit allerdings lediglich 25 Hundertsteln Rückstand auf den führenden Österreicher Benjamin Raich. Im zweiten Lauf aber wies er seine Gegner ein weiteres Mal in die Schranken. Nach 2010, 2011, 2012 und 2013 hiess der Sieger in Beaver Creek auch 2014 Ted Ligety. Der Amerikaner, der im Oktober beim Gletscher-Prolog nach einem schweren Patzer nur Rang 10 belegt hatte, siegte 18 Hundertstel vor dem Franzosen Alexis Pinturault und sechs Zehntel vor dem Österreicher Marcel Hirscher, dem Sieger von Sölden.

Ligety hat sich zuletzt eine Fraktur an der Hand zugezogen, doch dies hinderte den 30-Jährigen nicht am Sieg. Er sicherte sich Weltcupsieg Nummer 24, den 23. in seiner starken Disziplin, die er seit längerem beherrscht. Mit seinen 23 Erfolgen im Riesenslalom zog er zudem mit Michael von Grünigen in der ewigen Siegerliste gleich. Den nunmehr allein noch vor ihm liegenden Allerbesten wird allerdings auch Ligety nicht mehr erreichen. Der Schwede Ingemar Stenmark brachte es einst aus 46 Siege, exakt doppelt so viele wie Ligety aktuell auf dem Konto hat.

Janka abgeschlagen

Carlo Janka, der einzige Schweizer in den Top 30 der Startliste, hatte im ersten Lauf einen Fehler begangen, der ihm die Chance auf eine absolute Spitzenklassierung raubte. Im zweiten Lauf machte es der Bündner aber viel besser. Janka verbesserte sich dank Laufbestzeit vom 22. auf den 7. Schlussrang. Der Riesenslalom-Hang und der Schnee in Beaver Creek behagen ihm ja bekanntlich sehr gut. 2009 hatte Janka hier gewonnen und letzten Winter war er mit Nummer 68 auf den 6. Platz gefahren.

Neben Janka holten sich zwei weitere Bündner Weltcuppunkte. Gino Caviezel verbesserte sich im zweiten Durchgang vom 27. auf den 18. Schlussrang, was seiner drittbesten Weltcup-Klassierung entsprach. Und Thomas Tumler, tags zuvor überraschender 13. im Super-G, egalisierte als 26. sein bisher bestes Riesenslalom-Ergebnis. Er hat seine Schulter-Luxation, die er erst Mitte Oktober erlitten hat, erstaunlich schnell überwunden.

Rangliste:
1. Ted Ligety (USA) 2:34,07. 2. Alexis Pinturault (Fr) 0,18 zurück. 3. Marcel Hirscher (Ö) 0,60. 4. Benjamin Raich (Ö) 0,87. 5. Victor Muffat Jeandet (Fr) 0,94. 6. Thomas Fanara (Fr) 1,07. 7. Carlo Janka (Sz) 1,08. Ferner: 18. Gino Caviezel (Sz) 1,98. 26. Thomas Tumler (Sz) 3,02.

(ww/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen Entfernungen direkt ins Sichtfeld des Trägers.
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen ...
eGadgets Eine innovative Generation vernetzter Skibrillen steht kurz davor, die Skigebiete zu erobern. Mit Augmented Reality ausgestattet, liefert die intelligente Skibrille namens ?Sirius? von Ostloong dem Träger Geschwindigkeits- und Richtungsanweisungen direkt ins Blickfeld. mehr lesen  
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels ... mehr lesen  
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 13°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewitterhaft
Basel 13°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
St. Gallen 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewitterhaft
Bern 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Genf 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 12°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten