Ski Alpin: Verbesserte Schweizer - Maier Schnellster

publiziert: Donnerstag, 4. Dez 2003 / 22:32 Uhr

Die Schweizer haben im einzigen Training vor den Weltcup- Abfahrten in Beaver Creek (USA) die erhoffte Steigerung gebracht. Bruno Kernen war als Achter der Beste. Der Allerschnellste war Hermann Maier.

Bruno Kernen war im Training der beste Schweizer. (Bild: Archiv)
Bruno Kernen war im Training der beste Schweizer. (Bild: Archiv)
Das Klassement mit Kernen, Cavegn (10.), Didier Cuche und Didier Défago, die hinter dem Liechtensteiner Marco Büchel gemeinsam Zwölfte wurden, sieht aus Schweizer Sicht vor allem zeitmässig um einiges freundlicher aus als nach dem ersten Training in Lake Louise, als die "Arrivierten" ausnahmslos über zwei Sekunden hinter dem Schnellsten, dem Österreicher Andreas Schifferer, zurückgelegen hatten. Diesmal hielt sich ihr Rückstand auf Maier mit acht Zehnteln bis einer guten Sekunde in Grenzen.

"Ich bin wieder einmal anständig skigefahren. Ich wollte reagieren, und das ist mir gelungen", sagte der erleichterte Bruno Kernen, der sich nach wie vor mit zwei geprellten Rückenwirbel- Fortsätzen als Folge des Trainingssturzes in Nakiska herumschlägt. "Während dem Fahren spüre ich allerdings nichts." Franco Cavegn war von seiner gefahrenen Zeit überrascht. "Ich hatte nicht gedacht, so gut unterwegs gewesen zu sein, denn ich war einige Male weg von der Ideallinie." Und der an der linken Schulter handicapierte Didier Cuche konnte berichten, dass es ihm von Tag zu Tag besser gehe. Nach dem missratenen Auftritten in Lake Louise habe er noch mehr an die vergangene Saison gedacht, sagte der Neuenburger. Vor zwölf Monaten hatte Cuche in Beaver Creek den Super-G für sich entschieden.

Ambrosi Hoffmann ("Ich bin froh, dass ich nicht im Netz gelandet zu sein") verpasste im unteren Streckenteil ein Tor. Auf die Startnummer in der heutigen Abfahrt, dem Ersatzrennen für Val d´Isère, hat das Malheur für den Davoser keine Konsequenzen. Weil nur ein Training ausgetragen wurde, ist die Weltrangliste für die Startliste massgebend; die ersten 30 des Rankings nehmen die Prüfung in umgekehrter Reihenfolge in Angriff.

In der internen Qualifikation sicherten sich Rolf von Weissenfluh, Tobias Grünenfelder, Paul Accola und Daniel Züger die letzten vier Schweizer Startplätze für Freitag. Ihnen genügten Platzierungen hinter den 25 Besten. Über die Klinge springen mussten Jürg Grünenfelder, Konrad Hari und Sämi Perren. Kernen, Cuche, Cavegn, Défago und Hoffmann waren gesetzt.

Fast auf den Tag genau drei Jahre nach seiner letzten Fahrt auf seiner Lieblingsstrecke übernahm Hermann Maier bereits wieder das Kommando. "Es ist einfach fantastisch, hier runterzufahren", sagte der Salzburger, der seine Freude schon während der Fahrt zeigte. "Beim Zielsprung habe ich einen Jauchzer losgelassen." Dass Maier in seiner Analyse von der Leistung im obersten Abschnitt nicht besonders angetan war, ist kein Wunder. "Seit dem Unfall fehlt mir mir im rechten Bein das Gefühl für die Flachstücke."

Als überraschender Zweiter unterstrich Bjarne Solbakken seine gute Frühform. Der Norweger hatte schon in Lake Louise verblüfft, als er mit der Nummer 48 auf Platz 12 vorgefahren war.

Im Gegensatz zu den Schweizern verzichteten die Österreicher auf eine Qualifikation; Cheftrainer Toni Giger hatte die Startplätze für die heutige Abfahrt unabhängig von den Trainingsleistungen im voraus fixiert. Christoph Gruber, in der vergangenen Woche in Lake Louise einmal Trainingsschnellster, Peter Rzehak, der das Training als Dritter (!) beendete, und Benni Raich sind deshalb zum Zuschauen verurteilt.

Resultate des Trainings

1. Hermann Maier (Ö) 1:41,14. 2. Bjarne Solbakken (No) 0,09 zurück. 3. Peter Rzehak (Ö) 0,19. 4. Klaus Kröll (Ö) 0,28. 5. Daron Rahlves (USA) 0,56. 6. Hans Knauss (Ö) 0,64. 7. Andreas Schifferer (Ö) 0,71. 8. Bruno Kernen (Sz) 0,85. 9. Sébastien Fournier-Bidoz (Fr) 0,97. 10. Franco Cavegn (Sz) 0,99. 11. Marco Büchel (Lie) 1,04. 12. Didier Cuche (Sz) und Didier Défago (Sz) je 1,08.

Ferner: 14. Lasse Kjus (No) 1,19. 17. Hannes Trinkl (Ö) 1,40. 18. Bode Miller (USA) 1,42. 21. Kristian Ghedina (It) 1,74. 26. Rolf von Weissenfluh (Sz) 1,88. 28. Tobias Grünenfelder (Sz) 1,97. 33. Paul Accola (Sz) 2,27. 34. Michael Walchhofer (Ö) 2,28. 37. Daniel Züger (Sz) 2,40. 52. Jürg Grünenfelder (Sz) 3,69. 57. Konrad Hari (Sz) 4,18. 60. Sämi Perren (Sz) 4,63. -- 71 gestartet, 61 klassiert. -- Disqualifiziert: Ambrosi Hoffmann (Sz) und Stephan Eberharter (Ö), beide Torfehler.

Technische Daten: Piste Birds of Prey, 2715 m Länge, 757 m HD, 42 Tore; Kurssetzer Helmuth Schmalzl (FIS/It).

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig22 °C- / -0 / 58
Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp)sonnig13 °C0 / 11310 / 35
Arosasonnig19 °C70 / 1005 / 41
Crans - Montanasonnig13 °C0 / 02 / 24
Davossonnig11 °C0 / 02 / 54
Engelberg - Titlissonnig8 °C0 / 15010 / 28
Flims Laax Falerasonnig9 °C0 / 04 / 28
Flumserbergsonnig14 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengensonnig14 °C0 / 09 / 27
Hoch Ybrigsonnig18 °C0 / 600 / 13
Kanderstegsonnig18 °C40 / 801 / 7
Klosterssonnig12 °C0 / 02 / 54
Lenzerheidesonnig20 °C0 / 05 / 41
Les Diableretssonnig12 °C20 / 1304 / 43
Meiringen - Haslibergsonnig22 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig12 °C0 / 2204 / 22
Verbier - 4Vallées sonnig9 °C0 / 971 / 73
Wildhaus - Gamserruggsonnig14 °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhornsonnig15 °C0 / 07 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 14°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 16°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 16°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten