Im ersten Abfahrtstraining der Ski-WM belegt Didier Cuche Platz 2

Ski: Cuche heizt den Österreichern ein

publiziert: Mittwoch, 31. Jan 2001 / 16:04 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 31. Jan 2001 / 16:52 Uhr

St. Anton - Völlig entgegen seinen Gewohnheiten gab Didier Cuche schon im ersten Training zur WM-Abfahrt von St. Anton schon ziemlich «Gas» und hielt die Bestzeit, bis ihn Werner Franz noch um eine halbe Sekunde übertraf.

Mit Silvano Beltrametti (5.) heizte ein zweiter Schweizer den Österreichern ein, die drei der ersten vier Plätze belegten.

«Diese Zeiten wollen gar nichts besagen», relativierte Cuche, «die andern sind noch nicht am Limit gefahren. Das konnte ich am Fernsehen genau mitverfolgen. Wichtiger ist für mich, dass ich eine gute Linie gefunden habe». Immerhin kämpfen drei Österreicher, darunter der Trainingsbeste Werner Franz sowie Josef Strobl und Peter Rzehak, noch um den fünften Startplatz, so dass sie das Training kaum allzu locker angegangen sind.

Die Piste wird allgemein als sehr kurvig beschrieben und war nach übereinstimmender Ansicht bei der ersten Fahrt auch noch nicht allzu schnell. Dazu herrschten im oberen Teil prekäre Sichtverhältnisse (Nebel und leichter Schneefall), weshalb zumindest die Top-Favoriten ihre Karten noch nicht aufdeckten. «Ich bin erst mit 70 Prozent gefahren», bekannte Hermann Maier, der als Vierter ins Ziel kam. Neben Titelverteidiger Maier sind bei den Österreichern noch Fritz Strobl, Stephan Eberharter sowie neu Hannes Trinkl gesetzt, der als einziger in diesem Winter noch kein Rennen gewonnen hat.

Eine bemerkenswerte Fahrt bot Silvano Beltrametti, der trotz seiner Handverletzung vom ersten Meter an voll attackierte und bis zu halber Distanz der Schnellste war vor Cuche (0,10 zurück), Fritz Strobl (0,16) und und Franz (0,39). «Dann machte ich einen gröberen Schnitzer», sagt Beltrametti, der gleichwohl nur gut eine Sekunde auf die Besten und nur 12 Hundertstel auf Maier verlor.

Auch Paul Accola (8.) hielt ebenfalls gut mit und war von den Kombinierern mit Abstand der Schnellste. Aufgrund der Zeiten im ersten Training braucht er ausser den beiden Norwegern Kjus und Aamodt sowie dem Österreicher Walchhofer niemand zu fürchten; Slalom-Spezialist Mario Matt, der ebenfalls die Kombination bestreiten will, verlor beispielsweise über sechs Sekunden.

Weniger gut mit der stark drehenden Piste kamen die übrigen Schweizer zurecht. Franco Cavegn, Bruno Kernen und der Kombinierer Didier Defago verloren dreieinhalb Sekunden. Kernen hatte auch 1997 in Sestriere im ersten Training fast vier Sekunden verloren. Ersatzmann Rolf von Weissenfluh konnte nur mit viel Glück einen Sturz verhindern und traf mit zwölf Sekunden Verspätung am Ziel ein. «Vielleicht war ich etwas unkonzentriert», meinte der Berner. «Als man mir mitteilte, ich wäre nur Ersatzmann, hatte ich damit keine Mühe damit. Ich fand den Entscheid richtig. Als ich jetzt aber erstmals trainierte, spürte ich, dass halt doch etwas die Spannung weg ist. Vielleicht war mit das eine Warnung.»

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ... mehr lesen  
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig-6 °C27 / 4012 / 38
Aletsch Arena sonnig-15 °C52 / 6516 / 35
Arosa Lenzerheidesonnig-8 °C10 / 2014 / 43
Arosa Lenzerheidesonnig-7 °C15 / 5114 / 43
Crans - Montanaleicht bewölkt-12 °C10 / 354 / 24
Davossonnig-15 °C15 / 5020 / 54
Engelberg - Titlisleicht bewölkt-17 °C20 / 8017 / 30
Flims Laax Faleraleicht bewölkt-16 °C9 / 857 / 28
Flumserbergleicht bewölkt-12 °C10 / 507 / 17
Grindelwald - Jungfrau Ski Regionleicht bewölkt-11 °C20 / 5014 / 68
Hoch-Ybrigleicht bewölkt-9 °C0 / 01 / 13
Kanderstegleicht bewölkt-8 °C40 / 801 / 7
Klosterssonnig-15 °C15 / 5021 / 54
Les Diableretsleicht bewölkt-13 °C20 / 1306 / 33
Meiringen - Haslibergleicht bewölkt-6 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig-14 °C30 / 1659 / 22
Verbiersonnig-16 °C27 / 5429 / 73
Wildhaus - Toggenburgleicht bewölkt-11 °C15 / 300 / 6
Zermatt - Matterhornsonnig-12 °C10 / 3532 / 38
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 0°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -6°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern -3°C 2°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 0°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten