Finanzkrise im französischen Skiverband

Ski alpin: Streik der alpinen Skitrainer Frankreichs

publiziert: Mittwoch, 21. Mrz 2001 / 15:19 Uhr

Paris - Die alpinen Skitrainer Frankreichs bestreiken die Landesmeisterschaften in Les Ménuires und Courchevel vom 23.-25. März. Sie wollen damit auf die Finanzkrise innerhalb des Verbandes aufmerksam machen.

«Die finanziellen und politischen Probleme im Verband haben negative Auswirkungen auf den Trainingsbetrieb und stellen ein Risiko für unseren Sport dar», sagt Männer-Chef Gilles Brenier. «Wir wollen nicht länger schweigen und mit dieser Aktion die Öffentlichkeit sensibilisieren.» Am Boykott beteiligen sich sämtliche 40 Alpintrainer.

Während der Saison hätten sie versucht, die Probleme unter Verschluss zu halten, sagt Brenier. Aber es sei vorgekommen, dass sie Hotels verlassen hätten, ohne die Rechnungen bezahlen zu können; die Kreditkarten des Verbandes seien blockiert gewesen. Personen aus dem Umkreis der Mannschaft seien für die Schulden gerade gestanden. Ein Teil der Trainer hat den Lohn nur dank eines Darlehens bekommen, das der Verband aufnehmen musste.

Gilles Brenier sieht die mittelfristige Zukunft mit den Olympischen Spielen 2002 gefährdet und möchte mit diesem Streik ein Zeichen setzen und zur Solidarität aufrufen. «Das Schiff schwimmt immer noch und gar nicht so schlecht», sagt Brenier, «wir wollen keinen Krieg, aber aufzeigen, dass es so nicht weiter gehen kann».

Der alpine Skisport Frankreichs erlebte mit drei WM-Medaillen, darunter dem ersten Speed-Titel einer Fahrerin (Régine Cavagnoud) seit Bestehen des Verbandes, sechs Weltcupsiegen und 20 Podestplätzen einen der erfolgreichsten Winter seit Jahren.

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team der Männer auf neue Trainer. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 9°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 10°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 9°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Bern 7°C 11°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 9°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 8°C 11°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 8°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten